• IT-Karriere:
  • Services:

Smarter Lautsprecher: Apple senkt Preis für den Homepod

Apple hat weltweit die Preise für den smarten Lautsprecher Homepod gesenkt, nachdem einige Einzelhändler dies schon vorab gemacht hatten.

Artikel veröffentlicht am ,
Siri auf Apples Homepod
Siri auf Apples Homepod (Bild: Christoph Böschow/Golem.de)

Apple hat bisher in den USA für einen Homepod rund 350 US-Dollar verlangt. Nun wurde der Preis auf 300 US-Dollar gesenkt. In Deutschland wird der smarte Lautsprecher für 330 statt 350 Euro angeboten. Dafür erhält der Kunde nur einen einzigen Lautsprecher - wer Stereoklang will, braucht indes zwei davon.

Stellenmarkt
  1. AKDB, München
  2. Information und Technik Nordrhein-Westfalen (IT.NRW), Düsseldorf

Apple machte keine Angaben zum Grund der Preissenkung. Vermutlich war der Konzern mit den Verkaufszahlen unzufrieden. Der Homepod gehört zu den teuersten smarten Lautsprechern auf dem Markt.

In Deutschland gibt es den Homepod seit Juni 2018. In den USA war er schon einige Monate vorher verfügbar. Der Homepod ist ein smarter Lautsprecher mit Apples eigenem digitalen Assistenten Siri. Wie auch smarte Lautsprecher mit Alexa oder Google Assistant aktiviert sich der Homepod, wenn er das passende Signalwort hört. In dem Fall ist es "Hey, Siri".

Allerdings ist der Leistungsumfang des Homepods begrenzt. Mittels Siri kann der Lautsprecher beispielsweise den Nutzer an Termine erinnern, einfache Wissensfragen beantworten, den Wetterbericht ansagen und Timer einstellen.

Auf Zuruf kann ausschließlich Apples Musikstreamingdienst Apple Music verwendet werden. Weder Spotify, Deezer, Amazon Music noch Youtube Music können mittels Sprachsteuerung auf dem Homepod verwendet werden. Der Lautsprecher nutzt Apples eigenes Homekit-System, um darüber kompatible Smart-Home-Geräte per Sprache zu bedienen.

Nachtrag vom 5. April 2019, 17:04 Uhr

Wir sind von einem Leser darauf hin gewiesen worden, dass der Preis in den USA netto angegeben wird und in Deutschland inklusive Mehrwertsteuer. Insofern ist die Preissenkung in beiden Ländern gleich hoch.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)
  2. täglich neue Deals bei Alternate.de

wonoscho 05. Apr 2019

Wenn man pro Lausprecher 600 Euro ausgibt und nochmal 600 Euro für den Receiver, dann...

Palerider 05. Apr 2019

Freitag mittag!


Folgen Sie uns
       


Star Wars Jedi Fallen Order angespielt

In Star Wars Jedi Fallen Order kämpft der Spieler als junger Jedi-Ritter gegen das schier übermächtige Imperium.

Star Wars Jedi Fallen Order angespielt Video aufrufen
Minikonsolen im Video-Vergleichstest: Die sieben sinnlosen Zwerge
Minikonsolen im Video-Vergleichstest
Die sieben sinnlosen Zwerge

Golem retro_ Eigentlich sollten wir die kleinen Retrokonsolen mögen. Aber bei mittelmäßiger Emulation, schlechter Steuerung und Verarbeitung wollten wir beim Testen mitunter über die sieben Berge flüchten.
Ein Test von Martin Wolf


    Videoüberwachung: Kameras sind überall, aber nicht überall erlaubt
    Videoüberwachung
    Kameras sind überall, aber nicht überall erlaubt

    Dass Überwachungskameras nicht legal eingesetzt werden, ist keine Seltenheit. Ob aus Nichtwissen oder mit Absicht: Werden Privatsphäre oder Datenschutz verletzt, gehören die Kameras weg. Doch dazu müssen sie erst mal entdeckt, als legal oder illegal ausgemacht und gemeldet werden.
    Von Harald Büring

    1. Nach Attentat Datenschutzbeauftragter kritisiert Hintertüren in Messengern
    2. Australien IT-Sicherheitskonferenz Cybercon lädt Sprecher aus
    3. Spionagesoftware Staatsanwaltschaft ermittelt nach Anzeige gegen Finfisher

    Arbeitsklima: Schlangengrube Razer
    Arbeitsklima
    Schlangengrube Razer

    Der Gaming-Zubehörspezialist Razer pflegt ein besonders cooles Image - aber Firmengründer und Chef Tan Min-Liang soll ein von Sexismus und Rassismus geprägtes Arbeitsklima geschaffen haben. Nach Informationen von Golem.de werden Frauen auch in Europa systematisch benachteiligt.
    Ein Bericht von Peter Steinlechner

    1. Razer Blade Stealth 13 im Test Sieg auf ganzer Linie
    2. Naga Left-Handed Edition Razer will seine Linkshändermaus wieder anbieten
    3. Junglecat Razer-Controller macht das Smartphone zur Switch

      •  /