Abo
  • Services:
Anzeige
Der Babolat-Pure-Drive-Tennisschläger im Einsatz
Der Babolat-Pure-Drive-Tennisschläger im Einsatz (Bild: Michael Wieczorek/Golem.de)

Smarter Tennisschläger ausprobiert: App, Satz und Sieg

Der Babolat-Pure-Drive-Tennisschläger im Einsatz
Der Babolat-Pure-Drive-Tennisschläger im Einsatz (Bild: Michael Wieczorek/Golem.de)

Treffsicher wie ein Profi oder doch eher Laienniveau? Wir haben einen Monat lang unser Tennisspiel von unserem smarten Schläger Babolat Play auswerten lassen - und dabei ganz schön viel Ehrgeiz entwickelt.
Von Michael Wieczorek

Ich blicke auf den gelben Filzball hoch über meinem Kopf, hole aus und schlage ihn über das Netz ins gegnerische Feld. War das jetzt ein Aufschlag oder ein Schmetterball? Mein smarter Tennisschläger kann den Schlag nicht so recht zuordnen - die meisten meiner Überkopfbälle wertet er als Schmetterball, manchmal auch meine Aufschläge. Einen Monat lang habe ich mit dem Tennisschläger Babolat Play Pure Drive Smart gespielt, meine Daten fleißig mit einem iPad synchronisiert und Fortschritte wie Fehler entdeckt.

Anzeige
  • Der Schläger Babolat Play Pure Drive im Einsatz (Fotos: Michael Wieczorek/Golem.de)
  • Die App registriert den Schläger über eine erste Bluetooth-Verbindung.
  • Eine blinkende blaue LED zeigt an, dass der Schläger die Aktivitäten aufzeichnet und eingeschaltet ist.
  • Der Schläger Babolat Play Pure Drive im Einsatz
  • Wir haben einen Dämpfer installiert, um Schwingungen zu reduzieren.
  • Die Babolat-Play-App
  • Die Babolat-Play-App
  • Die Babolat-Play-App
  • Die Babolat-Play-App
  • Die Babolat-Play-App
  • Die Babolat-Play-App
  • Die Babolat-Play-App
  • Die Babolat-Play-App
Eine blinkende blaue LED zeigt an, dass der Schläger die Aktivitäten aufzeichnet und eingeschaltet ist.

Der Smart-Racket speichert Daten darüber, wie ich den Ball treffe (Anzahl, Power und Treffpunkt), differenziert sehr genau zwischen Vorhand und Rückhand und zeigt, mit wie viel Spin ich die Bälle anschneide. Als Tennisschläger überzeugt der Babolat bei der Verarbeitung, dem Gewicht und auch der Bespannung. Bei Smash- und Drive-Schlägen bringt er die Bälle zielgenau und fest auf die andere Seite. Slices und Volley-Stopps gelingen ebenfalls problemlos.

150 Stunden Daten im Griff

Aufgeladen wird der Schläger über ein mitgeliefertes Micro-USB-Kabel. Voll geladen zeichnet er bis zu 6 Stunden Daten am Stück auf, die über Bluetooth an ein mobiles Endgerät mit Windows Phone, Android oder iOS übertragen werden. Der interne Speicher sichert maximal 150 Stunden Spielfortschritt. Um eine Aufzeichnung zu starten, muss der An-Aus-Schalter länger gedrückt gehalten werden, bis eine blaue LED zu blinken beginnt.

Um ein Match so genau wie möglich aufzuzeichnen, muss immer der Bluetooth-Knopf an der Unterseite des Griffs kurz gedrückt werden. So teilt der Schläger die Daten in Sätze ein. Wird der Druck vergessen, geraten die Aufschlagspiele und damit auch die Daten durcheinander. In einer spannenden Partie eine unnötige Hürde.

