• IT-Karriere:
  • Services:

Smarter Lautsprecher: Homepod-Reparaturen kosten fast so viel wie ein neues Gerät

Der smarte Lautsprecher Homepod von Apple kostet in den USA rund 350 US-Dollar. Wenn das Gerät außerhalb der Garantie repariert werden soll, werden 80 Prozent des Kaufpreises fällig.

Artikel veröffentlicht am ,
Teure Reparaturen beim Homepod
Teure Reparaturen beim Homepod (Bild: Apple)

Wer den Homepod von Apple zur Reparatur gibt, muss damit rechnen, außerhalb der Garantiezeit fast den Neupreis des Geräts zahlen zu müssen. Apple verlangt eine Reparaturpauschale von rund 280 US-Dollar, sollte der smarte Lautsprecher kaputt sein. Das sind 80 Prozent des Verkaufspreises in den USA. Für Deutschland, wo es den Lautsprecher bisher noch nicht gibt, liegen keine Informationen über die Reparaturpauschale vor.

Stellenmarkt
  1. WBS GRUPPE, deutschlandweit (Home-Office)
  2. WBS GRUPPE, Berlin (Home-Office)

Apple bietet eine zweijährige Garantieverlängerung namens Apple Care+ für rund 40 US-Dollar an. Damit kosten zwei Reparaturen innerhalb dieser Zeit jeweils nur eine Servicegebühr von etwa 40 US-Dollar. Netz Kabel ist Apple gnädiger: Das kostet nur 29 US-Dollar, wie 9to5mac erfahren hat.

Auf den ersten Blick erscheint es unwahrscheinlich, dass der Homepod überhaupt kaputtgeht. Er wird immerhin nicht wie ein Smartphone oder Tablet herumgetragen. Doch Kinder, Haustiere, Gäste und Unachtsamkeit könnten durchaus dazu führen, dass der teure Lautsprecher zu Schaden kommt.

Derart hohe Reparaturpreise sind bei Apple nichts Neues. Bei Apples Airpods steckt nicht nur in den Ohrhörern, sondern auch in der Ladeschale jeweils ein Akku. Innerhalb der Garantiezeit verlangt Apple 55 Euro für jeden einzelnen Akkutausch. Falls also die Akkus in beiden Airpods hinüber sind, muss der Kunde für den Austausch 110 Euro bezahlen und damit deutlich mehr als die Hälfte des Neupreises von 180 Euro. Wenn auch noch der Akku in der Ladeschale defekt sein sollte, steigen die Kosten auf 165 Euro - das sind gerade mal 15 Euro weniger als der Neupreis. Noch höhere Kosten fallen nach Ablauf der Garantiezeit an. Dann verlangt Apple für jeden Akkutausch pauschal 75 Euro. Diese Kosten fallen auch dann an, wenn ein Airpod-Stöpsel oder die Ladeschale ersetzt werden.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. WD Blue SN550 1TB PCIe-SSD für 88€, Philips 65OLED855/12 65 Zoll OLED für 1.999€)
  2. (u. a. 24-Stunden-Deals (u. a. Sony KD-77AG9 77 Zoll OLED für 2.477€ inkl. Direktabzug), Sandisk...
  3. 939€ (Bestpreis)
  4. 159€ (Bestpreis)

F1ndus 12. Feb 2018

Die Reparaturkosten sind bei Apple natürlich hoch, aber ich hab angefangen, alles selber...

nurmalsoamrande 12. Feb 2018

Beim Technik Faultier auf Youtube gibts ein Video, da zeigt er es, wie man das Kabel...

plutoniumsulfat 12. Feb 2018

Da ist das Kabel ja auch erstens dicker und zweitens darauf ausgelegt.

slead 11. Feb 2018

Gib denen doch keine Ideen....

Ugly 11. Feb 2018

Um die 60 Euro beim S7 Edge


Folgen Sie uns
       


Razer Kyio Pro Webcam - Test

Webcams müssen keine miese Bildqualität haben, wie Razers Kyio Pro in unserem Test beweist.

Razer Kyio Pro Webcam - Test Video aufrufen
Programm für IT-Jobeinstieg: Hoffen auf den Klebeeffekt
Programm für IT-Jobeinstieg
Hoffen auf den Klebeeffekt

Aktuell ist der Jobeinstieg für junge Ingenieure und Informatiker schwer. Um ihnen zu helfen, hat das Land Baden-Württemberg eine interessante Idee: Es macht sich selbst zur Zeitarbeitsfirma.
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. Arbeitszeit Das Sechs-Stunden-Experiment bei Sipgate
  2. Neuorientierung im IT-Job Endlich mal machen!
  3. IT-Unternehmen Die richtige Software für ein Projekt finden

Weclapp-CTO Ertan Özdil: Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!
Weclapp-CTO Ertan Özdil
"Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!"

Der CTO von Weclapp träumt von smarter Software, die menschliches Eingreifen in der nächsten ERP-Generation reduziert. Deutschen Perfektionismus hält Ertan Özdil aber für gefährlich.
Ein Interview von Maja Hoock


    Fiat 500 als E-Auto im Test: Kleinstwagen mit großem Potenzial
    Fiat 500 als E-Auto im Test
    Kleinstwagen mit großem Potenzial

    Fiat hat einen neuen 500er entwickelt. Der Kleine fährt elektrisch - und zwar richtig gut.
    Ein Test von Peter Ilg

    1. Vierradlenkung Elektrischer GMC Hummer SUV fährt im Krabbengang seitwärts
    2. MG Cyberster MG B Roadster mit Lasergürtel und Union Jack
    3. Elektroauto E-Auto-Prämie übersteigt in 2021 schon Vorjahressumme

      •  /