Abo
  • IT-Karriere:

Smartes Display: Amazon zeigt neuen Echo Show mit 8-Zoll-Display für 130 Euro

Amazon hat einen neuen Echo Show vorgestellt. Kunden haben mittlerweile die Wahl zwischen vier Displayauflösungen. Das neue Modell ist 8 Zoll groß und reiht sich zwischen dem Echo Show der ersten Generation und dem 10-Zoll-Modell ein.

Artikel veröffentlicht am ,
Echo Show 8
Echo Show 8 (Bild: Amazon)

Alexa auf einem Display ist ein Komfortgewinn. Es ist praktisch, wenn wir uns nicht alle Informationen ansagen lassen müssen, sondern uns diese auch anzeigen lassen können. Insofern bringen die Smart Displays von Amazon mehr Komfort, wenn der digitale Assistent intensiv verwendet wird. Mit der Einführung des Echo Show 8 erhalten Kunden noch mehr Auswahl bei der Displaygröße.

Stellenmarkt
  1. windeln.de, München
  2. OEDIV KG, Bielefeld

Der Kunde kann derzeit zwischen 5 Zoll, 7 Zoll, 8 Zoll und 10 Zoll wählen. Der Echo Show 8 hat wie der Echo Show einen Schiebemechanismus, um die Kameralinse abdecken zu können. Das neue Modell hat eine 1-Megapixel-Kamera, das genügt für Videotelefonate. Bei den übrigen Smart Displays von Amazon kann die Kamera über Einstellungen am Gerät abgeschaltet werden. Es gibt aber keine von außen erkennbare Abschaltvorrichtung.

Der Echo Show 8 hat ein Display mit einer Größe von 8 Zoll und einer HD-Auflösung. Die Auflösung erscheint im Vergleich zu modernen Smartphones gering, aber die Geräte werden eher aus größerer Entfernung verwendet, sodass die vergleichsweise geringe Auflösung nicht negativ auffällt. Auf der Rückseite befindet sich ein 3,5-mm-Ausgang für den Anschluss höherwertiger Lautsprecher. Auf der Oberkante sind Tasten zur Lautstärkeregelung und zur Abschaltung des eingebauten Mikrofons.

  • Echo Show 8 (Bild: Amazon)
  • Echo Show 8 (Bild: Amazon)
  • Echo Show 8 (Bild: Amazon)
  • Echo Show 8 (Bild: Amazon)
  • Echo Show 8 (Bild: Amazon)
Echo Show 8 (Bild: Amazon)

Amazon verspricht für den Echo Show 8 einen guten Klang; der Echo Show 10 hat uns gut gefallen, war uns im Bassbereich nur etwas zu aufdringlich. Das kleinere Gehäuse und der geringere Preis könnten darauf hindeuten, dass der Echo Show 8 klanglich schwächer abschneidet als der Echo Show 10.

Auch der Echo Show 8 kann dazu genutzt werden, auf Zuruf Inhalte von Prime Video abzuspielen. Andere Videostreamingdienste wie etwa Netflix werden nicht unterstützt. Auf dem Gerät sind zwei Browser installiert, sodass sich beliebige Webseiten damit besuchen lassen. Beide Browser verfügen aber nicht über eine Sprachsteuerung, dann müssen alle Eingaben am Display vorgenommen werden.

Amazon will den Echo Show 8 am 21. November 2019 auf den Markt bringen. Das Smart Display soll für 130 Euro erscheinen. Zum Vergleich: Der Echo Show 5 kostet regulär 90 Euro, der Echo Show der ersten Generation mit 7 Zoll Display hat einen Listenpreis von 220 Euro und das 10-Zoll-Modell des Echo Show wird für 230 Euro verkauft. Als weiteres Alexa-Gerät mit Display gibt es noch den Echo Spot, der aber derzeit von Amazon nicht mehr angeboten wird und wohl vom Echo Show 5 ersetzt wurde.

Auch interessant:



Anzeige
Top-Angebote
  1. 337,00€
  2. 69,99€ (Release am 25. Oktober)
  3. 39,99€ (Release am 3. Dezember)
  4. (aktuell u. a. Corsair Glaive RGB Gaming-Maus für 32,99€, Microsoft Office 365 Home 1 Jahr für...

Folgen Sie uns
       


Oneplus 7T - Fazit

Das Oneplus 7T ist der Nachfolger des Oneplus 7 - und hat einige interessante Hardware-Upgrades bekommen. Im Test von Golem.de schneidet das Smartphone entsprechend gut ab.

Oneplus 7T - Fazit Video aufrufen
Change-Management: Die Zeiten, sie, äh, ändern sich
Change-Management
Die Zeiten, sie, äh, ändern sich

Einen Change zu wollen, gehört heute zum guten Ton in der Unternehmensführung. Doch ein erzwungener Wandel in der Firmenkultur löst oft keine Probleme und schafft sogar neue.
Ein Erfahrungsbericht von Marvin Engel

  1. IT-Jobs Der Amtsschimmel wiehert jetzt agil
  2. MINT Werden Frauen überfördert?
  3. Recruiting Wenn das eigene Wachstum zur Herausforderung wird

Rohstoffe: Lithium aus dem heißen Untergrund
Rohstoffe
Lithium aus dem heißen Untergrund

Liefern Geothermiekraftwerke in Südwestdeutschland bald nicht nur Strom und Wärme, sondern auch einen wichtigen Rohstoff für die Akkus von Smartphones, Tablets und Elektroautos? Das Thermalwasser hat einen so hohen Gehalt an Lithium, dass sich ein Abbau lohnen könnte. Doch es gibt auch Gegner.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Wasserkraft Strom aus dem Strom
  2. Energie Wie Mikroben Methan mit Windstrom produzieren
  3. Erneuerbare Energien Die Energiewende braucht Wasserstoff

IT-Sicherheit: Auch kleine Netze brauchen eine Firewall
IT-Sicherheit
Auch kleine Netze brauchen eine Firewall

Unternehmen mit kleinem Geldbeutel verzichten häufig auf eine Firewall. Das sollten sie aber nicht tun, wenn ihnen die Sicherheit ihres Netzwerks wichtig ist.
Von Götz Güttich

  1. Anzeige Wo Daten wirklich sicher liegen
  2. Erasure Coding Das Ende von Raid kommt durch Mathematik
  3. Endpoint Security IT-Sicherheit ist ein Cocktail mit vielen Zutaten

    •  /