Abo
  • Services:
Anzeige
Das SDK für WebOS von LG steht bereit.
Das SDK für WebOS von LG steht bereit. (Bild: LG)

Smart TV: LG veröffentlicht SDK für WebOS

Unabhängige Entwickler können nun Apps für die Smart-TVs von LG erstellen. Dafür stellt das Unternehmen ein SDK für WebOS bereit, das auf Eclipse und Virtualbox aufbaut.

Anzeige

Auf der diesjährigen Unterhaltungselektronikmesse CES im Januar zeigte LG erstmals einen Fernseher mit WebOS. Nun öffnet das Unternehmen seine Plattform für Smart-TVs auch für unabhängige App-Entwickler und stellt ein Software Development Kit (SDK) für WebOS bereit. Auf einer eigens eingerichteten Webseite stehen interessierten Programmierern begleitende Informationen bereit.

Das SDK kann über ein Kommandozeilenwerkzeug bedient werden, das es ermöglicht, schnell Projekte zu erstellen. Dazu stellt LG auch eine kleine Auswahl an Vorlagen für die Web-Apps bereit. Mit dem Werkzeug können die Apps für die Verteilung gepackt werden, wobei LG auf .ipk-Pakete setzt, die auch vor dem Kauf von WebOS durch LG für das System verwendet worden sind. Test- und Beispielcode kann aus dem Projekt leicht entfernt werden, der Quellcode für Apps, die mit dem Javascript-Framework Enyo geschrieben worden, kann automatisch verkleinert werden und Debugging-Dateien lassen sich erstellen. Über das Werkzeug lassen sich die verschiedenen Geräte verwalten, auf denen die App laufen soll.

Darüber hinaus erlaubt das Tool die Verwaltung des Emulators, die Installation von Apps darauf und enthält verschiedene Funktionen zum Finden und Beheben von Fehlern. Auf dem Emulator läuft das WebOS wie auf den Fernsehern in Full-HD-Auflösung, und auch die Benutzung mit einer Fernbedienung soll emuliert werden können. Für die integrierte Entwicklungsumgebung baut LG auf Eclipse auf. Damit wird aber nur eine Teilmenge der Operation unterstützt, die das Kommandozeilenwerkzeug anbietet. Ein Plugin für den Editor Sublime Text stellt LG bereit.

Weitere Details finden sich in den Release-Notes, ebenso wie bereits bekannte Fehler. Das SDK steht für Windows 7, OS X Lion und folgende sowie für Linux zum Download bereit, die Linux-Versionen sind auf die Verwendung mit Ubuntu 10.04 und 12.04 ausgelegt. Außerdem müssen Virtualbox und das Oracle JDK installiert sein, eine Verwendung mit dem OpenJDK ist derzeit noch nicht möglich.


eye home zur Startseite
naranek 25. Jun 2014

Mir eigentlich nicht... Also zum Beispiel ein Tool, was dich ähnlich wie Google Now daran...

Zockmock 25. Jun 2014

Bin mir nicht sicher und halte meine These für sehr gewagt aber ich glaube ein SDK für...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. ROHDE & SCHWARZ SIT GmbH, Stuttgart
  2. Jobware Online-Service GmbH, Paderborn
  3. operational services GmbH & Co. KG, verschiedene Standorte
  4. CAL Consult GmbH, Nürnberg


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 49,99€
  2. (-15%) 33,99€
  3. 7,99€

Folgen Sie uns
       


  1. Bungie

    Destiny 2 mischt Peer-to-Peer und dedizierte Server

  2. Rocketlabs

    Neuseeländische Rakete erreicht den Weltraum

  3. Prozessor

    Intel wird Thunderbolt 3 in CPUs integrieren

  4. Debatte nach Wanna Cry

    Sicherheitslücken veröffentlichen oder zurückhacken?

  5. Drohne

    DJI Spark ist ein winziger Spaßcopter mit Gestensteuerung

  6. Virb 360

    Garmins erste 360-Grad-Kamera nimmt 5,7K-Videos auf

  7. Digitalkamera

    Ricoh WG-50 soll Fotos bei extremen Bedingungen ermöglichen

  8. Wemo

    Belkin erweitert Smart-Home-System um Homekit-Bridge

  9. Digital Paper DPT-RP1

    Sonys neuer E-Paper-Notizblock wird 700 US-Dollar kosten

  10. USB Typ C Alternate Mode

    Thunderbolt-3-Docks von Belkin und Elgato ab Juni



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Quantencomputer: Nano-Kühlung für Qubits
Quantencomputer
Nano-Kühlung für Qubits
  1. IBM Q Mehr Qubits von IBM
  2. Quantencomputer Was sind diese Qubits?
  3. Verschlüsselung Kryptographie im Quantenzeitalter

Calliope Mini im Test: Neuland lernt programmieren
Calliope Mini im Test
Neuland lernt programmieren
  1. Arduino Cinque RISC-V-Prozessor und ESP32 auf einem Board vereint
  2. MKRFOX1200 Neues Arduino-Board erscheint mit kostenlosem Datentarif
  3. Creoqode 2048 Tragbare Spielekonsole zum Basteln erhältlich

Tado im Langzeittest: Am Ende der Heizperiode
Tado im Langzeittest
Am Ende der Heizperiode
  1. Speedport Smart Telekom bringt Smart-Home-Funktionen auf den Speedport
  2. Tapdo Das Smart Home mit Fingerabdrücken steuern
  3. Mehr Möbel als Gadget Eine Holzfernbedienung für das Smart Home

  1. Re: Wirklich nicht umweltfreundlich?

    eXXogene | 11:23

  2. Re: Ich verwende gerade jetzt WindowsXP

    wolf 73 | 11:21

  3. Re: Toller Artikel, coole Technik

    Frank... | 11:21

  4. Re: Frequenzvermüllung

    Sicaine | 11:19

  5. Re: Welche Vorteile hat RISC-V zu Intel und AMD...

    HSB-Admin | 11:18


  1. 11:10

  2. 10:50

  3. 10:22

  4. 09:02

  5. 08:28

  6. 07:16

  7. 07:08

  8. 18:10


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel