Smartes Türschloss: Nukis erstes Smart Lock mit integriertem WLAN

Nuki hat die neue Generation seines smarten Türschlosses vorgestellt. Vom neuen Smart Lock gibt es zwei unterschiedliche Ausführungen.

Artikel veröffentlicht am ,
Neues Smart Lock 3.0 von Nuki
Neues Smart Lock 3.0 von Nuki (Bild: Nuki)

Nuki bringt noch dieses Jahre die nächste Generation eines Smart Locks auf den Markt. Anders als beim noch aktuellen Smart Lock 2.0 gibt es diesmal eine Ausführung mit integriertem WLAN. Damit ist keine separate Nuki Bridge mehr erforderlich, um das Smart Lock aus der Ferne steuern zu können.

Stellenmarkt
  1. Senior Network Security Architect (m/w/d)
    Deichmann SE, Essen
  2. Business Continuity Manager:in (w/d/m)
    Haufe Group, Freiburg im Breisgau
Detailsuche

Das Smart Lock ist mit den meisten Türen kompatibel und kann bequem angebracht werden, ohne dass Löcher gebohrt werden müssen. Das smarte Türschloss bewegt quasi mittels Motorkraft einen Schlüssel, der im Zylinder steckt, um die Tür per App steuerbar zu machen. Die Tür sollte daher einen Doppelzylinder mit Not- und Gefahrenfunktion haben, damit die Tür weiterhin mit einem normalen Schlüssel geöffnet werden kann, falls es technische Probleme geben sollte.

An diesem Grundprinzip hat sich beim Smart Lock 3.0 nichts geändert. Das neue Modell soll einen verbesserten Motor erhalten, der auch leiser sein soll. Als weitere Änderung gibt es das neue Smart Lock künftig auch in Weiß. Damit soll das Aufsatzschloss weniger auffällig sein, weil laut Nuki die meisten Türen innen weiß sind oder zumindest eine helle Farbe haben.

Neues Smart Lock 3.0 ohne Türsensor

Das bisherige Smart Lock 2.0 ist schwarz und damit im Vergleich deutlich auffälliger, wenn die Tür innen einen hellen Farbton hat. Das Smart Lock 3.0 soll den gleichen Funktionsumfang wie das bisherige Smart Lock 2.0 bieten. Es kann in Bluetooth-Reichweite mit der Nuki-App gesteuert werden. Ein Türsensor gehört jedoch nicht mehr zum Lieferumfang, dieser muss bei der Neuvorstellung separat gekauft werden.

Golem Karrierewelt
  1. Adobe Photoshop Aufbaukurs: virtueller Zwei-Tage-Workshop
    15./16.12.2022, Virtuell
  2. Elastic Stack Fundamentals – Elasticsearch, Logstash, Kibana, Beats: virtueller Drei-Tage-Workshop
    14.-16.02.2023, Virtuell
Weitere IT-Trainings

Das Smart Lock 3.0 ist als Einstiegsgerät in die Welt der Smart Locks gedacht und künftig gibt es ein Oberklassemodell, das Smart Lock 3.0 Pro mit integriertem WLAN. Dieses Türschloss kann von unterwegs aus gesteuert werden, die Bluetooth-Reichweite spielt dann keine Rolle mehr. Nachträglich kann auch das Smart Lock 3.0 mit WLAN versorgt werden, dann aber wie bisher über die separat erhältliche Nuki Bridge.

Die WLAN-Funktionen im Pro-Modell gehen auf die Akkulaufzeit. Daher wird das Smart Lock 3.0 Pro gleich mit dem Power Pack geliefert. Damit soll eine Akkulaufzeit von vier Monaten erreicht werden. Auch beim Pro-Modell ist kein Türsensor dabei, der muss separat erworben werden.

  • Neues Smart Lock von Nuki (Bild: Nuki)
  • Neues Smart Lock von Nuki (Bild: Nuki)
  • Neues Smart Lock von Nuki (Bild: Nuki)
  • Neues Smart Lock von Nuki (Bild: Nuki)
  • Neues Smart Lock von Nuki (Bild: Nuki)
  • Neues Smart Lock von Nuki (Bild: Nuki)
  • Neues Smart Lock von Nuki (Bild: Nuki)
  • Neues Smart Lock von Nuki (Bild: Nuki)
  • Neues Smart Lock von Nuki (Bild: Nuki)
  • Neues Smart Lock von Nuki (Bild: Nuki)
Neues Smart Lock von Nuki (Bild: Nuki)

Nuki will im November 2021 zunächst das Smart Lock 3.0 Pro in Schwarz und Weiß auf den Markt bringen. Dieses wird für 250 Euro verkauft. Im Dezember 2021 soll dann das Smart Lock 3.0 folgen, das für 150 Euro nur in Weiß angeboten wird. Der separat erhältliche Türsensor wird für 40 Euro erscheinen. Zum Vergleich: Das bisherige Smart Lock 2.0 kostet samt Türsensor derzeit 200 Euro und zusammen mit Bridge sowie Sensor sind es 300 Euro. Wer auf den Türsensor verzichten kann, muss weniger für den Einstieg in die Smart-Lock-Welt zahlen.

Voraussichtlich im Februar 2022 will Nuki für Bestandskunden eine Upgrade-Option bieten. Dann soll es möglich sein, mit weniger Kosten auf das neue Smart Lock 3.0 zu wechseln. Nähere Details wird es dazu erst später geben.

Bisheriges Zubehör kann weiter genutzt werden

Alles bisherige Zubehör für Nukis Smart Lock soll auch mit den neuen Modellen kompatibel sein. Allerdings kann der neue Türsensor nur im Zusammenspiel mit einem Smart Lock 3.0 verwendet werden.

Im Test war Golem.de mit dem Smart Lock 2.0 von Nuki zufrieden. Das Schloss lässt sich leicht anbringen und bietet sinnvolle Komfortfunktionen, die den Alltag vereinfachen können.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Oliver Blume
VW verwirft Trinity-Modell und plant nochmal neu

VWs Ingenieure müssen den Trinity neu planen, weil das Design bei der Konzernspitze durchgefallen ist. Zudem gibt es eine neue Softwarestrategie.

Oliver Blume: VW verwirft Trinity-Modell und plant nochmal neu
Artikel
  1. Amazon Shopper Panel: Amazon zahlt für Überwachung des Smartphone-Datenverkehrs
    Amazon Shopper Panel
    Amazon zahlt für Überwachung des Smartphone-Datenverkehrs

    Wer seinen gesamten Smartphone-Datenverkehr über Amazons Server leitet, wird mit einem monatlichen Gutschein dafür bezahlt.

  2. Bundesnetzagentur: In November gab es erneut viele Post-Beschwerden
    Bundesnetzagentur
    In November gab es erneut viele Post-Beschwerden

    In diesem Jahr hat es bereits mehr als doppelt so viele Beschwerden über die Deutsche Post gegeben wie im vorherigen Jahr.

  3. Soziale Netzwerke: Liken bei Hasspostings kann strafbar sein
    Soziale Netzwerke
    Liken bei Hasspostings kann strafbar sein

    Facebook-Nutzer, die nicht davor zurückschrecken, diskriminierende oder beleidigende oder Postings zu liken, sollten sich das gut überlegen. Denn das Drücken des Gefällt-mir-Buttons kann hier erhebliche rechtliche Folgen haben.
    Von Harald Büring

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • PS5-Bundle vorbestellbar • SanDisk Extreme PRO 1TB 141,86€ • Amazon-Geräte bis -53% • Mindstar: Alphacool Eiswolf 2 AiO 360 199€, AMD-Ryzen-CPUs zu Bestpreisen • Alternate: WD_BLACK P10 2TB 76,89€ • Advent-Tagesdeals bei MediaMarkt/Saturn • Thrustmaster Ferrari GTE Wheel 87,60€ [Werbung]
    •  /