• IT-Karriere:
  • Services:

Smarter Lautsprecher: Amazon soll neuen Oberklasse-Echo planen

Amazon wird die Konkurrenz durch Sonos möglicherweise etwas zu unheimlich: Insidern zufolge soll das Unternehmen an einem Lautsprecher arbeiten, der es vom Klang mit dem Sonos One aufnehmen kann.

Artikel veröffentlicht am ,
Der Echo Plus kam klanglich schon an den Sonos One heran, konnte diesen aber nicht übertreffen.
Der Echo Plus kam klanglich schon an den Sonos One heran, konnte diesen aber nicht übertreffen. (Bild: Martin Wolf/Golem.de)

Amazon soll an einem neuen Echo-Lautsprecher arbeiten, der klanglich wesentlich besser als die aktuellen Modelle sein soll. Das berichtet Bloomberg und beruft sich dabei auf Insider, die mit der Entwicklung der Geräte vertraut seien.

Stellenmarkt
  1. Universitätsklinikum Frankfurt, Frankfurt am Main
  2. DMK E-BUSINESS GmbH über Personalwerk Holding GmbH, Chemnitz, Berlin-Potsdam, Köln

Demnach sollen die Prototypen einen größeren Durchmesser als die bisherigen großen Echo-Modelle sein, was auf eine bessere Lautsprecherausstattung hindeutet. Insgesamt vier Hochtöner sollen in dem neuen Gerät untergebracht sein, das von Amazons Entwicklungsunternehmen Lab126 entwickelt werden soll.

Der Hintergedanke bei der Entwicklung ist, der Konkurrenz von Sonos etwas entgegenzusetzen. Bisher bietet Amazon hauptsächlich Lautsprecher an, die zwar günstiger als der Sonos One sind, aber auch schlechter klingen.

Google hat einen größeren Lautsprecher im Angebot

Google beispielsweise hat mit dem Home Max ein Modell seines smarten Lautsprechers im Angebot, das wesentlich größer als der Echo Plus ist. Der Echo Plus ist Amazons größtes Lautsprechermodell ohne eingebautes Display. Klanglich können die Echo-Lautsprecher mit vielen Konkurrenten nicht mithalten, die mitunter dafür aber teurer sind.

Der neue Lautsprecher soll Bloomberg zufolge erst 2020 in den Handel kommen. Die Webseite berichtet auch über ein weiteres Projekt: Amazon soll an einem Haushaltsroboter namens Vesta arbeiten. Dieser soll sich auf Rollen fortbewegen und auf Spracheingaben reagieren können. Über den genauen Funktionsumfang weiß Bloomberg hingegen nichts zu berichten, Amazon äußert sich wie erwartet nicht zu den Spekulationen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Top-Angebote
  1. 28,75€ + Versand oder kostenlose Marktabholung (Vergleichspreis 45,85€ + Versand)
  2. 44,90€ + Versand (Vergleichspreis ca. 61€ inkl. Versand)
  3. (u. a. Sony KD-55A89 Bravia OLED TV 55 Zoll für 1.299€, Samsung Galaxy A20e 32GB 5,8 Zoll für...
  4. (u. a. Medion-Notebooks, Samsung-SSDs, 4K-Beamer und vieles mehr zu Bestpreisen)

aLpenbog 16. Jul 2019

Naja das würde ich nun nicht sagen. Bezüglich Klangqualität usw. vielleicht. Mit...

Pixel5 15. Jul 2019

Ich finde nicht das Sonos einen besseren Klang hat, es ist mehr Bass da aber das reicht...

Anonymer Nutzer 13. Jul 2019

Habe es bisher nur mit Drop ins probiert. Ist völlig okay.


Folgen Sie uns
       


Radeon RX 6800 (XT) im Test mit Benchmarks

Lange hatte AMD bei Highend-Grafikkarten nichts zu melden, mit den Radeon RX 6800 (XT) kehrt die Gaming-Konkurrenz zurück.

Radeon RX 6800 (XT) im Test mit Benchmarks Video aufrufen
iPhone 12 Pro Max im Test: Das Display macht den Hauptunterschied
iPhone 12 Pro Max im Test
Das Display macht den Hauptunterschied

Das iPhone 12 Pro Max ist größer als das 12 Pro und hat eine etwas bessere Kamera - grundsätzlich liegen die beiden Topmodelle von Apple aber nah beieinander, wie unser Test zeigt. Käufer des iPhone 12 Pro müssen keine Angst haben, etwas zu verpassen.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Displayprobleme Grünstich beim iPhone 12 aufgetaucht
  2. Entsperren erschwert iPhone 12 Mini macht Probleme mit dem Touchscreen
  3. Kabelloses Laden Magsafe entfaltet beim iPhone 12 Mini sein Potenzial nicht

Covid-19: So funktioniert die Corona-Vorhersage am FZ Jülich
Covid-19
So funktioniert die Corona-Vorhersage am FZ Jülich

Das Forschungszentrum Jülich hat ein Vorhersagetool für Corona-Neuinfektionen programmiert. Projektleiter Gordon Pipa hat uns erklärt, wie es funktioniert.
Ein Bericht von Boris Mayer

  1. Top 500 Deutscher Supercomputer unter den ersten zehn
  2. Hochleistungsrechner Berlin und sieben weitere Städte bekommen Millionenförderung
  3. Cineca Leonardo Nvidias A100 befeuert 10-Exaflops-AI-Supercomputer

Radeon RX 6800 (XT) im Test: Die Rückkehr der Radeon-Ritter
Radeon RX 6800 (XT) im Test
Die Rückkehr der Radeon-Ritter

Lange hatte AMD bei Highend-Grafikkarten nichts zu melden, mit den Radeon RX 6800 (XT) kehrt die Gaming-Konkurrenz zurück.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Radeon RX 6800 (XT) Das Unboxing als Gelegenheit
  2. Radeon RX 6000 AMD sieht sich in Benchmarks vor Nvidia
  3. Big Navi (RDNA2) Radeon RX 6900 XT holt Geforce RTX 3090 ein

    •  /