Abo
  • Services:

Smarte Lautsprecher: Amazon testet Abo-Modell für Alexa-Skills

Wer das Quiz Jeopardy über seinen Alexa-Lautsprecher spielt, kann in den USA künftig für 2 Dollar pro Monat sechs weitere Hinweise erkaufen. Amazon testet mit dem Hersteller des Skills, Sony, ein Abo-Modell, das künftig auch für weitere Entwickler zur Verfügung stehen soll.

Artikel veröffentlicht am ,
Skills können auf Alexa-Lautsprechern genutzt werden, hier der Echo und der Echo Dot von Amazon.
Skills können auf Alexa-Lautsprechern genutzt werden, hier der Echo und der Echo Dot von Amazon. (Bild: Martin Wolf/Golem.de)

Amazon testet in den USA zusammen mit Sony ein Abo-Modell für Alexa-Skills. Der Skill der Quiz-App Jeopardy ermöglicht es den Nutzern seit kurzem, für eine monatliche Zahlung mehr Hinweise auf die richtige Lösung zu erhalten.

Abos können über den Lautsprecher abgeschlossen werden

Stellenmarkt
  1. DKV MOBILITY SERVICES Business Center, Ratingen
  2. NÜRNBERGER Versicherung, Nürnberg

Für 2 US-Dollar im Monat erhalten Nutzer des Skills täglich sechs weitere Hinweise, wie Techcrunch berichtet. Das Abo kann direkt über den Alexa-Lautsprecher abgeschlossen werden, wie Screenshots der Webseite Voicebot.ai zeigen.

Amazon zufolge soll das Abo-Modell nicht den Umfang des ursprünglichen Skills beschneiden. User, die das Abo nicht abschließen, können die Anwendung wie gehabt nutzen, haben allerdings keinen Zugriff auf die zusätzlichen Lösungshinweise.

Prime-Mitglieder erhalten Hinweise ohne Abo

Das Abo-Modell soll Amazon zufolge eine weitere Möglichkeit für Entwickler darstellen, ihre Skills zu monetarisieren. Interessanterweise müssen Prime-Mitglieder kein Abo abschließen, um bei der Jeopardy-App sechs weitere Hinweise zu erhalten - die Mitgliedschaft bei Amazons Premiumdienst beinhaltet die Abo-Funktion bereits.

Sony hat Techcrunch jedoch mitgeteilt, dass nicht bei allen künftigen Skills mit Abonnements die Zusatzfunktionen automatisch für Prime-Mitglieder freigeschaltet sein werden. Dies sei zwar beim Jeopardy-Skill der Fall, aber keine fixe Voraussetzung für Entwickler. Entwickler können auch entscheiden, dass jeder Nutzer für die Extrafunktionen ein Abo abschließen muss. Je mehr Skills mit kostenlosen Premiumfunktionen für Prime-Mitglieder Amazon jedoch anbietet, desto attraktiver wird Prime für Neukunden natürlich.

Amazon zufolge soll die Abo-Funktion nach der Vorschau im Jeopardy-Skill weiteren Entwicklern zur Verfügung gestellt werden. Einen Zeitplan hat das Unternehmen nicht angegeben. Auch zum Verteilungsschlüssel der Einnahmen hat sich Amazon nicht geäußert. Wann die Abo-Skills nach Deutschland kommen, ist noch unklar.



Anzeige
Top-Angebote
  1. (aktuell u. a. Corsair CX750 für 64,90€ + Versand)
  2. 9,99€ (mtl., monatlich kündbar)
  3. 229,99€
  4. ab 19,99€

Dwalinn 01. Nov 2017

Genau an diese Box hatte ich gedacht aber stimmt die kommt erst noch.

WalterWhite 31. Okt 2017

Kann ich mir bei Amazon auch denken, dann habe ich einen fliegenden Echo dot :D

monosurround 31. Okt 2017

...die haben nicht einen Besch&¤% Skill für den ich auch nur einen Cent ausgeben würde...

ML82 30. Okt 2017

jain z.b. im bereich von bildung und informationen müsstest du dann mit weniger bildung...

whitbread 30. Okt 2017

... und in Portugal mit dem Datenvolumen! Da gibt es nicht ein Internet sondern viele!


Folgen Sie uns
       


Huawei zu Spionagevorwürfen im Golem.de Interview

Der deutsche Pressesprecher von Huawei erklärt den Umgang mit Spionagevorwürfen.

Huawei zu Spionagevorwürfen im Golem.de Interview Video aufrufen
Adblock Plus: Adblock-Filterregeln können Code ausführen
Adblock Plus
Adblock-Filterregeln können Code ausführen

Unter bestimmten Voraussetzungen können Filterregeln für Adblocker mit einer neuen Funktion Javascript-Code in Webseiten einfügen. Adblock Plus will reagieren und die entsprechende Funktion wieder entfernen. Ublock Origin ist nicht betroffen.
Von Hanno Böck

  1. Urheberrecht Axel-Springer-Verlag klagt erneut gegen Adblocker
  2. Whitelisting erlaubt Kartellamt hält Adblocker-Nutzung für "nachvollziehbar"
  3. Firefox Klar Mozilla testet offenbar Adblocker

Elektromobilität: Was hat ein Kanu mit Autos zu tun?
Elektromobilität
Was hat ein Kanu mit Autos zu tun?

Veteranen der deutschen Autoindustrie wollen mit Canoo den Fahrzeugbau und den Vertrieb revolutionieren. Zunächst scheitern die großen Köpfe aber an den kleinen Hürden der Startupwelt.
Ein Bericht von Dirk Kunde

  1. EU Unfall-Fahrtenschreiber in Autos ab 2022 Pflicht
  2. Verkehrssenatorin Fahrverbot für Autos in Berlin gefordert
  3. Ventomobil Mit dem Windrad auf Rekordjagd

Days Gone angespielt: Zombies, Bikes und die Sache mit der Benzinpumpe
Days Gone angespielt
Zombies, Bikes und die Sache mit der Benzinpumpe

Mit dem nettesten Biker seit Full Throttle: Das Actionspiel Days Gone schickt uns auf der PS4 ins ebenso große wie offene Abenteuer. Trotz brutaler Elemente ist die Atmosphäre erstaunlich positiv - beim Ausprobieren wären wir am liebsten in der Welt geblieben.
Von Peter Steinlechner


      •  /