• IT-Karriere:
  • Services:

Smarter Lautsprecher: Apples iOS 13.2 macht Homepod unbrauchbar

Noch ein smarter Lautsprecher, der beim Update kaputtgeht. Nach Google hat es auch Apple erwischt. Ein Update für den Homepod kann diesen unbrauchbar machen. Apple bietet iOS 13.2 für den Homepod nicht mehr an.

Artikel veröffentlicht am ,
Apples Homepod
Apples Homepod (Bild: Martin Wolf/Golem.de)

Wer Apples smarten Lautsprecher besitzt, sollte den Homepod derzeit auf keinen Fall zurücksetzen. Wenn dieser bereits mit iOS 13.2 läuft, kann er danach unbrauchbar sein und muss womöglich an Apple eingeschickt werden. Darauf weist Apple in einem aktuellen Support-Dokument hin. Apple hatte iOS 13.2 für den Homepod in den Abendstunden des 28. Oktober 2019 deutscher Zeit veröffentlicht. Einige Stunden später wurde das Update aber offenbar bereits wieder gestoppt.

Stellenmarkt
  1. Stadtwerke München GmbH, München
  2. BRUNATA-METRONA GmbH & Co. KG, München

Wer noch das Update auf iOS 13.2 für den Homepod erhalten hat, könnte danach Ausfälle und Probleme mit dem smarten Lautsprecher haben. Grund dafür ist, dass Apple ein fehlerhaftes Update bereitgestellt hat. Wie es dazu gekommen ist und warum der Fehler nicht bei internen Tests beim Hersteller aufgefallen ist, ist nicht bekannt.

Wer seinen Homepod dennoch zurückgesetzt hat, soll sich an den Apple-Support wenden. Alles deutet derzeit darauf hin, dass der Lautsprecher dann ausgetauscht werden muss. Es ist derzeit unklar, ob die Homepods mit installiertem iOS 13.2 mit einem Firmware-Update wieder zum Laufen gebracht werden können.

Geplante Funktionen

Es noch nicht bekannt, wann Apple mit der Verteilung einer korrigierten Version von iOS 13.2 für den Homepod beginnen wird. Mit dem Erscheinen von iOS 13.2 soll der Homepod die Möglichkeit erhalten, mehrere Nutzer anhand der Stimme unterscheiden zu können. Außerdem soll sich die Musikwiedergabe etwa von einem iPhone bequem auf dem Homepod fortsetzen lassen.

Erst kürzlich gab es einen vergleichbaren Vorfall mit Googles smarten Lautsprechern. Die Modelle Google Home und Google Home Mini hatten ein fehlerhaftes Firmware-Update erhalten: Danach funktionierten die betreffenden Lautsprecher nicht mehr. Nach Angaben von Google soll nur eine kleine Anzahl an Geräten betroffen sein. Wer von diesem Ausfall betroffen ist, kann sich an Google wenden und bekommt ein Ersatzgerät. Offenbar kann der Fehler nicht mehr durch ein Firmware-Update korrigiert werden.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • ohne Tracking
  • mit ausgeschaltetem Javascript

Auch interessant:



Anzeige
Top-Angebote
  1. 59,00€ (Bestpreis!)
  2. 79,90€ (zzgl. Versand)
  3. 14,99€ (Release am 14. November)
  4. (u. a. Riotoro Enigma G2 750-W-Netzteil Gold Plus für 69,99€, Acer Nitro 27-Zoll-Monitor für...

heikom36 30. Okt 2019 / Themenstart

Die CDU nennt sich bürgerlich und christlich... ;-) Das die genau das Gegenteil machen...

Pete Sabacker 30. Okt 2019 / Themenstart

Entwickler wissen häufig, was alles kaputt ist. Stehen aber unter Zeitdruck und dürfen...

Kommentieren


Folgen Sie uns
       


Sega Dreamcast (1999) - Golem retro

Am 9.9.1999 startete Segas letzte Konsole in ein kurzes, aber erfülltes Spieleleben.

Sega Dreamcast (1999) - Golem retro Video aufrufen
Frauen in der IT: Ist Logik von Natur aus Männersache?
Frauen in der IT
Ist Logik von Natur aus Männersache?

Wenn es um die Frage geht, warum es immer noch so wenig Frauen in der IT gibt, kommt früher oder später das Argument, dass Frauen nicht eben zur Logik veranlagt seien. Kann die niedrige Zahl von Frauen in dieser Branche tatsächlich mit der Biologie erklärt werden?
Von Valerie Lux

  1. IT-Jobs Gibt es den Fachkräftemangel wirklich?
  2. Arbeit im Amt Wichtig ist ein Talent zum Zeittotschlagen
  3. IT-Freelancer Paradiesische Zustände

Red Dead Redemption 2 für PC angespielt: Schusswechsel mit Startschwierigkeiten
Red Dead Redemption 2 für PC angespielt
Schusswechsel mit Startschwierigkeiten

Die PC-Version von Red Dead Redemption 2 bietet schönere Grafik als die Konsolenfassung - aber nach der Installation dauert es ganz schön lange bis zum ersten Feuergefecht in den Weiten des Wilden Westens.

  1. Rockstar Games Red Dead Redemption 2 belegt 150 GByte auf PC-Festplatte
  2. Rockstar Games Red Dead Redemption 2 erscheint für Windows-PC und Stadia
  3. Rockstar Games Red Dead Online wird zum Rollenspiel

ZFS erklärt: Ein Dateisystem, alle Funktionen
ZFS erklärt
Ein Dateisystem, alle Funktionen

Um für möglichst redundante und sichere Daten zu sorgen, ist längst keine teure Hardware mehr nötig. Ein Grund dafür ist das Dateisystem ZFS. Es bietet Snapshots, sichere Checksummen, eigene Raid-Level und andere sinnvolle Funktionen - kann aber zu Anfang überfordern.
Von Oliver Nickel

  1. Dateisystem OpenZFS soll einheitliches Repository bekommen
  2. Dateisystem ZFS on Linux unterstützt native Verschlüsselung

    •  /