Smarte Soundbars: Sonos' Beam ist verfügbar, Polks Command Bar verzögert sich

Eigentlich sollten im Juli zwei Alexa-Soundbars erscheinen. Vorerst gibt es aber nur die Beam von Sonos regulär im Handel. Die Command Bar von Polk wird wohl mit einem Monat Verspätung erscheinen. Die Beam ist derzeit der teuerste smarte Lautsprecher am Markt.

Artikel von veröffentlicht am
Die Beam von Sonos ist pünktlich auf den Markt gekommen.
Die Beam von Sonos ist pünktlich auf den Markt gekommen. (Bild: Christoph Böschow/Golem.de)

Sonos und Polk buhlen beide um Kundschaft, die sich für eine smarte Soundbar interessieren. Beide Hersteller wollten eigentlich ihre jeweiligen Alexa-Soundbars im Juli 2018 auf den Markt bringen. Sonos hat mit der Beam den Verkaufsstart auf den Tag genau eingehalten, die Beam-Soundbar ist bei Sonos selbst sowie bei verschiedenen Händlern verfügbar.


Weitere Golem-Plus-Artikel
Arbeit im Support: Von der Kunst, Menschen und Technik zu jonglieren
Arbeit im Support: Von der Kunst, Menschen und Technik zu jonglieren

Geht nicht, gibt's oft - und dann klingelt das Telefon beim Support. Das Spektrum der Probleme ist gewaltig und die Ansprüche an einen guten Support auch. Ein Leitfaden für (angehende) Supportmitarbeiter.
Ein Ratgebertext von Lutz Olav Däumling


Liberty-Germany-Pleite: Glasfaserausbau trotz Zusage nicht mehr sicher
Liberty-Germany-Pleite: Glasfaserausbau trotz Zusage nicht mehr sicher

"Hello Fiber bringt Glasfaser in deine Gemeinde", lautete der Werbespruch von Liberty. Kann man kleineren FTTH-Anbietern nach der Pleite noch trauen?
Von Achim Sawall


So nicht, Elon Musk: Softwareentwickler fair bewerten
So nicht, Elon Musk: Softwareentwickler fair bewerten

Elon Musk hat die Entwickler gefeuert, die am wenigsten Code geschrieben haben. Ein legitimes Mittel der Leistungsbewertung oder völliger Quatsch? Wie ginge es denn besser?
Von Rene Koch


    •  /