Abo
  • Services:

Smart TV: Samsungs 8K-Fernseher rechnet Inhalte mit KI hoch

Qualitativ unansehnliches Material können Smart TVs bereits jetzt hochskalieren - Samsungs neuer QLED-Fernseher soll dies dank künstlicher Intelligenz aber noch besser machen. Dabei wird das Material auch anhand von Datenbanken verbessert, die zusammen mit Content-Partnern angelegt werden.

Artikel veröffentlicht am ,
Auf 8K hochgerechnetes SD-Material
Auf 8K hochgerechnetes SD-Material (Bild: Tobias Költzsch/Golem.de)

Samsung hat auf der Elektronikmesse CES 2018 in Las Vegas einen nicht näher benannten QLED-Fernseher vorgestellt, der Videomaterial mit Hilfe von künstlicher Intelligenz auf 8K hochrechnen kann. Dadurch soll das Material letztlich besser aussehen als bei bisherigem Upscaling. Die uns gezeigten Beispiele zeigten besonders bei sehr gering aufgelöstem Ursprungsmaterial tatsächlich eine bessere Qualität.

Wachsende Datenbank für Upscaling

Stellenmarkt
  1. über duerenhoff GmbH, Neuruppin
  2. infoteam Software AG, Bubenreuth,Dortmund

Beim Upscaling findet zum einen eine Kantenverbesserung, eine Detailverbesserung und eine Entstörung des Materials statt. Zum anderen sucht der Fernseher in einer Datenbank nach besser aufgelösten Versionen des aktuell betrachteten Materials.

Dafür arbeitet Samsung mit verschiedenen Content-Anbietern zusammen, die dem südkoreanischen Hersteller Zugriff auf ihr Material geben. Um welche Anbieter es sich dabei handle, wollte Samsung uns nicht verraten.

Der Algorithmus soll im Laufe der Zeit dazulernen und entsprechend Material noch besser hochskalieren können. Ebenfalls verbessert werden soll der Klang, etwa bei Sportereignissen oder Konzerten.

Sichtbare Verbesserung von SD-Material

Uns wurden Verbesserungen verschiedenen Ursprungsmaterials gezeigt. Am beeindruckendsten ist die Anpassung von SD-Material, das nach der Skalierung aus normalem Betrachtungsabstand sehr viel schärfer und klarer wirkt. Bei besser aufgelöstem Material ist der Effekt entsprechend geringer; bei auf 8K hochskalierten 4K-Inhalten konnten wir außer einer erhöhten Helligkeit keine wesentlichen Unterschiede ausmachen.

Der neue Fernseher soll weltweit in den Handel kommen, in der zweiten Jahreshälfte 2018 soll er zunächst in den USA und Südkorea erscheinen. Wann er in Deutschland auf den Markt kommt, und wie hoch der Preis hier sein wird, ist noch nicht bekannt.

Neue Smart TVs kommen mit Bixby

Das verbesserte 8K-Upscaling soll nur bei diesem Gerät zum Einsatz kommen; alle 2018 erscheinenden Smart TVs von Samsung hingegen sollen mit dem Sprachassistenten Bixby und Smartthings erscheinen. Mit Smartthings lassen sich zahlreiche Smart-Home-Geräte zentral über den Fernseher steuern, auch Geräte, die nicht von Samsung stammen.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. bei Alternate kaufen
  2. für 147,99€ statt 259,94€

Folgen Sie uns
       


Sony Xperia XZ2 Compact - Test

Sony hat wieder ein Oberklasse-Smartphone geschrumpft: Das Xperia XZ2 Compact hat leistungsfähige Hardware, eine bessere Kamera und passt bequem in eine Hosentasche.

Sony Xperia XZ2 Compact - Test Video aufrufen
Physik: Maserlicht aus Diamant
Physik
Maserlicht aus Diamant

Ein Stickstoff-Fehlstellen-basierter Maser liefert kontinuierliche und kohärente Mikrowellenstrahlung bei Raumtemperatur. Eine mögliche Anwendung ist die Kommunikation mit Satelliten.
Von Dirk Eidemüller

  1. Xiaoice und Zo Microsoft erforscht menschlicher wirkende Sprachchat-KIs
  2. Hyperschallgeschwindigkeit Projektil schießt sich durch den Boden
  3. Materialforschung Stanen - ein neues Wundermaterial?

Digitalfotografie: Inkonsistentes Rauschen verrät den Fälscher
Digitalfotografie
Inkonsistentes Rauschen verrät den Fälscher

War der Anhänger wirklich so groß wie der Ring? Versucht da gerade einer, die Versicherung zu betuppen? Wenn Omas Erbstück geklaut wurde, muss die Versicherung wohl dem Digitalfoto des Geschädigten glauben. Oder sie engagiert einen Bildforensiker, der das Foto darauf untersucht, ob es bearbeitet wurde.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. iOS und Android Google lanciert drei experimentelle Foto-Apps
  2. Aufstecksucher für TL2 Entwarnung bei Leica

Datenverkauf bei Kommunen: Öffentliche Daten nicht verhökern, sondern sinnvoll nutzen
Datenverkauf bei Kommunen
Öffentliche Daten nicht verhökern, sondern sinnvoll nutzen

Der Städte- und Gemeindebund hat vorgeschlagen, Kommunen sollten ihre Daten verkaufen. Wie man es auch dreht und wendet: Es bleibt eine schlechte Idee.
Ein IMHO von Michael Peters und Walter Palmetshofer

  1. Gerichtsurteil Kein Recht auf anonyme IFG-Anfrage in Rheinland-Pfalz
  2. CDLA Linux Foundation veröffentlicht Open-Data-Lizenzen
  3. Deutscher Wetterdienst Wetterdaten sind jetzt Open Data

    •  /