Abo
  • Services:

Samsung setzt auf Tizen

Einen ähnlichen Bedienungsansatz verfolgt Samsung mit seinen neuen Tizen-Fernsehern. Auch hier gibt es eine Leiste am unteren Bildschirmrand, in der Apps, Programme oder Anschlüsse angezeigt werden. Damit sind externe Quellen leicht ansteuerbar. Diese Leiste wird Smart Hub genannt. Anders als bei LG beruht diese Auswahl auf den zuletzt genutzten Apps und nicht wie bei LG auf einer persönlichen Sortierung. Bei vielen Nutzern dürften diese beiden Möglichkeiten allerdings auf das Gleiche hinauslaufen.

  • Android TV (Bild: Google)
  • Android TV (Bild: Google)
  • Auf Firefox basierender Live-Plus-Screen (Bild: Mozilla)
  • Auf Firefox basierender Live-Plus-Screen (Bild: Mozilla)
  • Auf Firefox basierender Live-Plus-Screen (Bild: Mozilla)
  • Auf Firefox basierender Live-Plus-Screen (Bild: Mozilla)
  • Samsungs Tizen-basiertes System (Bild: Samsung)
  • Samsungs Tizen-basiertes System (Bild: Samsung)
  • LGs WebOS-2.0-Oberfläche (Bild: LG)
  • LGs WebOS-2.0-Oberfläche (Bild: LG)
Samsungs Tizen-basiertes System (Bild: Samsung)
Stellenmarkt
  1. Bosch Gruppe, Reutlingen
  2. Endress+Hauser InfoServe GmbH+Co. KG, Freiburg im Breisgau

Der Smart Hub ist entweder über den Mauszeiger, der mit der Fernbedienung gesteuert wird, oder über eine spezielle Taste an der Fernbedienung erreichbar. Die App-Auswahl ist gegen eine sogenannte Feature-Liste austauschbar, in der der Nutzer nach neuen Apps suchen kann - nach Kategorien sortiert.

Schaut der Nutzer fern, kann er am linken Bildschirmrand die Lautstärke verändern, am rechten Bildschirmrand den Kanal wechseln oder die Kanalliste aufrufen. Auch dies finden wir intuitiv umgesetzt. Auch die Schnelligkeit der neuen Oberfläche überzeugt - Medien- und App-Wechsel erfolgen ohne große Verzögerungen.

Panasonics Oberfläche ist etwas umständlich

Was die Übersichtlichkeit betrifft, kann das neue Firefox-OS-basierte Smart-TV von Panasonic nicht mithalten. Das Grundprinzip der Life-Plus-Screen genannten Oberfläche ist ähnlich: In einem Hauptmenü werden favorisierte Apps, Medien und Programme einfach abgelegt und sind über den mit der Fernbedienung gesteuerten Zeiger auswählbar. Allerdings können maximal vier Symbole dargestellt werden, die dafür riesengroß sind - wer mehr Favoriten hat, muss schnell scrollen.

Auch die Menüstruktur empfinden wir als merklich komplizierter als bei LG und Samsung. Uns dauert es insgesamt einfach zu lange, bestimmte Einstellungen vorzunehmen. Dabei bietet der Panasonic-Fernseher im Grunde ähnliche Möglichkeiten wie seine Konkurrenz: Zusatzgeräte lassen sich schnell anschließen, Favoriten ablegen. Unter der Prämisse, dass ein Fernseher unkompliziert sein muss, finden wir das Panasonic-Modell aber nicht gut genug.

 Smart-TVs verglichen: Tizen und WebOS schlagen Android und Firefox OSAndroid TV ist anders 
  1.  
  2. 1
  3. 2
  4. 3
  5.  


Anzeige
Top-Angebote
  1. 105€ (Vergleichspreis ab € 119,90€)
  2. (-80%) 1,99€
  3. 13€
  4. 34,99€ statt 59,99€ (neuer Tiefpreis!)

LordSiesta 25. Jun 2015

Die gibt's noch, vor allem im unteren mittleren Preisbereich (um 600¤). Die...

mag81 11. Mai 2015

Auch hier eine Bestätigung! WebOS 1.x ist eine Katastrophe. TV Guide aufrufen stoppt das...

Bouncy 12. Jan 2015

Oh danke, das merk ich mir, wußte ich bisher gar nicht... LAN weg, Ausspähen weg. Wenn...

Der Supporter 12. Jan 2015

oder? Die neuen Gerät sind deutlich schneller, vorher war das nicht zu gebrauchen.

1ras 10. Jan 2015

Vor allem fehlen die Spionagefunktionen, wenn der ach so smarte TV nicht ins Internet...


Folgen Sie uns
       


Dirt Rally 2.0 angespielt

In Köln konnten wir das nahezu fertige Dirt Rally 2.0 ausführlich anspielen und mit den Entwicklern reden.

Dirt Rally 2.0 angespielt Video aufrufen
Magnetfeld: Wenn der Nordpol wandern geht
Magnetfeld
Wenn der Nordpol wandern geht

Das Erdmagnetfeld macht nicht das, was Geoforscher erwartet hatten - Nachjustierungen am irdischen Magnetmodell sind erforderlich.
Ein Bericht von Dirk Eidemüller

  1. Emotionen erkennen Ein Lächeln macht noch keinen Frohsinn
  2. Ökostrom Wie Norddeutschland die Energiewende vormacht
  3. Computational Periscopy Forscher sehen mit einfacher Digitalkamera um die Ecke

Radeon VII im Test: Die Grafikkarte für Videospeicher-Liebhaber
Radeon VII im Test
Die Grafikkarte für Videospeicher-Liebhaber

Höherer Preis, ähnliche Performance und doppelt so viel Videospeicher wie die Geforce RTX 2080: AMDs Radeon VII ist eine primär technisch spannende Grafikkarte. Bei Energie-Effizienz und Lautheit bleibt sie chancenlos, die 16 GByte Videospeicher sind eher ein Nischen-Bonus.
Ein Test von Marc Sauter und Sebastian Grüner

  1. Grafikkarte UEFI-Firmware lässt Radeon VII schneller booten
  2. AMD Radeon VII tritt mit PCIe Gen3 und geringer DP-Rate an
  3. Radeon Instinct MI60 AMD hat erste Grafikkarte mit 7 nm und PCIe 4.0

Tesla: Kleiner Gewinn, ungewisse Zukunft
Tesla
Kleiner Gewinn, ungewisse Zukunft

Tesla erzielt im vierten Quartal 2018 einen kleinen Gewinn. Doch mit Entlassungen, Schuldenberg, Preisanhebungen beim Laden, Wegfall des Empfehlungsprogramms und zunehmendem Wettbewerb durch andere Hersteller sieht die Zukunft des Elektroauto-Herstellers durchwachsen aus.
Eine Analyse von Dirk Kunde

  1. Tesla Model 3 Tesla macht alle Varianten des Model 3 günstiger
  2. Kundenprotest Tesla senkt Supercharger-Preise wieder
  3. Stromladetankstellen Tesla erhöht Supercharger-Preise drastisch

    •  /