• IT-Karriere:
  • Services:

Smarte Lautsprecher: Spotify Free für Alexa-Geräte verfügbar

Wer die Musik von Spotify auf einem Alexa-Lautsprecher hören will, muss dafür kein Abo mehr abschließen.

Artikel von veröffentlicht am
Spotify Free funktioniert mit Alexa-Lautsprechern.
Spotify Free funktioniert mit Alexa-Lautsprechern. (Bild: Martin Wolf/Golem.de)

Für alle Alexa-fähigen Lautsprecher und smarten Displays steht Spotify neuerdings auch in der kostenlosen Version zur Verfügung. Bisher konnte Spotify auf Alexa-Geräten nur mit einem kostenpflichtigen Abo verwendet werden. Mit Google Assistant kann Spotify ohne Bezahlung bereits seit Sommer 2017 verwendet werden, als der erste smarte Home-Lautsprecher auf den deutschen Markt gekommen ist.

Stellenmarkt
  1. GK Software SE, Berlin, Jena, Schöneck/Vogtl., St. Ingbert
  2. K&P Computer Service- und Vertriebs GmbH, verschiedene Standorte (Home-Office)

Spotify hat Golem.de im März 2019 mitgeteilt, dass die kostenlose Version auch für die Alexa-Plattform kommen werde. Nun hat es mehr als ein Jahr gedauert, bis dieser Plan umgesetzt wurde.

Wer Spotify Free auf einem Alexa-Lautsprecher nutzt, erhält Werbung eingespielt und muss Einschränkungen beim Funktionsumfang hinnehmen. Dafür kann er auf den kompletten Spotify-Musikkatalog zugreifen, ohne dafür Geld bezahlen zu müssen. Spotify umfasst nach eigener Aussage mehr als 50 Millionen Lieder.

Spotify Free wird mit Werbung finanziert

Bei der Nutzung von Spotify Free auf einem Alexa-Gerät wird etwa alle 20 Minuten Werbung angesagt, die nicht übersprungen werden kann. Mit der kostenlosen Version lassen sich einzelne Songs oder Alben nicht direkt auf Zuruf abspielen. Bei einem solchen Sprachbefehl wird eine Wiedergabeliste im Zufallsmodus abgespielt, der im Idealfall möglichst gut zu dem Sprachbefehl passt.

Wiedergabelisten werden generell in Zufallswiedergabe abgespielt. Letztere können nach Interpreten, Musikrichtung oder Stimmung ausgerichtet sein. Mit Sprachbefehlen kann laufende Musik angehalten und wieder fortgesetzt werden. Pro Stunde können maximal sechs Musikstücke mittels Sprachbefehl übersprungen werden. Außerdem wird die Klangqualität von 256 KBit/s auf 128 KBit/s reduziert.

Anfängliche Schwierigkeiten mit Spotify Free

Wie die kostenpflichtige Version von Spotify soll auch die Gratisversion auf allen Alexa-fähigen Lautsprechern nutzbar sein. Anfangs gab es allerdings noch Probleme, nachdem wir ein Spotify-Free-Konto zum Alexa-Konto hinzugefügt hatten. Auf einem Echo-Gerät und einem Bose-Lautsprecher mussten wir immer Spotify als Musikdienst ansagen, weil ansonsten das Amazon-Prime-Music-Abo verwendet wurde, obwohl Spotify in den Alexa-Einstellungen als Standardmusikdienst ausgewählt worden ist.

Auch nachdem wir aus einem Spotify-Free-Konto ein Spotify-Premium-Konto gemacht hatten, blieb das Problem bestehen. Wir mussten uns in der Alexa-App bei Spotify erst abmelden und danach neu bei Spotify anmelden, damit jeder Sprachbefehl zur Musikauswahl wieder über Spotify durchgeführt wurde.

