Abo
  • Services:

Smarte Lautsprecher: Sonos bringt One-Lautsprecher mit Alexa-Integration

One heißt der erste Sonos-Lautsprecher mit Alexa-Integration. Eine Google-Assistant-Integration ist ebenfalls geplant. Bestehende Sonos-Lautsprecher können mit Hilfe eines Skills über einen anderen Alexa-Lautsprecher mit der Stimme bedient werden.

Artikel veröffentlicht am ,
Neuer One-Lautprecher von Sonos
Neuer One-Lautprecher von Sonos (Bild: Sonos)

Auch Sonos steigt in den Markt smarter Lautsprecher ein und stattet seine Produkte mit digitalen Assistenten aus. Sonos setzt dabei auf die Integration digitaler Assistenten anderer Anbieter. Den Anfang macht der One-Lautsprecher, der Amazons digitalen Assistenten Alexa unterstützt. Im nächsten Jahr soll der Lautsprecher dann auch Google Assistant nutzen können. Der One ist bezüglich der Klanghardware wohl weitestgehend identisch zum Play:1, das neue Modell hat aber einige Anpassungen erhalten.

Inhalt:
  1. Smarte Lautsprecher: Sonos bringt One-Lautsprecher mit Alexa-Integration
  2. Eingeschränkte Steuerung der Musik mit der Stimme

Im Unterschied zum Play:1 hat der One sechs Far-Field-Mikrofone eingebaut, um Sprachbefehle gut verstehen zu können. Damit sollte es ähnlich wie bei smarten Lautsprechern von Amazon und Google problemlos möglich sein, den Lautsprecher mit der Stimme zu bedienen, ohne direkt in seine Richtung sprechen zu müssen. Es dürfte genügen, im gleichen Raum zu sein und das Gerät durch Sprache zu bedienen.

One ist ein Mono-Lautsprecher

Wenn der Sonos-Lautsprecher Sprachbefehle entgegennimmt, leuchtet eine LED auf. Der Nutzer sieht also, wenn der Lautsprecher Ansagen in die Amazon-Cloud schickt. Durch die Integration von Alexa sollen alle Funktionen zur Verfügung stehen, die etwa von Echo-Lautsprechern bekannt sind. Neben der Musikbedienung per Sprache gehört dazu die Steuerung von Smart-Home-Komponenten. Aber auch die Beantwortung von Fragen, das Ansagen von Nachrichten oder des Wetterberichts und das Führen einer Einkaufs- oder Aufgabenliste sind damit möglich. Mit Hilfe von Skills kann der Funktionsumfang erweitert werden.

  • One (Bild: Sonos)
  • One (Bild: Sonos)
  • One (Bild: Sonos)
  • One (Bild: Sonos)
  • One (Bild: Sonos)
One (Bild: Sonos)

Im Mono-Lautsprecher One befinden sich zwei Verstärker der Klasse D, ein Hochtöner und ein Mitteltöner, um einen möglichst guten Klang bieten zu können. Sonos verspricht, dass sich One direkt in ein bestehendes Sonos-System einbinden lässt. Über den One-Lautsprecher können dann auch andere Sonos-Produkte mit der Stimme bedient werden. Allerdings muss sich der Nutzer dabei in der Nähe des One-Lautsprechers befinden, weil nur dieser Befehle über die eingebauten Mikrofone entgegennimmt.

Bedienknöpfe auf der Oberseite

Stellenmarkt
  1. über duerenhoff GmbH, Raum Aschaffenburg
  2. Gesellschaft für Anlagen- und Reaktorsicherheit (GRS) gGmbH, Köln

Auf der Oberseite des Lautsprechers befinden sich ein Pausen-/Wiedergabe-Knopf, Lautstärkeknöpfe und eine Mikrofontaste. Letztere kann die eingebauten Mikrofone ausschalten oder eben wieder aktivieren. Damit kann der Lautsprecher bei Bedarf auch ohne Sprache bedient werden. Anders als viele auf dem Markt befindliche smarte Lautsprecher hat der One einen Netzwerkanschluss, um diesen drahtgebunden in das Heimnetzwerk zu integrieren. Die meisten anderen smarten Lautsprecher können ausschließlich über WLAN eingebunden werden.

