Smarte Beleuchtung Wiz im Test: Es muss nicht immer Philips Hue sein

Wiz ist ein smartes Lichtsystem auf WLAN-Basis und braucht kein Gateway. Im Test gefiel uns die pfiffige Integration klassischer Lichtschalter.

Ein Test von veröffentlicht am
Wiz-Leuchtmittel lassen sich mit einer Fernbedienung steuern.
Wiz-Leuchtmittel lassen sich mit einer Fernbedienung steuern. (Bild: Signify)

Signify ist vor allem für Philips Hue bekannt, hat aber mit dem Wiz-System auch WLAN-Leuchtmittel im Sortiment. Wir haben uns das Wiz-System mit drei Leuchtmitteln sowie einer speziellen Fernbedienung angeschaut. Dabei sind wir auf eine Besonderheit gestoßen, die im Alltag ungemein praktisch ist.


Weitere Golem-Plus-Artikel
Maschinelles Lernen und Autounfälle: Es muss nicht immer Deep Learning sein
Maschinelles Lernen und Autounfälle: Maschinelles Lernen und Autounfälle: Es muss nicht immer Deep Learning sein

Nicht nur das autonome Fahren, sondern auch die Fahrzeugsicherheit könnte von KI profitieren - nur ist Deep Learning nicht unbedingt der richtige Ansatz dafür.
Von Andreas Meier


Antimaterie: Antiprotonen in supraflüssigem Helium gefangen
Antimaterie: Antimaterie: Antiprotonen in supraflüssigem Helium gefangen

Forscher haben Antiprotonen in supraflüssigem Helium eingefangen und spektroskopisch untersucht. Das ermöglicht neue Untersuchungen an exotischen Atomen.
Ein Bericht von Dirk Eidemüller


Datenschutz bei Whatsapp etc.: Was bei Messengerdiensten zu beachten ist
Datenschutz bei Whatsapp etc.: Datenschutz bei Whatsapp etc.: Was bei Messengerdiensten zu beachten ist

Datenschutz für Sysadmins In einer zehnteiligen Serie behandelt Golem.de die wichtigsten Themen, die Sysadmins beim Datenschutz beachten müssen. Teil 1: Whatsapp & Co.
Eine Anleitung von Friedhelm Greis


    •  /