Abo
  • Services:
Anzeige
Der Ebay-Manager RJ Pittmann zeigt Ebay-Bot auf Google Home.
Der Ebay-Manager RJ Pittmann zeigt Ebay-Bot auf Google Home. (Bild: Screenshot Golem.de)

Smarter Lautsprecher: Google nutzt Ebay im Home-Lautsprecher

Der Ebay-Manager RJ Pittmann zeigt Ebay-Bot auf Google Home.
Der Ebay-Manager RJ Pittmann zeigt Ebay-Bot auf Google Home. (Bild: Screenshot Golem.de)

Der Onlinemarktplatz Ebay hat auf Googles Cloud-Next-Hausmesse eine Integration in den smarten Lautsprecher Google Home vorgestellt. Mit Hilfe von Ebay ließ sich der Wert gebrauchter Gegenstände schätzen. Ein Spracheinkauf bei dem Unternehmen wurde hingegen nicht vorgestellt.

Google und Ebay arbeiten enger als bisher zusammen. Auf Googles Hausmesse Cloud Next wurde verkündet, dass die Ebay-Webseite sowie das Warenwirtschaftssystem dahinter künftig Googles Cloud-Plattform verwenden. Im Zuge dessen wurde bezüglich des Zeitaufwands nebenher auch eine Home-Integration durchgeführt, erklärte RJ Pittmann, der Chief Product Officer bei Ebay.

Anzeige

In einer Produktdemo zeigte Pittman, wie der Home-Lautsprecher für Preisschätzungen genutzt werden kann. Pittman aktivierte Home, rief einen Ebay-Bot auf und wurde von einer Computerstimme gefragt, von welchem Produkt der Schätzwert ermittelt werden soll. Der Ebay-Manager gab an, eine Canon-Kamera schätzen zu wollen und der Ebay-Bot fragte nach dem Modell. Danach hätten weitere Einzelheiten zur Kamera genannt werden können, der Ebay-Manager verzichtete aber darauf. Der Ebay-Bot gab dann den Wert der Kamera an.

Hintergrund der Schätzung unbekannt

Der Ebay-Manager machte keine weiteren Angaben dazu, wie der Preis ermittelt wurde. Zwei Varianten wären denkbar: Der Ebay-Bot sieht nach, zu welchem Preis das betreffende Produkt derzeit bei dem Onlinemarktplatz durchschnittlich angeboten wird. Das bedeutet aber nicht zwingend, dass das Produkt tatsächlich zu dem Preis verkauft wird. Eine bessere Datenbasis gäbe es, wenn Ebay nur die Verkaufspreise berücksichtigt, die tatsächlich auf der Plattform bezahlt wurden.

Nach Ansicht von Pittman würde eine Preisschätzung mehr Kunden zu Ebay bringen, die dann ihre gebrauchten Gegenstände dort zum Kauf anbieten würden. Für Nutzer soll es besonders einfach gemacht werden, sich den Wert der Gegenstände im eigenen Besitz bewusst zu machen.

Keine Informationen zur allgemeinen Verfügbarkeit

Google und Ebay machten keine Angaben dazu, wann die Ebay-Integration regulär für Besitzer eines Home-Lautsprechers verfügbar sein wird. Bei der Produktdemo wurde keine Möglichkeit gezeigt, über Home mit Sprachbefehlen auf dem Onlinemarktplatz einkaufen zu können. Ob eine solche Funktion noch kommen wird, ist ungewiss.

Bei smarten Lautsprechern ist Amazon mit seinen Echo-Lautsprechern der Hauptkonkurrent von Google. Die Echo-Lautsprecher können für Einkäufe bei Amazon genutzt werden. Nutzer können sich mit Stimmbefehlen Produkte aussuchen und direkt dort einkaufen. Die Echo-Lautsprecher sind seit knapp einem Monat regulär in Deutschland verfügbar. Google will den Home-Lautsprecher im Frühjahr 2017 auf den deutschen Markt bringen.

