Abo
  • IT-Karriere:

Smarte Türöffnung: Startup hinter Nello One hat Insolvenz gestellt

Der Markt smarter Türöffnungssysteme könnte bald einen Teilnehmer weniger haben. Das Münchner Startup Locumi Labs GmbH hat einen Eigeninsolvenzantrag gestellt. Das Unternehmen ist für die smarte Türöffnung Nello One verantwortlich.

Artikel veröffentlicht am ,
Nello One wird in Gegensprechanlagen integriert.
Nello One wird in Gegensprechanlagen integriert. (Bild: Locumi Labs GmbH)

Wie es mit der smarten Türöffnung Nello One weitergeht, ist derzeit ungewiss. Das dahinterstehende Startup Locumi Labs GmbH hat einen Eigeninsolvenzantrag gestellt. Derzeit wird nach geeigneten Investoren gesucht. Zum vorläufigen Insolvenzverwalter soll der Rechtsanwalt Hubert Ampferl bestellt worden sein.

Stellenmarkt
  1. Helixor Heilmittel GmbH, Rosenfeld bei Balingen
  2. Enertrag Aktiengesellschaft, Dauerthal, Berlin

Nello One kann in bestehende Gegensprechanlagen integriert werden, um diese aus der Ferne zu steuern. Wenn ein Mieter nicht zu Hause ist, kann er dennoch Personen in ein Mietshaus hineinlassen, indem er die Haustür durch Zugriff auf die Gegensprechanlage öffnet. Die Steuerung von Nello One erfolgt über eine App sowie eine Cloud-Anbindung.

Damit Personen auch in die Wohnung hineinkommen, ist zusätzlich noch ein smartes Türschloss an der Wohnungstür erforderlich. Dieses muss von einem anderen Anbieter erworben werden, weil Locumi Labs kein solches Schloss im Sortiment hat. Als kompatibel werden die Schlösser Yale Entr von Assa Abloy, Danalock V3 sowie Nuki Combo 2.0 genannt. Golem.de hat kürzlich das smarte Türschloss Nuki 2.0 getestet, das sehr unkompliziert an ein bestehendes Türschloss angebracht werden kann.

Haupteinsatzzweck von Nello One dürfte sein, Paketlieferungen zu erhalten, wenn der Mieter selbst nicht zu Hause ist. Der smarte Türöffner muss mittels Kabelverbindungen in eine bestehende Gegensprechanlage integriert werden. Der Anbieter gibt an, dass dies unkompliziert möglich sei, aber wer sich nicht zutraut, lose Kabelenden mit den passenden Stellen zu verbinden, den wird das eher abschrecken.

Nach Angaben von Locumi Labs sind bisherige Gespräche mit verschiedenen Investoren über eine Kapitalerhöhung gescheitert. Der Geschäftsbetrieb werde unverändert fortgeführt, erklärte das Unternehmen. Man wolle die Möglichkeiten des Insolvenzrechts zur Sanierung aktiv nutzen und gemeinsam mit dem vorläufigen Insolvenzverwalter den eingeleiteten Investorenprozess erfolgreich abschließen.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 3,40€
  2. 69,99€ (Release am 21. Februar 2020, mit Vorbesteller-Preisgarantie)
  3. (-55%) 44,99€
  4. 22,49€

sehami 29. Jul 2019

Gehe nicht immer von dir aus. Wohne im 6 Parteienhaus, am Eingang hab ich schon mein...

Agina 28. Jul 2019

Der durchschnittsdeutsche bekommt es alleine schon nicht hin, einen sicheren VPN-Zugang...

Cerb 28. Jul 2019

Ein automatischer Türschließer, wie in Mehrfamilienhäusern üblich, würde reichen. Wobei...

AllDayPiano 28. Jul 2019

Schon klar. Aber dann kann man auch von Anfang an eine normale Anlage verbauen.

davidflo 28. Jul 2019

Na super - jetzt hast du alles verraten :((((


Folgen Sie uns
       


Golem.de hackt Wi-Fi-Kameras per Deauth

WLAN-Überwachungskameras lassen sich ganz einfach ausknipsen - Golem.de zeigt, wie.

Golem.de hackt Wi-Fi-Kameras per Deauth Video aufrufen
iPad 7 im Test: Nicht nur für Einsteiger lohnenswert
iPad 7 im Test
Nicht nur für Einsteiger lohnenswert

Auch mit der siebten Version des klassischen iPads richtet sich Apple wieder an Nutzer im Einsteigersegment. Dennoch ist das Tablet sehr leistungsfähig und kommt mit Smart-Keyboard-Unterstützung. Wer ein gutes, lange unterstütztes Tablet sucht, kann sich freuen - ärgerlich sind die Preise fürs Zubehör.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. iPad Einschränkungen für Apples Sidecar-Funktion
  2. Apple Microsoft Office auf neuem iPad nicht mehr kostenlos nutzbar
  3. Tablet Apple bringt die 7. Generation des iPads

Linux-Kernel: Selbst Google ist unfähig, Android zu pflegen
Linux-Kernel
Selbst Google ist unfähig, Android zu pflegen

Bisher gilt Google als positive Ausnahme von der schlechten Update-Politik im Android-Ökosystem. Doch eine aktuelle Sicherheitslücke zeigt, dass auch Google die Updates nicht im Griff hat. Das ist selbst verschuldet und könnte vermieden werden.
Ein IMHO von Sebastian Grüner

  1. Kernel Linux bekommt Unterstützung für USB 4
  2. Kernel Vorschau auf Linux 5.4 bringt viele Security-Funktionen
  3. Linux Lockdown-Patches im Kernel aufgenommen

Banken: Die Finanzbranche braucht eine neue Strategie für ihre IT
Banken
Die Finanzbranche braucht eine neue Strategie für ihre IT

Ob Deutsche Bank, Commerzbank oder DKB: Immer wieder wackeln Server und Anwendungen bei großen Finanzinstituten. Viele Kernbanksysteme sind zu alt für aktuelle Anforderungen. Die Branche sucht nach Auswegen.
Eine Analyse von Manuel Heckel

  1. Bafin Kunden beklagen mehr Störungen beim Online-Banking
  2. PSD2 Giropay soll bald nahezu allen Kunden zur Verfügung stehen
  3. Klarna Der Schrecken der traditionellen Banken

    •  /