Abo
  • IT-Karriere:

Smarter Lautsprecher: Google Home erhält Bluetooth-Zuspielung und Spotify Free

Rund um die Musiknutzung erhält der smarte Lautsprecher Google Home mehr Funktionen. Künftig kann Musikmaterial auf anderen Geräten mittels Bluetooth vom Lautsprecher abgespielt werden. Neu ist auch die Nutzung von Spotify Free.

Artikel veröffentlicht am ,
Google Home mit neuen Funktionen
Google Home mit neuen Funktionen (Bild: Tobias Költzsch/Golem.de)

Google erweitert seinen smarten Lautsprecher Home, hält sich aber damit bedeckt, die Neuerungen bekannt zu geben. Zwei neue Funktionen rund um die Musikwiedergabe wurden eher zufällig bemerkt. Google Home erhält eine längst überfällige Bluetooth-Zuspielung. Als weitere Neuerung kann der Home-Lautsprecher auch mit Spotify Free verbunden werden.

Musik über Bluetooth vom Smartphone abspielen

Stellenmarkt
  1. Landesamt für Steuern Niedersachsen, Hannover
  2. Landkreis Hameln-Pyrmont, Hameln-Pyrmont

In unserem Test zum Google Home hatten wir bereits vermisst, dass der Lautsprecher keine Bluetooth-Zuspielung erlaubt. Die Bluetooth-Anbindung ist für die Echo-Lautsprecher von Anfang an dabei gewesen. Nun wird diese Funktion mit einem Update für Google Home nachgereicht, wie unter anderem die Webseite Android Police bemerkte. Diese Aktualisierung wird auch in Deutschland verteilt, so dass davon auch hiesige Google-Home-Besitzer profitieren.

Über die Google-Home-App kann ein Smartphone mittels Bluetooth mit dem Home-Lautsprecher verbunden werden. Dann lässt sich Musik über den Google-Lautsprecher abspielen, wenn sich diese lokal auf dem Smartphone befindet. Aber auch die Nutzung von Musik-Streaming-Diensten ist möglich, so dass Dienste nachgereicht werden können, die Home bislang nicht unterstützt.

Spotify Free mit Google Home nutzen

Google Home erlaubt neuerdings die Nutzung von Spotify Free, wie unter anderem The Verge bemerkt hat. Auch hier gab es von Google keinerlei Ankündigung und Home-Besitzer müssen sich selbst darum kümmern, von neuen Funktionen zu erfahren. In einem Google-Support-Dokument wird die Unterstützung von Spotify Free bestätigt.

Damit ist Google Home den Echo-Lautsprechern einen Schritt voraus. Auf den Echo-Lautsprechern von Amazon kann Spotify bislang weiterhin nur in der Premium-Variante genutzt werden. Die Einbindung des kostenlosen Spotify-Dienstes ist in Amazons digitalem Assistent Alexa nicht möglich. Es ist nicht bekannt, ob hier ein Update eine Änderung bringen soll.

Google Home ist seit Anfang August 2017 in Deutschland verfügbar. In unserem Test zu Google Home waren wir von den Möglichkeiten des Google Assistant enttäuscht. Auf viele Fragen weiß die deutsche Version des Assistant keine Antwort. Vergleichbare Aufgaben meistert der englischsprachige Google Assistant mühelos.



Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Hunt Showdown für 29,99€, Forza Motorsport 7 für 28,49€ und Hitman 2 für 14,49€)
  2. (heute u. a. Xbox One Bundles mit FIFA 20)
  3. 179€ (Bestpreis!)
  4. (z. B. Core i5 9600K + Gigabyte Z390 Aorus Master für 468,00€, Core i7 900K + MSI MPG Z390...

Me.MyBase 21. Aug 2017

Sehe ich ähnlich. Mich hält zur Zeit haupsächlich das Preis-Leistungs-Verhältnis ab. Aber...

iKnow23 20. Aug 2017

Es kann nun zwei neu Dinge 1. Google Home Bluetooth -> Anlage (hat mit Spotify erstmal...


Folgen Sie uns
       


FX Tec Pro 1 - Hands on

Das Pro 1 von FX Tec ist ein Smartphone mit eingebauter Hardware-Tastatur. Der Slide-Mechanismus macht im ersten Kurztest von Golem.de einen sehr guten Eindruck.

FX Tec Pro 1 - Hands on Video aufrufen
Ryzen 7 3800X im Test: Der schluckt zu viel
Ryzen 7 3800X im Test
"Der schluckt zu viel"

Minimal mehr Takt, vor allem aber ein höheres Power-Budget für gestiegene Frequenzen unter Last: Das war unsere Vorstellung vor dem Test des Ryzen 7 3800X. Doch die Achtkern-CPU überrascht negativ, weil AMD es beim günstigeren 3700X bereits ziemlich gut meinte.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Agesa 1003abba Microcode-Update taktet Ryzen 3000 um 50 MHz höher
  2. Agesa 1003abb Viele ältere Platinen erhalten aktuelles UEFI für Ryzen 3000
  3. Ryzen 5 3400G und Ryzen 3 3200G im Test Picasso passt

Verkehrssicherheit: Die Lehren aus dem tödlichen SUV-Unfall
Verkehrssicherheit
Die Lehren aus dem tödlichen SUV-Unfall

Soll man tonnenschwere SUV aus den Innenstädten verbannen? Oder sollten technische Systeme schärfer in die Fahrzeugsteuerung eingreifen? Nach einem Unfall mit vier Toten in Berlin mangelt es nicht an radikalen Vorschlägen.
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Torc Robotics Daimler-Tochter testet selbstfahrende Lkw
  2. Edag Citybot Wandelbares Auto mit Rucksackmodulen gegen Verkehrsprobleme
  3. Tusimple UPS testet automatisiert fahrende Lkw

Hue Sync: Hue-Effektbeleuchtung dank HDMI-Splitter einfacher nutzbar
Hue Sync
Hue-Effektbeleuchtung dank HDMI-Splitter einfacher nutzbar

Mit Hue Sync können Philips-Hue-Nutzer ihre Lampen passend zu Filmen oder Musik aufleuchten lassen - bisher aber nur recht umständlich über einen PC. Die neue Play HDMI Sync Box ist ein Splitter mit eingebautem Hue-Sync-Controller, an den einfach Konsolen oder Blu-ray-Player angeschlossen werden können.
Ein Hands on von Tobias Költzsch

  1. Signify Kleiner Schalter und Steckdose für Philips Hue
  2. Smart Home Philips-Hue-Leuchtmittel mit Bluetooth
  3. Smart Home Philips Hue mit Außenbewegungsmelder und neuen Außenlampen

    •  /