Smartes Laden: Elli und Mitnetz Strom testen Netzintegration von E-Autos

Die Volkwagen-Tochter Elli und Mitnetz Strom erproben, wie Elektroautos ins Stromnetz integriert werden können, um es zu entlasten

Artikel veröffentlicht am ,
Laden des E-Autos
Laden des E-Autos (Bild: Volkswagen Group Charging)

Das Projekt von Elli und Mitnetz Strom soll zeigen, wie mit Geldanreizen intelligentes Laden von Elektrofahrzeugen realisiert werden kann. So soll mithilfe einer Software überschüssiger Wind- und Solarstrom zum günstigen Laden von E-Autos genutzt werden.

Stellenmarkt
  1. DevOps Entwickler (m/w/d)
    ABUS Security Center GmbH & Co. KG, Affing (bei Augsburg)
  2. Specialist Prozessmanagement (CIS) (m/w/d)
    HUMMEL AG, Denzlingen
Detailsuche

"Das smarte Laden in unserer Pilotanwendung unterstützt die Energiewende in vielen Dimensionen. Die Nutzung von lokalem Strom aus erneuerbaren Energien wird erhöht und das Mobilitätsbedürfnis des Kunden sichergestellt. Am Ende profitieren Kunden von geringeren Strompreisen für die Ladung ihrer E-Pkw und senken ihren individuellen CO2-Fußabdruck", so Dr. Niklas Schirmer, Vice President Strategy der Volkswagen Group Charging GmbH.

Aus der Pilotanwendung, die in der Nähe von Zwickau stattfinden soll, wie Electrive.net berichtet, sollen Handlungsempfehlungen für die weitere Ausgestaltung des rechtlichen und regulatorischen Rahmens abgeleitet werden. Zudem wird ein skalierbares Konzept für einen sicheren und effizienten Datenaustausch erarbeitet.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Lasse Bierstrom 31. Mär 2022 / Themenstart

Das wird vor allem für Eigenheimbesitzer interessant sein, da der Typ 2 Stecker nicht...

F.Nixda 31. Mär 2022 / Themenstart

Was im asiatischen Raum über den sowieso Bidirektionalen ChaDeMo-Anschluss schon seit...

Kommentieren



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Liberty Lifter
US-Militär lässt ein eigenes Ekranoplan entwickeln

In den 1960er Jahren schockten die Sowjets den Westen mit dem Kaspischen Seemonster. Die Darpa will ein eigenes, besseres Bodeneffektfahrzeug bauen.

Liberty Lifter: US-Militär lässt ein eigenes Ekranoplan entwickeln
Artikel
  1. Abo: Spielebranche streitet über Game Pass
    Abo
    Spielebranche streitet über Game Pass

    Nach Kritik von Sony gibt es mehr Stimmen aus der Spielebranche, die Game Pass problematisch finden - aber auch klares Lob für das Abo.

  2. Microsoft: Der Android-App-Store für Windows 11 kommt nach Deutschland
    Microsoft
    Der Android-App-Store für Windows 11 kommt nach Deutschland

    Build 2022 Der Microsoft Store soll noch attraktiver werden. So können Kunden ihre Apps künftig ohne lange Wartezeiten direkt veröffentlichen.

  3. Dev Box: Die schnelle und einfache Entwicklungmaschine aus der Cloud
    Dev Box
    Die schnelle und einfache Entwicklungmaschine aus der Cloud

    Build 2022Das Einrichten einzelner Rechner zur Entwicklung kann viel Aufwand machen. Mit der Dev Box aus der Cloud will Microsoft das vereinfachen.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Xbox Series X bestellbar • Samsung SSD 1TB 79€ • LG OLED TV 77" 56% günstiger: 1.099€ • Alternate (u. a. Cooler Master Curved Gaming-Monitor 34" UWQHD 144 Hz 459€) • Sony-Fernseher bis zu 47% günstiger • Cyber Week: Alle Deals freigeschaltet • Samsung schenkt 19% MwSt.[Werbung]
    •  /