Amazon teilte Golem.de auf Nachfrage mit, dass Spotify Free außer auf allen Echo- und Fire-TV-Geräten auch auf "Lautsprechern mit Alexa anderer Hersteller wie Sonos, Bose" funktionieren werde. Beim Ausprobieren klappte das auf Boses Portable Speaker, nicht aber auf der Sonos-Soundbar Beam. Möglicherweise wird dies in Kürze korrigiert.

Mehr Funktionen mit Spotify Premium

Wer den vollen Funktionsumfang von Spotify nutzen möchte, muss eines der kostenpflichtigen Spotify-Abos buchen. Das Premium-Abo kostet 9,99 Euro monatlich und es gibt für 14,99 Euro im Monat ein Family Abo, bei dem bis zu sechs Personen parallel Musik hören können. In den kostenpflichtigen Abos kann Musik auf einem Smartphone auch offline genutzt werden.

Seit März 2018 steht Spotify auf Alexa-Lautsprechern als Musikstreamingdienst zur Verfügung. Seit Mai 2019 kann Deezer Free mit Alexa-Lautsprechern verwendet werden. Wie auch bei Spotify Free gibt es Einschränkungen bei der Nutzbarkeit von Deezer Free. Wer für das Abo zahlt, erhält den vollen Funktionsumfang.

Zu den weiteren von Amazon unterstützten Musikstreamingdiensten für Alexa-Geräte gehören neben Amazon Music und Spotify auch Apple Music sowie Deezer, der seit Mai 2020 auch über Deezer Free über Alexa nutzbar ist. Damit werden von Alexa vier Musikstreamingabos unterstützt. Google Assistant bietet derzeit neben Play Musik alias Youtube Music, Spotify sowie Deezer; Apple Music fehlt hier.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. täglich neue Deals bei Alternate.de

manudrescher 29. Jun 2020 / Themenstart

Ist bei Google mit den Minis,etc. nicht anders. Meine Tochter hört darüber auch immer...

hpary 28. Jun 2020 / Themenstart

Ich habe noch nie einen guten Vorschlag bei Spotify bekommen. Meine top-hits musste ich...

Kommentieren


Folgen Sie uns
       


Helmholtz-Forscher arbeiten am Künstlichen Blatt - Bericht

Sonnenlicht spaltet Wasser: Ein Team von Helmholtz-Forschern bildet die Photosynthese technisch nach, um Wassesrtoff zu gewinnen.

Helmholtz-Forscher arbeiten am Künstlichen Blatt - Bericht Video aufrufen
Energiewende: Schafft endlich das Brennstoffzellenauto ab!
Energiewende
Schafft endlich das Brennstoffzellenauto ab!

Sie sind teurer und leistungsschwächer als E-Autos und brauchen dreimal so viel Strom. Der Akku hat gewonnen. Wasserstoff sollte für Chemie benutzt werden.
Ein IMHO von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Hyundai Nexo Wasserdampf im Rückspiegel
  2. Brennstoffzellenauto Bayern will 100 Wasserstofftankstellen bauen
  3. Elektromobilität Daimler und Volvo wollen Brennstoffzellen für Lkw entwickeln

PC-Hardware: Das kann DDR5-Arbeitsspeicher
PC-Hardware
Das kann DDR5-Arbeitsspeicher

Vierfache Kapazität, doppelte Geschwindigkeit: Ein Überblick zum DDR5-Speicher für Server und Desktop-PCs.
Ein Bericht von Marc Sauter


    Echo Auto im Test: Tolle Sprachsteuerung und neue Alexa-Funktionen
    Echo Auto im Test
    Tolle Sprachsteuerung und neue Alexa-Funktionen

    Im Auto ist die Alexa-Sprachsteuerung noch praktischer als daheim. Amazon hat bei Echo Auto die wichtigsten Einsatzzwecke im Fahrzeug bedacht.
    Ein Test von Ingo Pakalski

    1. Echo Auto Amazon bringt Alexa für 60 Euro ins Auto
    2. Echo Flex mit zwei Modulen im Test Gut gedacht, mäßig gemacht
    3. Amazon Zahlreiche Echo-Modelle nicht mehr bis Weihnachten lieferbar

      •  /