Smart-TV: Über 20 TV-Hersteller wollen WebOS nutzen

LG will mit der Lizenzierung von WebOS vor allem gegen die Smart-TV-Plattformen Android TV und Fire TV Edition antreten.

Artikel veröffentlicht am ,
Dieses Jahr sollen erste WebOS-Fernseher anderer Hersteller erscheinen.
Dieses Jahr sollen erste WebOS-Fernseher anderer Hersteller erscheinen. (Bild: LG)

LG hat offiziell die Lizenzierung von WebOS für andere TV-Hersteller angekündigt. Damit bestätigen sich die vorab bekanntgewordenen Informationen zu einer geplanten Lizenzierung von WebOS vom Januar 2021. Nach Angaben von LG haben über 20 Hersteller von Fernsehgeräten eine entsprechende Partnerschaft geschlossen.

Stellenmarkt
  1. Expertise Lead (m/w/d) Fraud Prevention
    ING Deutschland, Frankfurt, Nürnberg, Hannover
  2. Senior Java Developer (f/m/d)
    ecx international GmbH, Düsseldorf (Home-Office möglich)
Detailsuche

Namentlich werden aber von LG nur die drei Marken RCA, Ayonz sowie Konka genannt, die in den kommenden Monaten Smart-TVs mit WebOS auf den Markt bringen wollen. RCA und Konka sind beides Hersteller, die vor allem auf dem US-Markt aktiv sind. In Deutschland sind beide Unternehmen nicht vertreten. Ayonz ist ein Lizenznehmer der Marke Blaupunkt und vor allem auf dem Markt in Australien vertreten. Welche weiteren Hersteller WebOS-TV planen, ist nicht bekannt. LG geht davon aus, dass sich weitere Partner finden werden.

Für LG dürfte es aber nicht so einfach sein, große Hersteller dafür zu gewinnen. Denn viele der großen TV-Hersteller setzen ein Smart-TV-Betriebssystem in ihren Geräten ein. Nur sehr selten wird dann das Betriebssystem gewechselt. Es kommen also vor allem Partner infrage, die ohnehin auf mehrere Betriebssysteme setzen.

WebOS 6.0 möglicherweise nur für LG-eigene Fernseher

LG machte keine Angaben dazu, mit welcher WebOS-Version die Fernseher anderer Hersteller erscheinen werden. Vor einem Monat hieß es, dass die Lizenznehmer nur Geräte mit WebOS 5.0 verkaufen, während LG in diesem Jahr TV-Modelle mit dem neuen WebOS 6.0 herausbringen will. Nach derzeitigem Kenntnisstand wird es die neue WebOS-Version nicht als Update für bereits verkaufte LG-Fernseher geben.

Golem Akademie
  1. IT-Fachseminare der Golem Akademie
    Live-Workshops zu Schlüsselqualifikationen
  2. 1:1-Videocoaching mit Golem Shifoo
    Berufliche Herausforderungen meistern
  3. Online-Sprachkurse mit Golem & Gymglish
    Kurze Lektionen, die funktionieren
Weitere IT-Trainings

Im Frühjahr 2018 wurde eine Open Source Edition von WebOS von LG gestartet. Damit sollte das Ziel verfolgt werden, WebOS auf neue Gerätegattungen zu bringen.

Samsung will Tizen ebenfalls lizenzieren

Google sowie Amazon bieten ebenfalls Betriebssysteme für Smart-TVs an, setzen hierbei aber vornehmlich auf eine Lizenzierung an andere Hersteller. So wird Android TV sowie Fire TV Edition in diversen Smart-TVs verschiedener Marken verwendet. Im Unterschied zu Smart-TV setzt Amazon bei externen Streaminglösungen nur auf selbst gebaute und vermarktete Geräte, die Fire-TV-Geräte.

75" QLED 4K The Frame (2020)

Ende 2019 hatte Samsung angekündigt, dass Tizen für Smart-TVs anderer Hersteller lizenziert wird. Seitdem hat Samsung aber nicht einen einzigen Lizenznehmer genannt. Es ist also unklar, wann erste Tizen-TV ohne Samsung-Logo erscheinen werden. Das hängt davon ab, ob Samsung andere Hersteller von der Lizenzierung überzeugen kann.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Trollversteher 25. Feb 2021

Ja, kenne ich, damit hatte ich es zunächst auch probiert, hatte aber zunächst nur ein...

stuempel 24. Feb 2021

Wo wir genau beim entscheidenden Aspekt wären, weshalb Smart TV-Betriebssysteme völliger...

schnedan 24. Feb 2021

Keine Ahnung was für ein Schrott in meinem Sony läuft, aber es ist grundübel, schlecht...

Trollversteher 24. Feb 2021

Hatte ich eigentlich (LG OLED B8) nie Probleme mit, selbst meine Frau, die bei zu...

sardello 24. Feb 2021

Ich war bisher immer zufrieden mit webOS, egal ob webOS 1 oder die aktuelle Version. Ein...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Klimakrise
Staatenallianz will Ende von Öl- und Gasförderung

Dänemark und Coasta Rica starten eine Initiative namens Beyond Oil and Gas Alliance (BOGA). Deutschland ist bisher nicht dabei.
Von Hanno Böck

Klimakrise: Staatenallianz will Ende von Öl- und Gasförderung
Artikel
  1. Update: Firmware 9.0 kann offenbar PS4 schrotten
    Update
    Firmware 9.0 kann offenbar PS4 schrotten

    Sony hat Firmware 9.0 für die Playstation 4 mit einer wichtigen Funktion veröffentlicht. Nun gibt es Berichte über dauerhaft defekte Geräte.

  2. Gopro Hero 10 Black ausprobiert: Gopros neue Kamera ist die Schnellste
    Gopro Hero 10 Black ausprobiert
    Gopros neue Kamera ist die Schnellste

    Endlich ein neuer Chip und mehr Zeitlupe! Wo Gopros Action-Kamera das Vorgängermodell schlägt, konnten wir vor dem Produktstart ausprobieren.
    Von Martin Wolf

  3. Recup: Lieferando testet Essenslieferungen in Pfandschüsseln
    Recup
    Lieferando testet Essenslieferungen in Pfandschüsseln

    Ein Pilotprojekt in Berlin soll den Verpackungsmüll bei Essenlieferungen durch Lieferando eindämmen. Doch es wirkt kompliziert.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • MM Club-Tage: Bis zu 15% auf TVs, PCs, Monitore uvm.) • Alternate (u. a. Razer Kraken X für Konsole 34,99€) • Xiaomi 11T 5G vorbestellbar 549€ • Saturn-Deals (u. a. Samsung 55" QLED (2021) 849,15€) • Logitech-Aktion: 20%-Rabattgutschein für ASOS • XMG-Notebooks mit 250€ Rabatt [Werbung]
    •  /