Abo
  • Services:
Anzeige
Google Home wird erweiterbar
Google Home wird erweiterbar (Bild: Spencer Platt/Getty Images)

Smarter Lautsprecher: Google will Home intelligenter machen

Google Home wird erweiterbar
Google Home wird erweiterbar (Bild: Spencer Platt/Getty Images)

Google Home soll leistungsfähiger werden. Mit diesem Ziel bietet Google Entwicklern die Möglichkeit, sogenannte Conversations Actions zu programmieren. Dann können die eigenen Dienste mit dem smarten Lautsprecher verwendet werden.

Google öffnet seinen Assistant ein Stück weit und gestattet Drittanbietern, sogenannte Conversations Actions zu entwickeln. Vorerst sind diese auf den Einsatz mit Google Home beschränkt, dem smarten Lautsprecher von Google. Interessierte Entwickler können sich bei Google anmelden, um dann ihre eigenen Dienste auf den Lautsprecher zu bringen. Die Nutzung dieser Dienste ist in Form einer Unterhaltung möglich.

Anzeige

Bisher gestattete Google nur ausgewählten Partnern, solche Erweiterungen für Google Home zu programmieren. Hier gibt es derzeit eine Zweiteilung: Die Partner waren auf Direct Actions beschränkt und bleiben es auch. Wer solche Direct Actions für Home anbieten wolle, müsse sich auf eine Partnerschaft mit Google einlassen, erklärte Jason Douglas, PM Director for Actions on Google The Verge.

Zwei Welten

Die Conversational Actions werden über ein Schlüsselwort aufgerufen. Wenn etwa ein Restaurant die Essensbestellung darüber ermöglichen will, dann muss die Bezeichnung der Action aufgerufen werden. Das Muster wäre dann in etwa so: "Ok Google, spreche zu Restaurant XY".

Anders sieht es bei Direct Actions aus, die auf ein solches Signalwort verzichten. Diese Aktionen sind etwa dazu gedacht, das Licht umzuschalten, die Heizung zu regulieren oder ein Lied abzuspielen. Damit dies zügig erledigt werden kann, wird auf Signalwörter verzichtet.

Google stellt interessierten Entwicklern die passenden Werkzeuge zur Verfügung, um Conversational Actions anzulegen. Hierbei können die Programmierer Beispielsätze nennen, die dann analysiert werden, um basierend darauf ähnlich strukturierte Sätze zu erzeugen. Damit soll sichergestellt werden, dass die Action auf verschiedene Kommandos vom Nutzer reagiert. Das Ganze kann dann im Browser oder mit Google Home ausprobiert werden.

Nutzer erhalten erst später Zugriff auf Erweiterungen

Wann Besitzer eines Home-Lautsprechers auf diese Erweiterungen zugreifen können, ist noch unklar. Nutzer sollen alle Actions direkt aufrufen können, ohne sie vorher installieren oder aktivieren zu müssen. Google will keinen klassischen Store dafür bereitstellen. Hierbei bleibt aber unklar, wie Anwender überhaupt davon erfahren sollen, dass etwa Restaurant XY mit Home genutzt werden kann. Dafür will Google erst noch eine Lösung entwickeln. Erst Anfang nächsten Jahres will Google dafür eine Lösung zeigen.

Google Home soll im Frühjahr 2017 in Deutschland erscheinen. Vorerst wird der smarte Lautsprecher nur in Nordamerika verkauft.

Amazons Echo ist erweiterbar

Amazon verkauft in Deutschland nach wie vor die Echo-Lautsprecher nur per Einladung. Wann es den smarten Lautsprecher für alle geben wird, ist noch nicht bekannt. Die Echo-Lautsprecher können über Skills um neue Funktionen erweitert werden. In einer Art Skills-Store können sich Echo-Besitzer über die verfügbaren Skills informieren. Diese können dann aktiviert werden. Wer mehrere Echo-Geräte über ein Amazon-Konto nutzt, erhält automatisch alle installierten Skills auf allen Geräten. Die Skills werden in der Cloud aktiviert, es findet keine Installation auf den Geräten selbst statt.


eye home zur Startseite



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Carmeq GmbH, Ingolstadt
  2. MÜNCHENSTIFT GmbH, München
  3. Robert Bosch GmbH, Leonberg
  4. ESG Elektroniksystem- und Logistik-GmbH, Garching


Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Valerian, Kong: Skull Island, Jungle)
  2. 39,99€ mit Gutschein VFL6ESJY
  3. 199,90€ + 5,99€ Versand (Vergleichspreis CPU 206,39€)

Folgen Sie uns
       


  1. Breko

    Waipu TV gibt es jetzt für alle Netzbetreiber

  2. Magento

    Kreditkartendaten von bis zu 40.000 Oneplus-Käufern kopiert

  3. Games

    US-Spielemarkt wächst 2017 zweistellig

  4. Boeing und SpaceX

    ISS bald ohne US-Astronauten?

  5. E-Mail-Konto

    90 Prozent der Gmail-Nutzer nutzen keinen zweiten Faktor

  6. USK

    Nintendo Labo landet fast im Altpapier

  7. ARM-SoC-Hersteller

    Qualcomm darf NXP übernehmen

  8. Windows-API-Nachbau

    Wine 3.0 bringt Direct3D 11 und eine Android-App

  9. Echtzeit-Strategie

    Definitive Edition von Age of Empires hat neuen Termin

  10. Ein Jahr Trump

    Der Cheerleader der deregulierten Wirtschaft



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Matthias Maurer: Ein Astronaut taucht unter
Matthias Maurer
Ein Astronaut taucht unter
  1. Planetologie Forscher finden große Eisvorkommen auf dem Mars
  2. SpaceX Geheimer Satellit der US-Regierung ist startklar
  3. Raumfahrt 2017 Wie SpaceX die Branche in Aufruhr versetzt

Nachbarschaftsnetzwerke: Nebenan statt mittendrin
Nachbarschaftsnetzwerke
Nebenan statt mittendrin
  1. Facebook Messenger Bug lässt iPhone-Nutzer nur wenige Wörter tippen
  2. Nextdoor Das soziale Netzwerk für den Blockwart
  3. Hasskommentare Neuer Eco-Chef Süme will nicht mit AfD reden

Sgnl im Hands on: Sieht blöd aus, funktioniert aber
Sgnl im Hands on
Sieht blöd aus, funktioniert aber
  1. NGSFF alias M.3 Adata zeigt seine erste SSD mit breiterer Platine
  2. Displaytechnik Samsung soll faltbares Smartphone auf CES gezeigt haben
  3. Vuzix Blade im Hands on Neue Datenbrille mit einem scharfen und hellen Bild

  1. Re: Wer von den 90 % nutzt denn Gmail wirklich aktiv?

    Comicbuchverkäufer | 22:43

  2. Re: warum werden die daten überhaupt gespeichert

    Andre_af | 22:41

  3. Re: Kann man das nicht besser erklären?

    longthinker | 22:38

  4. Wenn ich will,

    Genau! | 22:37

  5. Re: Ich tippe auf mehr als 400 MHz

    madejackson | 22:35


  1. 18:53

  2. 17:28

  3. 16:59

  4. 16:21

  5. 16:02

  6. 15:29

  7. 14:47

  8. 13:05


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel