• IT-Karriere:
  • Services:

Smart-TV: Über 20 TV-Hersteller wollen WebOS nutzen

LG will mit der Lizenzierung von WebOS vor allem gegen die Smart-TV-Plattformen Android TV und Fire TV Edition antreten.

Artikel veröffentlicht am ,
Dieses Jahr sollen erste WebOS-Fernseher anderer Hersteller erscheinen.
Dieses Jahr sollen erste WebOS-Fernseher anderer Hersteller erscheinen. (Bild: LG)

LG hat offiziell die Lizenzierung von WebOS für andere TV-Hersteller angekündigt. Damit bestätigen sich die vorab bekanntgewordenen Informationen zu einer geplanten Lizenzierung von WebOS vom Januar 2021. Nach Angaben von LG haben über 20 Hersteller von Fernsehgeräten eine entsprechende Partnerschaft geschlossen.

Stellenmarkt
  1. thinkproject Deutschland GmbH, Berlin
  2. Anstalt für Kommunale Datenverarbeitung in Bayern (AKDB), München, Regensburg

Namentlich werden aber von LG nur die drei Marken RCA, Ayonz sowie Konka genannt, die in den kommenden Monaten Smart-TVs mit WebOS auf den Markt bringen wollen. RCA und Konka sind beides Hersteller, die vor allem auf dem US-Markt aktiv sind. In Deutschland sind beide Unternehmen nicht vertreten. Ayonz ist ein Lizenznehmer der Marke Blaupunkt und vor allem auf dem Markt in Australien vertreten. Welche weiteren Hersteller WebOS-TV planen, ist nicht bekannt. LG geht davon aus, dass sich weitere Partner finden werden.

Für LG dürfte es aber nicht so einfach sein, große Hersteller dafür zu gewinnen. Denn viele der großen TV-Hersteller setzen ein Smart-TV-Betriebssystem in ihren Geräten ein. Nur sehr selten wird dann das Betriebssystem gewechselt. Es kommen also vor allem Partner infrage, die ohnehin auf mehrere Betriebssysteme setzen.

WebOS 6.0 möglicherweise nur für LG-eigene Fernseher

LG machte keine Angaben dazu, mit welcher WebOS-Version die Fernseher anderer Hersteller erscheinen werden. Vor einem Monat hieß es, dass die Lizenznehmer nur Geräte mit WebOS 5.0 verkaufen, während LG in diesem Jahr TV-Modelle mit dem neuen WebOS 6.0 herausbringen will. Nach derzeitigem Kenntnisstand wird es die neue WebOS-Version nicht als Update für bereits verkaufte LG-Fernseher geben.

Im Frühjahr 2018 wurde eine Open Source Edition von WebOS von LG gestartet. Damit sollte das Ziel verfolgt werden, WebOS auf neue Gerätegattungen zu bringen.

Samsung will Tizen ebenfalls lizenzieren

Google sowie Amazon bieten ebenfalls Betriebssysteme für Smart-TVs an, setzen hierbei aber vornehmlich auf eine Lizenzierung an andere Hersteller. So wird Android TV sowie Fire TV Edition in diversen Smart-TVs verschiedener Marken verwendet. Im Unterschied zu Smart-TV setzt Amazon bei externen Streaminglösungen nur auf selbst gebaute und vermarktete Geräte, die Fire-TV-Geräte.

75" QLED 4K The Frame (2020)

Ende 2019 hatte Samsung angekündigt, dass Tizen für Smart-TVs anderer Hersteller lizenziert wird. Seitdem hat Samsung aber nicht einen einzigen Lizenznehmer genannt. Es ist also unklar, wann erste Tizen-TV ohne Samsung-Logo erscheinen werden. Das hängt davon ab, ob Samsung andere Hersteller von der Lizenzierung überzeugen kann.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 2,79€
  2. (u. a. Abzu, The Witness, Subnautica)
  3. 2,99€

Trollversteher 25. Feb 2021 / Themenstart

Ja, kenne ich, damit hatte ich es zunächst auch probiert, hatte aber zunächst nur ein...

stuempel 24. Feb 2021 / Themenstart

Wo wir genau beim entscheidenden Aspekt wären, weshalb Smart TV-Betriebssysteme völliger...

schnedan 24. Feb 2021 / Themenstart

Keine Ahnung was für ein Schrott in meinem Sony läuft, aber es ist grundübel, schlecht...

Trollversteher 24. Feb 2021 / Themenstart

Hatte ich eigentlich (LG OLED B8) nie Probleme mit, selbst meine Frau, die bei zu...

sardello 24. Feb 2021 / Themenstart

Ich war bisher immer zufrieden mit webOS, egal ob webOS 1 oder die aktuelle Version. Ein...

Kommentieren


Folgen Sie uns
       


Surface Duo - Fazit

Das Surface Duo ist Microsofts erstes Smartphone seit Jahren - und ein ungewöhnliches dazu. Allerdings ist das Gerät in Deutschland viel zu teuer.

Surface Duo - Fazit Video aufrufen
Programm für IT-Jobeinstieg: Hoffen auf den Klebeeffekt
Programm für IT-Jobeinstieg
Hoffen auf den Klebeeffekt

Aktuell ist der Jobeinstieg für junge Ingenieure und Informatiker schwer. Um ihnen zu helfen, hat das Land Baden-Württemberg eine interessante Idee: Es macht sich selbst zur Zeitarbeitsfirma.
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. Arbeitszeit Das Sechs-Stunden-Experiment bei Sipgate
  2. Neuorientierung im IT-Job Endlich mal machen!
  3. IT-Unternehmen Die richtige Software für ein Projekt finden

Weclapp-CTO Ertan Özdil: Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!
Weclapp-CTO Ertan Özdil
"Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!"

Der CTO von Weclapp träumt von smarter Software, die menschliches Eingreifen in der nächsten ERP-Generation reduziert. Deutschen Perfektionismus hält Ertan Özdil aber für gefährlich.
Ein Interview von Maja Hoock


    Fiat 500 als E-Auto im Test: Kleinstwagen mit großem Potenzial
    Fiat 500 als E-Auto im Test
    Kleinstwagen mit großem Potenzial

    Fiat hat einen neuen 500er entwickelt. Der Kleine fährt elektrisch - und zwar richtig gut.
    Ein Test von Peter Ilg

    1. Vierradlenkung Elektrischer GMC Hummer SUV fährt im Krabbengang seitwärts
    2. MG Cyberster MG B Roadster mit Lasergürtel und Union Jack
    3. Elektroauto E-Auto-Prämie übersteigt in 2021 schon Vorjahressumme

      •  /