Die Sensoren, die im Griff des Schlägers verbaut sind, arbeiten in der Regel selbst bei Amateuren wie mir zuverlässig, wie der Langzeittest zeigt. Und bei Profis unterscheidet er auch erheblich besser zwischen Aufschlag und Schmetterball, wie sich herausstellt, als ich den Schläger einer ehemaligen Federations-Cup-Spielerin für einen kurzen Test in die Hand drücke. Auch als ein mehrmaliger ehemaliger Meister im Doppel der Altherren-Kreisliga den Schläger schwingt, ordnen die Sensoren die Schlagtypen zuverlässiger zu als bei mir. Volleys werden aber immer als simple Vor- oder Rückhand verbucht.

Das Analysespiel nach dem Spiel 

eye home zur Startseite
Maddix 06. Okt 2015

Zapp glaub ich heißt das ding. Geht auch für Golfschläger :)

tschundeee 06. Okt 2015

Na dann bespannt man denen das Ding einfach ein paar Kilo weicher ;) Interessanter...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Actian Germany GmbH, Hamburg-Volksdorf
  2. Schwarz IT Infrastructure & Operations Services GmbH & Co. KG, Neckarsulm
  3. über Harvey Nash GmbH, Hamburg, Frankfurt am Main
  4. rhenag Rheinische Energie Aktiengesellschaft, Siegburg


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 6,99€
  2. 18,99€ statt 39,99€
  3. 65,89€ (Bestpreis!)

Folgen Sie uns
       


  1. Sicherheitslücke

    Caches von CDN-Netzwerken führen zu Datenleck

  2. Open Source

    Microsoft tritt Cloud Native Computing Foundation bei

  3. Q6

    LGs abgespecktes G6 kostet 350 Euro

  4. Google

    Youtube Red und Play Music fusionieren zu neuem Dienst

  5. Facebook Marketplace

    Facebooks Verkaufsplattform kommt nach Deutschland

  6. Ryzen 3 1300X und 1200 im Test

    Harte Gegner für Intels Core i3

  7. Profitbricks

    United Internet kauft Berliner Cloud-Anbieter

  8. Lipizzan

    Google findet neue Staatstrojaner-Familie für Android

  9. Wolfenstein 2 angespielt

    Stahlskelett und Erdbeermilch

  10. Streaming

    Facebooks TV-Shows sollen im August starten



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Ausprobiert: JPEGmini Pro komprimiert riesige JPEGs um bis zu 80 Prozent
Ausprobiert
JPEGmini Pro komprimiert riesige JPEGs um bis zu 80 Prozent
  1. Google KI erstellt professionelle Panoramen
  2. Bildbearbeitung Google gibt Nik Collection auf

Kryptowährungen: Bitcoin steht vor grundlegenden Änderungen
Kryptowährungen
Bitcoin steht vor grundlegenden Änderungen
  1. Linux-Distributionen Mehr als 90 Prozent der Debian-Pakete reproduzierbar
  2. Die Woche im Video Strittige Standards, entzweite Bitcoins, eine Riesenkonsole
  3. Kryptowährung Bitcoin notiert auf neuem Rekordhoch

Matebook X im Test: Huaweis erstes Ultrabook glänzt
Matebook X im Test
Huaweis erstes Ultrabook glänzt
  1. Porsche Design Huaweis Porsche-Smartwatch kostet 800 Euro
  2. Smartphone Neues Huawei Y6 für 150 Euro bei Aldi erhältlich
  3. Huawei Neue Rack- und Bladeserver für Azure Stack vorgestellt

  1. Re: Erster Eindruck..

    Some0NE | 20:44

  2. Re: Braucht man das?

    Rulf | 20:43

  3. Re: Welche GPU?

    ArcherV | 20:41

  4. Re: YouTube Red würde ich sofort nehmen

    attitudinized | 20:40

  5. Re: Wo ist nun die Sicherheitslücke...

    Technik Schaf | 20:38


  1. 18:56

  2. 17:35

  3. 16:44

  4. 16:27

  5. 15:00

  6. 15:00

  7. 14:45

  8. 14:31


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel