Abo
  • Services:
Anzeige
Google Home mit neuen Funktionen
Google Home mit neuen Funktionen (Bild: Tobias Költzsch/Golem.de)

Smarter Lautsprecher: Google Home erhält Bluetooth-Zuspielung und Spotify Free

Google Home mit neuen Funktionen
Google Home mit neuen Funktionen (Bild: Tobias Költzsch/Golem.de)

Rund um die Musiknutzung erhält der smarte Lautsprecher Google Home mehr Funktionen. Künftig kann Musikmaterial auf anderen Geräten mittels Bluetooth vom Lautsprecher abgespielt werden. Neu ist auch die Nutzung von Spotify Free.

Google erweitert seinen smarten Lautsprecher Home, hält sich aber damit bedeckt, die Neuerungen bekannt zu geben. Zwei neue Funktionen rund um die Musikwiedergabe wurden eher zufällig bemerkt. Google Home erhält eine längst überfällige Bluetooth-Zuspielung. Als weitere Neuerung kann der Home-Lautsprecher auch mit Spotify Free verbunden werden.

Anzeige

Musik über Bluetooth vom Smartphone abspielen

In unserem Test zum Google Home hatten wir bereits vermisst, dass der Lautsprecher keine Bluetooth-Zuspielung erlaubt. Die Bluetooth-Anbindung ist für die Echo-Lautsprecher von Anfang an dabei gewesen. Nun wird diese Funktion mit einem Update für Google Home nachgereicht, wie unter anderem die Webseite Android Police bemerkte. Diese Aktualisierung wird auch in Deutschland verteilt, so dass davon auch hiesige Google-Home-Besitzer profitieren.

Über die Google-Home-App kann ein Smartphone mittels Bluetooth mit dem Home-Lautsprecher verbunden werden. Dann lässt sich Musik über den Google-Lautsprecher abspielen, wenn sich diese lokal auf dem Smartphone befindet. Aber auch die Nutzung von Musik-Streaming-Diensten ist möglich, so dass Dienste nachgereicht werden können, die Home bislang nicht unterstützt.

Spotify Free mit Google Home nutzen

Google Home erlaubt neuerdings die Nutzung von Spotify Free, wie unter anderem The Verge bemerkt hat. Auch hier gab es von Google keinerlei Ankündigung und Home-Besitzer müssen sich selbst darum kümmern, von neuen Funktionen zu erfahren. In einem Google-Support-Dokument wird die Unterstützung von Spotify Free bestätigt.

Damit ist Google Home den Echo-Lautsprechern einen Schritt voraus. Auf den Echo-Lautsprechern von Amazon kann Spotify bislang weiterhin nur in der Premium-Variante genutzt werden. Die Einbindung des kostenlosen Spotify-Dienstes ist in Amazons digitalem Assistent Alexa nicht möglich. Es ist nicht bekannt, ob hier ein Update eine Änderung bringen soll.

Google Home ist seit Anfang August 2017 in Deutschland verfügbar. In unserem Test zu Google Home waren wir von den Möglichkeiten des Google Assistant enttäuscht. Auf viele Fragen weiß die deutsche Version des Assistant keine Antwort. Vergleichbare Aufgaben meistert der englischsprachige Google Assistant mühelos.


eye home zur Startseite
Me.MyBase 21. Aug 2017

Sehe ich ähnlich. Mich hält zur Zeit haupsächlich das Preis-Leistungs-Verhältnis ab. Aber...

iKnow23 20. Aug 2017

Es kann nun zwei neu Dinge 1. Google Home Bluetooth -> Anlage (hat mit Spotify erstmal...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Schwarz Dienstleistung KG, Neckarsulm
  2. Carmeq GmbH, Ingolstadt
  3. escrypt GmbH Embedded Security, Stuttgart
  4. TANNER AG, Erlangen


Anzeige
Top-Angebote
  1. 34,99€
  2. 99,99€ für Prime-Mitglieder (Bestpreis!) - Lieferbar Ende Januar
  3. 89,90€ + 5,99€ Versand (Vergleichspreis 109,99€)

Folgen Sie uns
       


  1. Indiegames-Rundschau

    Krawall mit Knetmännchen und ein Mann im Fass

  2. Microsoft

    Surface Book 2 mit 15 Zoll kommt nach Deutschland

  3. Patent

    Huawei untersucht alternative Smartwatch-Bedienung

  4. AirSpaceX

    Lufttaxi Mobi-One kann fliegen und fahren

  5. NGSFF alias M.3

    Adata zeigt seine erste SSD mir breiterer Platine

  6. Ransomware

    Krankenhaus zahlt 60.000 US-Dollar trotz Backups

  7. Curie

    Google verlegt drei neue Seekabel

  8. Auto

    Ferrari plant elektrischen Supersportwagen

  9. Faser-Wearables

    OLED als Garn für leuchtende Stoffe

  10. Square Enix

    PC-Version von Final Fantasy 15 braucht 155 GByte auf der HD



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Computerforschung: Quantencomputer aus Silizium werden realistisch
Computerforschung
Quantencomputer aus Silizium werden realistisch
  1. Tangle Lake Intel zeigt 49-Qubit-Chip
  2. Die Woche im Video Alles kaputt
  3. Q# und QDK Microsoft veröffentlicht Entwicklungskit für Quantenrechner

Netzsperren: Wie Katalonien die spanische Internetzensur austrickste
Netzsperren
Wie Katalonien die spanische Internetzensur austrickste

Spectre und Meltdown: All unsere moderne Technik ist kaputt
Spectre und Meltdown
All unsere moderne Technik ist kaputt
  1. Microsoft Fall Creators Update ist final für alle Geräte verfügbar
  2. BeA Noch mehr Sicherheitslücken im Anwaltspostfach
  3. VEP Charter Trump will etwas transparenter mit Sicherheitslücken umgehen

  1. Re: Urheberrecht ist ein Privileg

    h4z4rd | 12:12

  2. Re: Copy on Write / ZFS

    bjs | 12:11

  3. "Gedanken machen und gegebenenfalls sich die...

    h4z4rd | 12:11

  4. Re: Wann hat das angefangen mit Windows in...

    Kakiss | 12:10

  5. Re: M.2 bietet nicht genügend Speicher im Notebook?

    maverick1977 | 12:09


  1. 12:00

  2. 11:48

  3. 11:20

  4. 10:45

  5. 10:25

  6. 09:46

  7. 09:23

  8. 07:56


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel