Abo
  • Services:
Anzeige
Google Home hilft beim Kochen.
Google Home hilft beim Kochen. (Bild: Screenshot Golem.de)

Smarter Lautsprecher: Google Home assistiert beim Kochen

Google Home hilft beim Kochen.
Google Home hilft beim Kochen. (Bild: Screenshot Golem.de)

Google Home wird zur Kochhilfe. Der smarte Lautsprecher kennt mehr als 5 Millionen Rezepte und sagt die einzelnen Etappen des Kochvorgangs an. Das System spielt hier die Möglichkeiten einer Sprachsteuerung aus.

Googles smarter Lautsprecher Home kann Schritt für Schritt beim Zubereiten von Speisen helfen. Dafür wird der Google Assistant überarbeitet. Google Home liest das Rezept nicht einfach vor, sondern begleitet den Nutzer Etappe für Etappe beim Kochvorgang. Home wird wie die Echo-Lautsprecher mit der Sprache gesteuert. Beide Geräte sind somit für den Einsatz in der Küche prädestiniert - schmutzige Hände sind hier kein Problem.

Anzeige

Mehr als 5 Millionen Rezepte mit entsprechenden Anweisungen soll Google Home im Repertoire haben, sie stammen unter anderem von Bon Appetit, der New York Times und Food Network. Der Nutzer kann mit dem passenden Sprachbefehl das gewünschte Rezept heraussuchen oder aber sich Vorschläge machen lassen. Wer sich lieber auf einem Display das passende Rezept heraussuchen möchte, kann dies über den Google Assistant auf dem Smartphone erledigen. Das gewünschte Ergebnis kann dann an Google Home übergeben werden.

Echo-Lautsprecher haben Rezepte-Skills

Dabei werden nicht einfach nur die Rezeptzutaten vorgelesen, sondern es gibt eine Schritt-für-Schritt-Anleitung. Wenn ein Arbeitsschritt erledigt ist, wird Google Home mit "Ok, Google, der nächste Schritt" angesprochen und die nächste Etappe wird angesagt. Die einzelnen Arbeitsschritte können bei Bedarf vom Home-Lautsprecher wiederholt werden.

Für die Echo-Lautsprecher existieren einige Rezepte-Skills, die aber lediglich die Zutatenliste vorlesen. Eine Schritt-für-Schritt-Betreuung gibt es für die Echo-Lautsprecher bisher nicht. Mit Hilfe von Skills kann der Funktionsumfang der Echo-Lautsprecher nachträglich und unabhängig vom Basis-Funktionsumfang erweitert werden.

Google Home gibt es noch nicht für den deutschen Markt. Google hatte im Oktober 2016 eine Markteinführung für Deutschland im Frühjahr 2017 versprochen. Auf eine aktuelle Nachfrage von Golem.de wurde die Markteinführung für das erste Halbjahr 2017 in Aussicht gestellt. Mitte April 2017 startete der Verkauf des Home-Lautsprechers in Großbritannien. In den USA wird Home seit November 2016 für 130 US-Dollar verkauft.


eye home zur Startseite
Tomato 28. Apr 2017

Also, wenn ich "aus dem Bauch heraus" koche, kommen da komischerweise immer Nudeln oder...

Themenstart

Kommentieren



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Hornbach-Baumarkt-AG, Großraum Mannheim/Karlsruhe
  2. Zühlke Engineering GmbH, Hannover, München, Eschborn (Frankfurt am Main)
  3. DATAGROUP Business Solutions GmbH, verschiedene Standorte
  4. Garz & Fricke GmbH, Hamburg


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 59,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie
  2. 9,99€
  3. kaufen und 5€-Gutschein erhalten

Folgen Sie uns
       


  1. Zero-Rating

    StreamOn der Telekom bei 200.000 Kunden

  2. Beta Archive

    Microsoft bestätigt Leck des Windows-10-Quellcodes

  3. Deutschland-Chef der Telekom

    Bis 2018 flächendeckend Vectoring in Nordrhein-Westfalen

  4. Sipgate Satellite

    Deutsche Telekom blockiert mobile Nummer mit beliebiger SIM

  5. Rockstar Games

    "Normalerweise" keine Klagen gegen GTA-Modder

  6. Stromnetz

    Tennet warnt vor Trassen-Maut für bayerische Bauern

  7. Call of Duty

    Modern Warfare Remastered erscheint alleine lauffähig

  8. Gmail

    Google scannt Mails künftig nicht mehr für Werbung

  9. Die Woche im Video

    Ein Chef geht, die Quanten kommen und Nummer Fünf lebt

  10. Hasskommentare

    Koalition einigt sich auf Änderungen am Facebook-Gesetz



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Risk: Kein normaler Mensch
Risk
Kein normaler Mensch

WD Black SSD im Test: Mehr Blau als Schwarz
WD Black SSD im Test
Mehr Blau als Schwarz
  1. NAND-Flash Toshiba legt sich beim Verkauf des Flashspeicher-Fab fest
  2. SSD WD Blue 3D ist sparsamer und kommt mit 2 TByte
  3. Western Digital Mini-SSD in externem Gehäuse schafft 512 MByte pro Sekunde

Oneplus Five im Test: Der Oneplus-Nimbus verblasst - ein bisschen
Oneplus Five im Test
Der Oneplus-Nimbus verblasst - ein bisschen

  1. Re: Schlechter Artikel

    Vielfalt | 07:07

  2. Re: Was genau ist hier das Besondere?

    NaruHina | 07:06

  3. Re: Industrie dort ansiedeln, wo die Ressourcen sind

    der_Volker | 07:03

  4. Re: Will ich als Telekom Kunde nicht

    Solear | 06:49

  5. Re: Darauf ein Glas Wine

    user0345 | 06:18


  1. 14:37

  2. 14:28

  3. 12:01

  4. 10:37

  5. 13:30

  6. 12:14

  7. 11:43

  8. 10:51


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel