Abo
  • IT-Karriere:

Studie: Browser auf dem Smart TV fast ungenutzt

Browser werden auf dem Fernseher im Wohnzimmer noch wenig genutzt. Das Smart-TV bleibt eine Plattform für Filme, auch wenn diese oft aus dem Internet stammen.

Artikel veröffentlicht am ,
Studie: Browser auf dem Smart TV fast ungenutzt
(Bild: Jeff Pachoud/AFP/GettyImages)

Fernseher mit Internetanbindung werden weiter hauptsächlich in den USA eingesetzt, um Filme anzusehen. Laut einer Studie der NPD Group laufen auf fast 60 Prozent der HD-Fernseher Filme aus dem Internet. Die Geräte sind direkt, über Spielekonsolen, Settop-Boxen oder spezielle Receiver mit dem Internet verbunden.

Stellenmarkt
  1. Allianz Lebensversicherungs - AG, Stuttgart
  2. Dataport, verschiedene Standorte

Immerhin noch rund 16 Prozent nutzen Musikstreamingdienste wie das US-Internetradio Pandora auf dem Fernseher, was Onlinemusik mit großem Abstand den zweiten Platz erreichen lässt.

Einen Webbrowser setzen nur zehn Prozent der Nutzer ein. Knapp sieben Prozent der Befragten schauen sich Daten vom PC oder Notebook auf dem Fernseher an. Rund sechs Prozent sind über den Fernseher bei Facebook aktiv oder nutzten kostenlose Onlinegames. Das Hochladen von Videos und Filmen wird am Fernseher mit jeweils fünf, beziehungsweise vier Prozent noch kaum genutzt. Auch Videotelefonie durch häufig vorhandene Webcams setzen nur rund vier Prozent ein.

John Buffone, Director für Devices bei dem Marktforschungsunternehmen NPD Group, sagte: "Die schlechte Nachricht ist, dass es den Herstellern nicht gelingt, den Fernseher zu mehr zu machen als er bisher ist, ein Fernseher."

In Deutschland verbringen die Menschen laut Angaben der GfU (Gesellschaft für Unterhaltungs- und Kommunikationselektronik) im Durchschnitt 225 Minuten pro Tag vor dem Bildschirm. In deutschen Haushalten stehen 2,2 Fernsehgeräte. 2012 werden in Deutschland nach aktuellen Prognosen erstmals mehr als zehn Millionen Fernsehgeräte verkauft worden sein, darunter 5,7 Millionen mit Internetanschluss und 3,7 Millionen mit 3D-Ausstattung. Dies entspricht einem Umsatz von 6,3 Milliarden Euro.



Anzeige
Top-Angebote
  1. 149,90€
  2. (u. a. Sandisk 512-GB-SSD für 55,00€, WD Elements Exclusive Edition 2 TB für 59,00€ und Abend...
  3. 31,99€

Neuro-Chef 25. Feb 2013

Und erst recht hast du natürlich keinen Bock, bei einem Defekt nur ein günstiges...

katzenpisse 25. Feb 2013

Ich habe das Gefühl jedes Billigsmartphone hat eine schnellere CPU als mein 1000 ¤ TV.

Ysa 29. Dez 2012

Ist das ein Tippfehler? Ich hätte mit 125 gerechnet. Vor allem da Frontal 21 & Friends...

Schrödinger's... 28. Dez 2012

...und nicht so einen Unsinn wie Smart TV. Für mich nur eine Alibifunktion wenns Bild...

fuzzy 28. Dez 2012

Ja, mit meinen 65 DVD-Rips bin ich schon ein schlimmer Raubmordkopierer. Immerhin habe...


Folgen Sie uns
       


Lenovo Thinkbook 13s - Test

Das Thinkbook wirkt wie eine Mischung aus teurem Thinkpad und preiswerterem Ideapad. Das klasse Gehäuse und die sehr gute Tastatur zeigen Qualität, das Display und die Akkulaufzeit sind die Punkte, bei denen gespart wurde.

Lenovo Thinkbook 13s - Test Video aufrufen
E-Auto: Byton zeigt die Produktionsversion des M-Byte
E-Auto
Byton zeigt die Produktionsversion des M-Byte

IAA 2019 Die Premiere von Byton in Frankfurt ist überraschend. Da der M-Byte im kommenden Jahr in China startet, ist die Vorstellung des produktionsreifen Elektroautos in Deutschland etwas Besonderes.
Ein Bericht von Dirk Kunde


    Manipulierte Zustimmung: Datenschützer halten die meisten Cookie-Banner für illegal
    Manipulierte Zustimmung
    Datenschützer halten die meisten Cookie-Banner für illegal

    Nur die wenigsten Cookie-Banner entsprechen den Vorschriften der DSGVO, wie eine Studie feststellt. Die Datenschutzbehörden halten sich mit Sanktionen aber noch zurück.
    Ein Bericht von Christiane Schulzki-Haddouti

    1. Chrome & Privacy Google möchte uns in Zukunft anders tracken
    2. Tracking Google und Facebook tracken auch auf vielen Pornoseiten
    3. Android Apps kommen auch ohne Berechtigung an Trackingdaten

    Acer Predator Thronos im Sit on: Der Nerd-Olymp
    Acer Predator Thronos im Sit on
    Der Nerd-Olymp

    Ifa 2019 Ob wir es nun den eisernen Thron oder den Sitz der Götter nennen: Der Predator Thronos von Acer fällt auf dem Messestand des Herstellers schon auf. Golem.de konnte den skurrilen Stuhl ausprobieren. Er ist eines Gaming-Kellers würdig.
    Ein Hands on von Oliver Nickel

    1. Nitro XV273X Acer baut ersten Monitor mit IPS-Panel und 240 Hz
    2. Acer Beim Predator-Notebook fährt die Tastatur wie eine Rampe aus
    3. Geräte für Mediengestalter Acer gibt Verfügbarkeit der Concept-D-Laptops bekannt

      •  /