Googles Cloud-Plattform wird von Ebay verwendet

Nach Angaben des Ebay-Managers habe es nur fünf Tage gedauert, bis die Ebay-Integration in Home fertiggestellt war. Zuvor hat Ebay nach eigenen Angaben fünf Monate daran gearbeitet, die Webseite auf Googles Cloud-Plattform zu transferieren. Bisher habe Ebay eine eigene Plattform verwendet. Während der Umstellung wurden beide Plattformen parallel verwendet. Ob dies weiterhin der Fall ist, gab das Unternehmen nicht bekannt. Es ist auch unklar, ob Ebay seine gesamte Infrastruktur auf Googles Cloud-Plattform übertragen oder nur einen Teil davon mit Google abdecken wird.


eye home zur Startseite
Shrykull 09. Mär 2017

lesich das richtig, daß da jemand zwei Datenbanken zusammenführen will? Also Google...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. SYNLAB Holding Deutschland GmbH, München, Augsburg
  2. ALDI SÜD, Mülheim an der Ruhr
  3. Universitätsklinikum Bonn, Bonn
  4. LexCom Informationssysteme GmbH, München


Anzeige
Top-Angebote
  1. 7,97€ (inkl. FSK-18-Versand)
  2. 249€ + 5,99€ Versand (Vergleichspreis 340€)
  3. 20,42€ (ohne Prime/unter 29€ Einkauf + 3€ Versand) - Vergleichspreis ab 40€

Folgen Sie uns
       


  1. Mirai-Nachfolger

    Experten warnen vor "Cyber-Hurrican" durch neues Botnetz

  2. Europol

    EU will "Entschlüsselungsplattform" ausbauen

  3. Krack-Angriff

    AVM liefert erste Updates für Repeater und Powerline

  4. Spieleklassiker

    Mafia digital bei GoG erhältlich

  5. Air-Berlin-Insolvenz

    Bundesbeamte müssen videotelefonieren statt zu fliegen

  6. Fraport

    Autonomer Bus im dichten Verkehr auf dem Flughafen

  7. Mixed Reality

    Microsoft verdoppelt Sichtfeld der Hololens

  8. Nvidia

    Shield TV ohne Controller kostet 200 Euro

  9. Die Woche im Video

    Wegen Krack wie auf Crack!

  10. Windows 10

    Fall Creators Update macht Ryzen schneller



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Essential Phone im Test: Das essenzielle Android-Smartphone hat ein Problem
Essential Phone im Test
Das essenzielle Android-Smartphone hat ein Problem
  1. Teardown Das Essential Phone ist praktisch nicht zu reparieren
  2. Smartphone Essential Phone kommt mit zwei Monaten Verspätung
  3. Andy Rubin Essential gewinnt 300 Millionen US-Dollar Investorengelder

Pixel 2 und Pixel 2 XL im Test: Google fehlt der Mut
Pixel 2 und Pixel 2 XL im Test
Google fehlt der Mut
  1. Pixel Visual Core Googles eigener ISP macht HDR+ schneller
  2. Smartphones Googles Pixel 2 ist in Deutschland besonders teuer
  3. Pixel 2 und Pixel 2 XL im Hands on Googles neue Smartphone-Oberklasse überzeugt

Krack-Angriff: Kein Grund zur Panik
Krack-Angriff
Kein Grund zur Panik
  1. Neue WLAN-Treiber Intel muss WLAN und AMT-Management gegen Krack patchen
  2. Ubiquiti Amplifi und Unifi Erster Consumer-WLAN-Router wird gegen Krack gepatcht
  3. Krack WPA2 ist kaputt, aber nicht gebrochen

  1. Re: Das Spiel ist beendet.

    kotap | 02:17

  2. Re: Ich wäre ja mal froh wenn Golem sein...

    Desertdelphin | 00:55

  3. Re: Besser als GTA

    Erny | 00:40

  4. Re: halb so schlimm

    Apfelbrot | 00:40

  5. Re: Nicht die 1 TFLOPS sind erstaunlich sondern...

    Vielfalt | 00:31


  1. 14:50

  2. 13:27

  3. 11:25

  4. 17:14

  5. 16:25

  6. 15:34

  7. 13:05

  8. 11:59


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel