Abo
  • IT-Karriere:

Smarte Beleuchtung: Philips Hue geht in den Garten

Philips hat bisher nur Hue-Leuchten für den Innenbereich in Programm gehabt. Ab Juli gibt es nun erstmals auch Außenleuchten mit App-Anbindung und Sprachsteuerung.

Artikel veröffentlicht am ,
Philips Hue Outdoor
Philips Hue Outdoor (Bild: Philips)

Philips Hue bietet ab Juli 2018 die ersten Leuchten an, die mit dem Smart-Home-System kompatibel sind und auch dem Wetter standhalten. Neben anpassbaren bunten gibt es weiße Leuchten, die sich dimmen und teilweise in ihrem Weißton verändern lassen.

  • Philips Hue Outdoor (Bild: Philips)
  • Philips Hue Outdoor (Bild: Philips)
  • Philips Hue Outdoor (Bild: Philips)
  • Philips Hue Outdoor (Bild: Philips)
  • Philips Hue Outdoor (Bild: Philips)
  • Philips Hue Outdoor (Bild: Philips)
Philips Hue Outdoor (Bild: Philips)
Stellenmarkt
  1. Deloitte, verschiedene Standorte
  2. BavariaDirekt, München

Wie gehabt lassen sich diese Hue-Leuchten mit Hilfe von Sprachassistenten wie Apples Siri, Amazons Alexa oder Google Assistant steuern. Darüber hinaus gibt es eine App von Philips. Die Leuchten sind zudem in Heimautomatisierungslösungen wie Homekit integrierbar.

Die Philips Hue Lily ist ein farbiger Spot, der als Set mit drei Leuchten für rund 300 Euro in den Handel kommen soll. Die Philips Hue Calla für rund 140 Euro ist eine Sockelleuchte, die zum Beispiel zur Wegausleuchtung eingesetzt werden kann. Bei beiden Produkten lässt sich das Licht dimmen. Der Nutzer kann zwischen 16 Millionen Farben wählen.

Die White-Ambience-Serie für den Außenbereich ermöglicht es lediglich, die Helligkeit zu ändern. Die Preise für die Leuchten Lucca, Tuar und Turaco liegen bei jeweils rund 70 Euro. Technische Details dazu stehen noch aus.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 529,00€ (zzgl. Versand)

uschatko 13. Mär 2018

Driboxen helfen... sind nicht ganz billig aber sehr gut. Und wer sich HUE in den Garten...


Folgen Sie uns
       


Pedelec HNF-Nicolai SD1 Urban ausprobiert

Wir sind das Pedelec eine Woche lang zur Probe gefahren und waren besonders vom Motor angetan.

Pedelec HNF-Nicolai SD1 Urban ausprobiert Video aufrufen
Faire IT: Die grüne Challenge
Faire IT
Die grüne Challenge

Kann man IT-Produkte nachhaltig gestalten? Drei Startups zeigen, dass es nicht so einfach ist, die grüne Maus oder das faire Smartphone auf den Markt zu bringen.
Von Christiane Schulzki-Haddouti

  1. Smartphones Samsung und Xiaomi profitieren in Europa von Huawei-Boykott
  2. Smartphones Xiaomi ist kurz davor, Apple zu überholen
  3. Niederlande Notrufnummer fällt für mehrere Stunden aus

Harmony OS: Die große Luftnummer von Huawei
Harmony OS
Die große Luftnummer von Huawei

Mit viel Medienaufmerksamkeit und großen Versprechungen hat Huawei sein eigenes Betriebssystem Harmony OS vorgestellt. Bei einer näheren Betrachtung bleibt von dem großen Wurf allerdings kaum etwas übrig.
Ein IMHO von Sebastian Grüner


    Google Maps: Karten brauchen Menschen statt Maschinen
    Google Maps
    Karten brauchen Menschen statt Maschinen

    Wenn Karten nicht mehr von Menschen, sondern allein von Maschinen erstellt werden, erfinden diese U-Bahn-Linien, Hochhäuser im Nationalpark und unmögliche Routen. Ein kurze Liste zu den Grenzen der Automatisierung.
    Von Sebastian Grüner

    1. Kartendienst Google bringt AR-Navigation und Reiseinformationen in Maps
    2. Maps Duckduckgo mit Kartendienst von Apple
    3. Google Maps zeigt Bikesharing in Berlin, Hamburg, Wien und Zürich

      •  /