Smartes Display: Amazon zeigt neuen Echo Show mit 8-Zoll-Display für 130 Euro

Amazon hat einen neuen Echo Show vorgestellt. Kunden haben mittlerweile die Wahl zwischen vier Displayauflösungen. Das neue Modell ist 8 Zoll groß und reiht sich zwischen dem Echo Show der ersten Generation und dem 10-Zoll-Modell ein.

Artikel veröffentlicht am ,
Echo Show 8
Echo Show 8 (Bild: Amazon)

Alexa auf einem Display ist ein Komfortgewinn. Es ist praktisch, wenn wir uns nicht alle Informationen ansagen lassen müssen, sondern uns diese auch anzeigen lassen können. Insofern bringen die Smart Displays von Amazon mehr Komfort, wenn der digitale Assistent intensiv verwendet wird. Mit der Einführung des Echo Show 8 erhalten Kunden noch mehr Auswahl bei der Displaygröße.

Stellenmarkt
  1. SAP S / 4HANA Entwickler (m/w/d) - ABAP und Formulare
    Sikla GmbH, Villingen-Schwenningen
  2. Entwicklungsingenieur (m/w/d) im Bereich Maschinensoftware
    Kleemann GmbH, Göppingen
Detailsuche

Der Kunde kann derzeit zwischen 5 Zoll, 7 Zoll, 8 Zoll und 10 Zoll wählen. Der Echo Show 8 hat wie der Echo Show einen Schiebemechanismus, um die Kameralinse abdecken zu können. Das neue Modell hat eine 1-Megapixel-Kamera, das genügt für Videotelefonate. Bei den übrigen Smart Displays von Amazon kann die Kamera über Einstellungen am Gerät abgeschaltet werden. Es gibt aber keine von außen erkennbare Abschaltvorrichtung.

Der Echo Show 8 hat ein Display mit einer Größe von 8 Zoll und einer HD-Auflösung. Die Auflösung erscheint im Vergleich zu modernen Smartphones gering, aber die Geräte werden eher aus größerer Entfernung verwendet, sodass die vergleichsweise geringe Auflösung nicht negativ auffällt. Auf der Rückseite befindet sich ein 3,5-mm-Ausgang für den Anschluss höherwertiger Lautsprecher. Auf der Oberkante sind Tasten zur Lautstärkeregelung und zur Abschaltung des eingebauten Mikrofons.

  • Echo Show 8 (Bild: Amazon)
  • Echo Show 8 (Bild: Amazon)
  • Echo Show 8 (Bild: Amazon)
  • Echo Show 8 (Bild: Amazon)
  • Echo Show 8 (Bild: Amazon)
Echo Show 8 (Bild: Amazon)

Amazon verspricht für den Echo Show 8 einen guten Klang; der Echo Show 10 hat uns gut gefallen, war uns im Bassbereich nur etwas zu aufdringlich. Das kleinere Gehäuse und der geringere Preis könnten darauf hindeuten, dass der Echo Show 8 klanglich schwächer abschneidet als der Echo Show 10.

Golem Akademie
  1. IT-Fachseminare der Golem Akademie
    Live-Workshops zu Schlüsselqualifikationen
  2. 1:1-Videocoaching mit Golem Shifoo
    Berufliche Herausforderungen meistern
  3. Online-Sprachkurse mit Golem & Gymglish
    Kurze Lektionen, die funktionieren
Weitere IT-Trainings

Auch der Echo Show 8 kann dazu genutzt werden, auf Zuruf Inhalte von Prime Video abzuspielen. Andere Videostreamingdienste wie etwa Netflix werden nicht unterstützt. Auf dem Gerät sind zwei Browser installiert, sodass sich beliebige Webseiten damit besuchen lassen. Beide Browser verfügen aber nicht über eine Sprachsteuerung, dann müssen alle Eingaben am Display vorgenommen werden.

Amazon will den Echo Show 8 am 21. November 2019 auf den Markt bringen. Das Smart Display soll für 130 Euro erscheinen. Zum Vergleich: Der Echo Show 5 kostet regulär 90 Euro, der Echo Show der ersten Generation mit 7 Zoll Display hat einen Listenpreis von 220 Euro und das 10-Zoll-Modell des Echo Show wird für 230 Euro verkauft. Als weiteres Alexa-Gerät mit Display gibt es noch den Echo Spot, der aber derzeit von Amazon nicht mehr angeboten wird und wohl vom Echo Show 5 ersetzt wurde.

Auch interessant:

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Star Wars
Youtuber bekommt für Deep Fakes Job bei Lucasfilm

Mit Deepfakes schafft Shamook überzeugendere Varianten von Star-Wars-Figuren, als es Disney je gelungen ist. Jetzt arbeitet er bei ILM.

Star Wars: Youtuber bekommt für Deep Fakes Job bei Lucasfilm
Artikel
  1. IBM, OpenAI, Volocopter: Das Flugtaxi nimmt jetzt echte Passagiere auf
    IBM, OpenAI, Volocopter
    Das Flugtaxi nimmt jetzt echte Passagiere auf

    Sonst noch was? Was am 28. Juli 2021 neben den großen Meldungen sonst noch passiert ist, in aller Kürze.

  2. Flight Simulator im Benchmark-Test: Sim Update 5 lässt Performance abheben
    Flight Simulator im Benchmark-Test
    Sim Update 5 lässt Performance abheben

    Die Optimierungen bei Bildrate und Speicherbedarf sind derart immens, dass wir kaum glauben können, noch den Flight Simulator zu spielen.
    Ein Test von Marc Sauter

  3. Mass Effect: Mehrheit der Spieler ist galaktisch gut
    Mass Effect
    Mehrheit der Spieler ist galaktisch gut

    Weiblicher oder männlicher Shepard, Gegner leben lassen? EA hat die Entscheidungen in der Legendary Edition von Mass Effect ausgewertet.


Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Schnäppchen • Samsung-Monitore Amazon Exclusive günstiger (u. a. G7 32" QLED Curved WQHD 240Hz 559€) • AKRacing Core EX-Wide SE Gaming-Stuhl 229€ • Thrustmaster TCA Officer Pack Airbus Edition 119,99€ • Flight Simulator Xbox Series X 69,99€ [Werbung]
    •  /