Sonos gibt in der Pressemitteilung zum Gerät an, dass der One mit einem beliebigen anderen Sonos-Lautsprecher zu einem Stereopaar verbunden werden kann. Im Sonos-Forum findet sich die gegenteilige Aussage, demnach kann der One nur mit einem anderen One zu einem Stereo-Paar geschaltet werden. Wer eine Playbase oder Playbar besitzt, kann den One-Lautsprecher auch in sein Surround-Sound-System integrieren. Auch das neue Modell ist mit Trueplay ausgestattet. Diese Technik misst den Raum ein und verspricht, dass der Lautsprecher optimal darauf abgestimmt wird. Lästige Hallgeräusche sollen damit verhindert werden.

Nur die wenigsten der von Sonos unterstützten Musikstreamingdienste können komplett mit der Stimme bedient werden.

Eingeschränkte Steuerung der Musik mit der Stimme 
  1. 1
  2. 2
  3.  


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 39,99€ statt 59,99€
  2. 449€ + Versand
  3. bei dell.com
  4. bei Alternate kaufen

Dennis 09. Okt 2017

Echt schade, zu dem Schluss bin ich nämlich auch gekommen, das ist auch der Grund...

Dennis 09. Okt 2017

Ich glaube, dass diese Frage auch auf der offiziellen Sonos Facebook Seite gestellt...

zoeck 09. Okt 2017

Genau so hab ich mir das auch gedacht... aktuell hab ich 2x Play:1, die wollte ich um 2x...


Folgen Sie uns
       


Oneplus 6 - Test

Das Oneplus 6 ist das jüngste Smartphone des chinesischen Herstellers Oneplus. Wie seine Vorgänger bietet auch das neue Gerät wieder hochwertige Hardware zu einem günstigeren Preis als bei der Konkurrenz. Auf echte Innovationen müssen Käufer allerdings verzichten - was angesichts des Preises aber zu ertragen ist.

Oneplus 6 - Test Video aufrufen
Kailh KS-Switch im Test: Die bessere Alternative zu Cherrys MX Blue
Kailh KS-Switch im Test
Die bessere Alternative zu Cherrys MX Blue

Der chinesische Hersteller Kailh fertigt seit fast 30 Jahren verschiedenste Arten von Schaltern, unter anderem auch Klone von Cherry-MX-Switches für Tastaturen. Der KS-Switch mit goldenem Stempel und markantem Klick ist dabei die bessere Alternative zu Cherrys eigenem MX Blue, wie unser Test zeigt.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Apple-Patent Krümel sollen Macbook-Tastatur nicht mehr stören
  2. Tastaturen Matias bringt Alternative zum Apple Wired Keyboard
  3. Rubberdome-Tastaturen im Test Das Gummi ist nicht dein Feind

Indiegames-Rundschau: Kampfkrieger und Abenteuer in 1001 Nacht
Indiegames-Rundschau
Kampfkrieger und Abenteuer in 1001 Nacht

Battletech schickt Spieler in toll inszenierte Strategieschlachten, eine königliche Fantasywelt und Abenteuer im Orient: Unsere Rundschau stellt diesmal besonders spannende Indiegames vor.
Von Rainer Sigl

  1. Indiegames-Rundschau Mutige Mäuse und tapfere Trabbis
  2. Indiegames-Rundschau Zwischen Fake News und Mountainbiken
  3. Indiegames-Rundschau Tiefseemonster, Cyberpunks und ein Kelte

Xbox Adaptive Controller ausprobiert: 19 x Klinke, 1 x Controller, 0 x Probleme
Xbox Adaptive Controller ausprobiert
19 x Klinke, 1 x Controller, 0 x Probleme

Microsoft steigt in den Markt der zugänglichen Geräte ein. Der Xbox Adaptive Controller ermöglicht es Menschen mit temporärer oder dauerhafter Bewegungseinschränkung zu spielen, ohne enorm viel Geld auszugeben. Wir haben es auf dem Microsoft Campus in Redmond ausprobiert.
Von Andreas Sebayang

  1. Firmware Xbox One erhält Option für 120-Hz-Bildfrequenz
  2. AMD Freesync Xbox One erhält variable Bildraten
  3. Xbox One Streamer können Gamepad mit Spieler teilen

    •  /