Abo
  • Services:

Smarte Beleuchtung: Philips Hue geht in den Garten

Philips hat bisher nur Hue-Leuchten für den Innenbereich in Programm gehabt. Ab Juli gibt es nun erstmals auch Außenleuchten mit App-Anbindung und Sprachsteuerung.

Artikel veröffentlicht am ,
Philips Hue Outdoor
Philips Hue Outdoor (Bild: Philips)

Philips Hue bietet ab Juli 2018 die ersten Leuchten an, die mit dem Smart-Home-System kompatibel sind und auch dem Wetter standhalten. Neben anpassbaren bunten gibt es weiße Leuchten, die sich dimmen und teilweise in ihrem Weißton verändern lassen.

  • Philips Hue Outdoor (Bild: Philips)
  • Philips Hue Outdoor (Bild: Philips)
  • Philips Hue Outdoor (Bild: Philips)
  • Philips Hue Outdoor (Bild: Philips)
  • Philips Hue Outdoor (Bild: Philips)
  • Philips Hue Outdoor (Bild: Philips)
Philips Hue Outdoor (Bild: Philips)
Stellenmarkt
  1. Eurowings Aviation GmbH, Köln
  2. mobilcom-debitel GmbH, Büdelsdorf

Wie gehabt lassen sich diese Hue-Leuchten mit Hilfe von Sprachassistenten wie Apples Siri, Amazons Alexa oder Google Assistant steuern. Darüber hinaus gibt es eine App von Philips. Die Leuchten sind zudem in Heimautomatisierungslösungen wie Homekit integrierbar.

Die Philips Hue Lily ist ein farbiger Spot, der als Set mit drei Leuchten für rund 300 Euro in den Handel kommen soll. Die Philips Hue Calla für rund 140 Euro ist eine Sockelleuchte, die zum Beispiel zur Wegausleuchtung eingesetzt werden kann. Bei beiden Produkten lässt sich das Licht dimmen. Der Nutzer kann zwischen 16 Millionen Farben wählen.

Die White-Ambience-Serie für den Außenbereich ermöglicht es lediglich, die Helligkeit zu ändern. Die Preise für die Leuchten Lucca, Tuar und Turaco liegen bei jeweils rund 70 Euro. Technische Details dazu stehen noch aus.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 9,95€
  2. 2,99€
  3. 13,49€
  4. 19,99€

uschatko 13. Mär 2018

Driboxen helfen... sind nicht ganz billig aber sehr gut. Und wer sich HUE in den Garten...


Folgen Sie uns
       


Der Güterzug der Zukunft - Bericht

Auf der Innotrans 2018 haben Verkehrsforscher des Deutschen Zentrums für Luft- und Raumfahrt ein Konzept für den Güterzug der Zukunft vorgestellt.

Der Güterzug der Zukunft - Bericht Video aufrufen
Red Dead Online angespielt: Schweigsam auf der Schindmähre
Red Dead Online angespielt
Schweigsam auf der Schindmähre

Der Multiplayermodus von Red Dead Redemption 2 schickt uns als ehemaligen Strafgefangenen in den offenen Wilden Westen. Golem.de hat den handlungsgetriebenen Einstieg angespielt - und einen ersten Onlineüberfall gemeinsam mit anderen Banditen unternommen.

  1. Spielbalance Updates für Red Dead Online und Battlefield 5 angekündigt
  2. Rockstar Games Red Dead Redemption 2 geht schrittweise online
  3. Games US-Spielemarkt erreicht Rekordumsätze

Need for Speed 3 Hot Pursuit (1998): El Nino, Polizeifunk und Lichtgewitter in Rot-Blau
Need for Speed 3 Hot Pursuit (1998)
El Nino, Polizeifunk und Lichtgewitter in Rot-Blau

Golem retro_ Electronic Arts ist berühmt und berüchtigt für jährliche Updates und Neuveröffentlichungen. Was der Publisher aber 1998 für digitale Raser auffuhr, ist in puncto Dramatik bei Verfolgungsjagden bis heute unerreicht.
Von Michael Wieczorek

  1. Playstation Classic im Test Sony schlampt, aber Rettung naht

IMHO: Valves Ka-Ching mit der Brechstange
IMHO
Valves "Ka-Ching" mit der Brechstange

Es klingelt seit Jahren in den Kassen des Unternehmens von Gabe Newell. Dabei ist die Firma tief verschuldet - und zwar in den Herzen der Gamer.
Ein IMHO von Michael Wieczorek

  1. Artifact im Test Zusammengewürfelt und potenziell teuer
  2. Artifact Erste Kritik an Kosten von Valves Sammelkartenspiel
  3. Virtual Reality Valve arbeitet an VR-Headset und Half-Life-Titel

    •  /