Smart TV: LG stellt TV-Lineup für 2022 vor

Auch im neuen Jahr setzt LG stark auf OLED-Fernseher: Die Helligkeit soll höher sein, zudem gibt es eine neue Version des Bildprozessors.

Artikel veröffentlicht am ,
Der neue G2 mit 97 Zoll Displaydiagonale
Der neue G2 mit 97 Zoll Displaydiagonale (Bild: LG)

LG hat bei der Elektronikfachmesse CES 2022 sein Fernseher-Lineup für das Jahr 2022 vorgestellt. Der südkoreanische Hersteller zeigt zwar auch neue QNED-Modelle mit Mini-LED-Hintergrundbeleuchtung, der Fokus liegt aber weiterhin auf OLED-Fernsehern.

Die Modellreihe G2 verwendet ein OLED-Evo-Panel, das erneut in der Helligkeit verbessert wurde. In einigen Modellen der C2-Serie kommt ebenfalls ein Evo-Panel zum Einsatz. Die neuen Fernseher nutzen als Bildprozessor die fünfte Generation des Alpha-9-Chips, der unter anderem für das Upscaling zuständig ist. Außerdem kommt eine Helligkeitsverstärkung (Brightness Booster) zum Einsatz.

Die G2 fügt den Größen von 55, 65 und 75 Zoll der G-Serie Fernseher in 83 und sogar 97 Zoll hinzu - LG zufolge der erste OLED-Fernseher dieser Größe auf dem Markt. Die C2-Serie hingegen beinhaltet neben 48, 55, 65, 77 und 83 Zoll ein neues Modell in 42 Zoll, das sich auch gut als Gaming-Monitor eignen soll.

WebOS jetzt mit Nutzerverwaltung

Die neuen Fernseher kommen mit WebOS 22 in den Handel, das nun unter anderem eine Multi-User-Funktion anbietet. Die verschiedenen Mitglieder eines Haushalts etwa können sich künftig eigene Profile anlegen und sich die Benutzeroberfläche nach ihren Wünschen konfigurieren. Die Profile sind auch hinsichtlich der individuellen Empfehlungen von WebOS praktisch.

  • Der C2 in 83 Zoll (Bild: LG)
  • Der G2 in 97 Zoll (Bild: LG)
  • Der QNED99 in 86 Zoll (Bild: LG)
  • Der 97 Zoll große LG G2 (Bild: LG)
Der C2 in 83 Zoll (Bild: LG)

Außerdem sollen Nutzer mit WebOS 22 das Bild eines Fernsehers über WLAN auf einen anderen spiegeln können. So sollen sich LG zufolge beispielsweise die Signale einer Set-Top-Box auf einen Fernseher übertragen lassen, ohne dass die Box extra dort angeschlossen werden muss.

Neben den OLED-Fernseher gibt es neue Modelle der QNED-Reihe. Einige der Fernseher verwenden Mini-LEDs als Hintergrundbeleuchtung, andere eine traditionelle Hintergrundbeleuchtung mit größeren Beleuchtungszonen.

LG gab für seine neuen Fernseher noch keine Preise bekannt. Ebenfalls noch nicht bekannt ist, wann die Geräte in den Handel kommen sollen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
T-1000
Roboter aus Metall kann sich verflüssigen

Ein Team aus den USA und China hat einen Roboter entwickelt, der seinen Aggregatzustand von fest zu flüssig und zurück ändern kann.

T-1000: Roboter aus Metall kann sich verflüssigen
Artikel
  1. Trotz Exportverbot: Chinesische Kernforscher nutzen weiter US-Hardware
    Trotz Exportverbot
    Chinesische Kernforscher nutzen weiter US-Hardware

    An Chinas wichtigstes Kernforschungszentrum darf seit 25 Jahren keine US-Hardware geliefert werden. Dennoch nutzt es halbwegs aktuelle Xeons und GPUs.

  2. Apple: MacBook Pro braucht wegen Lieferproblemen nur kleine Kühler
    Apple
    MacBook Pro braucht wegen Lieferproblemen nur kleine Kühler

    In den neuen MacBook Pro mit M2 Pro und M2 Max sitzen kleinere Kühlkörper. Der Grund sind Probleme in der Lieferkette.

  3. Virtualisieren mit Windows, Teil 3: Betrieb und Pflege von VMs mit Hyper-V
    Virtualisieren mit Windows, Teil 3
    Betrieb und Pflege von VMs mit Hyper-V

    Hyper-V ist ein Hypervisor, um VMs effizient verwalten zu können. Trotz einiger weniger Schwächen ist es eine gute Virtualisierungssoftware, wir stellen sie in drei Teilen vor. Im letzten geht es um Betrieb und Pflege der VMs.
    Eine Anleitung von Holger Voges

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • PCGH Cyber Week - Rabatte bis 50% • Acer Predator 32" WQHD 170Hz 529€ • MindStar-Tiefstpreise: MSI RTX 4090 1.982€, Sapphire RX 7900 XT 939€ • Philips Hue bis -50% • Asus Gaming-Laptops bis -25% • XFX Radeon RX 7900 XTX 1.199€ • Kingston 2TB 112,90€ • Nanoleaf bis -25% [Werbung]
    •  /