Abo
  • Services:

Smarter Lautsprecher: Alibaba baut Amazon Echo als Tmall Genie nach

Alibaba gehört zu den größten Internet-E-Commerce-Websites der Welt und hat sich offenbar Amazon zum Vorbild genommen. Alibabas neu vorgestellter Tmall Genie ist ein smarter Lautsprecher, der ähnlich aussieht und funktioniert wie der Amazon Echo.

Artikel veröffentlicht am ,
Alibaba Tmall Genie
Alibaba Tmall Genie (Bild: Alibaba)

Der neue smarte Lautsprecher des chinesischen Versandhändlers Alibaba nennt sich Tmall Genie und sieht dem Amazon Echo ähnlich. Statt Alexa heißt der Sprachassistent hier Aligenie. Auch die Funktionen des neuen, zylinderförmigen Lautsprechers gleichen denen des Echo. Neben einer Haussteuerung auf Zuruf liest das Gerät den Wetterbericht auf Kommando vor, spielt Musik ab und soll weitere Fähigkeiten haben, die auch bei Alibaba Skills heißen.

Tmall Genie von Alibaba erhält eigenes Codewort

Stellenmarkt
  1. Concardis GmbH, Eschborn
  2. Hessischer Rundfunk Anstalt des öffentlichen Rechts, Frankfurt am Main

Das Codewort, auf das der Lautsprecher hört, heißt bei Alibaba Tmall Genie. Tmall ist auch der Name von Alibabas Shopping-Website, auf welcher der Nutzer mit Sprachbefehlen über seinen smarten Lautsprecher bestellen kann.

Der Tmall Genie soll wie der Amazon Echo zunächst in begrenzter Stückzahl auf den Markt kommen. Der Preis liegt in China bei 400 Yuan, das sind umgerechnet etwa 68 Euro. Das Durchschnittseinkommen in den größten chinesischen Städten liegt bei 845 Euro.

Sogar den Betatest des Tmall Genie hat Alibaba kopiert

Alibabas Lautsprecher misst 126 x 83 mm und wiegt 400 Gramm, ist mit einer CPU vom Typ MTK MT8516 ausgerüstet und kommuniziert per WLAN und Bluetooth 4.0 mit der Umwelt. Wie bei Amazons Echo sind mehrere Mikrofone verbaut.

  • Alibaba Tmall Genie (Bild: Alibaba)
  • Alibaba Tmall Genie (Bild: Alibaba)
  • Alibaba Tmall Genie (Bild: Alibaba)
  • Alibaba Tmall Genie (Bild: Alibaba)
  • Alibaba Tmall Genie (Bild: Alibaba)
Alibaba Tmall Genie (Bild: Alibaba)

Für den Betatest des Tmall Genie können sich Benutzer online anmelden. Ausgewählte Kunden werden bis Mitte Juli 2017 benachrichtigt. Die ersten Geräte sollen am 17. Juli verschickt werden. So verfuhr auch Amazon beim Echo.

Smarte Lautsprecher auch von Amazon, Apple und Google

Neben Amazon, Google und Alibaba kündigte auch Apple einen Smart Speaker an. Apples Homepod soll 2018 für 350 US-Dollar erscheinen. Der Apple-Lautsprecher ist fast dreimal so teuer wie Google Home und fast doppelt so teuer wie Amazons Echo. Berichten zufolge bringt auch Samsung mit dem Vega einen vernetzten Lautsprecher auf den Markt, der mit Samsungs digitalem Assistenten Bixby ausgerüstet ist.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-68%) 15,99€
  2. 59,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie (Release 26.02.)
  3. 32,95€
  4. (-78%) 6,66€

Dwalinn 06. Jul 2017

Aber ein wirklich sehr kleiner :D Ich wollte ja schon extra eine Linie zum Kino ziehen...

Dwalinn 06. Jul 2017

Ja aber die Chinesen die sich dieses Gerät kaufen, hatten vorher sicherlich auch schon...

Hypfer 06. Jul 2017

Und am Ende landet man da wieder bei cmusphinx was auf deutsch echt mittelmäßig bis...

aLpenbog 06. Jul 2017

Nun das Triggerwort wird ja lokal ausgewertet. Sofern das Ding keinen mehren TB großen...


Folgen Sie uns
       


Huawei Matebook 14 - Hands on (MWC 2019)

Das Matebook 14 ist eines von zwei neuen Notebooks, das Huawei auf dem MWC 2019 vorgestellt hat. Golem.de hat sich das Gerät genauer angeschaut.

Huawei Matebook 14 - Hands on (MWC 2019) Video aufrufen
Überwachung: Wenn die Firma heimlich ihre Mitarbeiter ausspioniert
Überwachung
Wenn die Firma heimlich ihre Mitarbeiter ausspioniert

Videokameras, Wanzen, GPS-Tracker, Keylogger - es gibt viele Möglichkeiten, mit denen Firmen Mitarbeiter kontrollieren können. Nicht wenige tun das auch und werden dafür mitunter bestraft. Manchmal kommen sie aber selbst mit heimlichen Überwachungsaktionen durch. Es kommt auf die Gründe an.
Von Harald Büring

  1. Österreich Bundesheer soll mehr Daten bekommen
  2. Datenschutz Chinesische Kameraüberwachung hält Bus-Werbung für Fußgänger
  3. Überwachung Infosystem über Funkzellenabfragen in Berlin gestartet

Uploadfilter: Voss stellt Existenz von Youtube infrage
Uploadfilter
Voss stellt Existenz von Youtube infrage

Gut zwei Wochen vor der endgültigen Abstimmung über Uploadfilter stehen sich Befürworter und Gegner weiter unversöhnlich gegenüber. Verhandlungsführer Voss hat offenbar kein Problem damit, wenn es Plattformen wie Youtube nicht mehr gäbe. Wissenschaftler sehen hingegen Gefahren durch die Reform.

  1. Uploadfilter Koalition findet ihren eigenen Kompromiss nicht so gut
  2. Uploadfilter Konservative EVP will Abstimmung doch nicht vorziehen
  3. Uploadfilter Spontane Demos gegen Schnellvotum angekündigt

Verschlüsselung: Die meisten Nutzer brauchen kein VPN
Verschlüsselung
Die meisten Nutzer brauchen kein VPN

VPN-Anbieter werben aggressiv und preisen ihre Produkte als Allheilmittel in Sachen Sicherheit an. Doch im modernen Internet nützen sie wenig und bringen oft sogar Gefahren mit sich.
Eine Analyse von Hanno Böck

  1. Security Wireguard-VPN für MacOS erschienen
  2. Security Wireguard-VPN für iOS verfügbar
  3. Outline Digitalocean und Alphabet-Tochter bieten individuelles VPN

    •  /