Abo
  • Services:
Anzeige
Vier verschiedene Hersteller, vier verschiedene Benutzeroberflächen
Vier verschiedene Hersteller, vier verschiedene Benutzeroberflächen (Bild: Golem.de)

Sony setzt auf Android TV

Sony setzt bei seinen aktuellen Smart-TVs auf Android TV und kombiniert Googles Betriebssystem mit fernsehrelevanten Einstellungen und Funktionen aus eigenem Hause. Android für Smartphones und Tablets bietet eine große Auswahl an Apps an, weswegen möglicherweise auch Käufer eines Android-TV-Fernsehers damit rechnen, hier viele Anwendungen vorzufinden - darunter zahlreiche, die sie auch auf ihrem mobilen Gerät nutzen.

  • Android TV (Bild: Google)
  • Android TV (Bild: Google)
  • Auf Firefox basierender Live-Plus-Screen (Bild: Mozilla)
  • Auf Firefox basierender Live-Plus-Screen (Bild: Mozilla)
  • Auf Firefox basierender Live-Plus-Screen (Bild: Mozilla)
  • Auf Firefox basierender Live-Plus-Screen (Bild: Mozilla)
  • Samsungs Tizen-basiertes System (Bild: Samsung)
  • Samsungs Tizen-basiertes System (Bild: Samsung)
  • LGs WebOS-2.0-Oberfläche (Bild: LG)
  • LGs WebOS-2.0-Oberfläche (Bild: LG)
Android TV (Bild: Google)

Im Test des Nexus Players, Googles aktuellem Android-TV-Gerät, fiel uns aber bereits auf, dass die App-Auswahl äußerst bescheiden ist. Dazu kamen noch andere Kritikpunkte wie wahllos herausgesuchte Empfehlungen und eine umständliche App-Übersicht. Einige dieser Punkte sind mittlerweile beseitigt worden, andere hingegen nicht.

Anzeige

Separater Home-Screen mit Android TV

Anders als bei Samsungs und LGs aktuellen Smart-TVs gibt es bei Sonys Modellen nicht nur eine Leiste am unteren Rand des Fernsehbildes (dazu später mehr), sondern einen separaten Home-Screen - den von Android TV. Nach einer kurzen Erstkonfiguration werden dem Nutzer hier seine installierten Apps, App-Empfehlungen, Inhaltsempfehlungen, eine Übersicht über die vorhandenen Eingangssignale und Eingänge sowie der Zugang zu den Einstellungen angezeigt.

Der Hauptunterschied zur Oberfläche des Nexus Players ist die Anzeige der verfügbaren TV-Signale und Eingänge. Der Nutzer kann über den Startbildschirm direkt auf die verschiedenen Quellen zugreifen. Die Inhaltsempfehlungen sind bei Sonys Smart-TV für uns wie beim Nexus Player komplett nutzlos: Auch wenn wir uns Videos auf Youtube anschauen, haben wir nicht den Eindruck, dass sich die Empfehlungen an unseren Geschmack anpassen. Stattdessen werden immer die gleichen Inhalte angezeigt, die uns gar nicht interessieren.

Die installierten Apps werden in einer Reihe angezeigt, ab der 16. Anwendung erscheint eine zweite Reihe. Zahlreiche Anwendungen sind bereits vorinstalliert, unter anderem die Streamingdienste Netflix und Amazon Instant Video sowie Googles Play Movies und Play Music. Die installierten Anwendungen lassen sich auf der Leiste zwar immer noch nicht nach eigenem Wunsch sortieren, immerhin werden die aktuell genutzten Apps mittlerweile aber am Anfang der Auflistung angezeigt - ähnlich wie Samsung es bei seiner App-Leiste macht.

Die Fernbedienung wirkt billig

Die beigelegte Fernbedienung wirkt verglichen mit der des LG-Fernsehers billig - sie ähnelt der zweiten Fernbedienung des Samsung-TVs und erinnert an einfache Fernbedienungen älterer Fernseher. Sie arbeitet mit einem Infrarotsignal und nicht per Bluetooth, weshalb der Nutzer sie auf den Fernseher richten muss. Einen Pointer wie die Fernseher von LG und Samsung hat die mitgelieferte Sony-Fernbedienung nicht - die komplette Bedienung erfolgt mit den Navigationstasten, was wir verglichen mit dem Pointer als merklich unkomfortabler empfinden.

 LG hat die beste SprachsteuerungSony mischt altes und neues System 

eye home zur Startseite
as (Golem.de) 06. Sep 2015

Hallo, Sowas findet man vor allem im Digital-Signage-Bereich. Das sind meist sehr...

stuempel 05. Sep 2015

Wurde vor ein paar Wochen auf meinem 2014-er auch mit deren Werbebotschaften beglückt.

exxo 04. Sep 2015

Wer den unbedingt Geräte sammeln möchte kann gerne das Sideboard unter der Glotze mit set...

exxo 04. Sep 2015

Na wenn sowas nicht off topic ist... :-D

der_wahre_hannes 04. Sep 2015

Heißt also auch: Keine Krankheit oder sonstige Vorfälle, die ein Erscheinen verhindern...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Allianz Deutschland AG, Unterföhring
  2. Robert Bosch GmbH, Abstatt
  3. ARI Fleet Germany GmbH, Eschborn, Stuttgart
  4. Zurich Gruppe, Köln


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (u. a. Bundle mit F1 2015 und Grid für 7.69$)
  2. (-50%) 13,99€
  3. (-78%) 9,99€

Folgen Sie uns
       


  1. GTA 5

    Goldener Revolver für Red Dead Redemption 2 versteckt

  2. Geldwäsche

    EU will den Bitcoin weniger anonym machen

  3. Soziale Medien

    Facebook-Forscher finden Facebook problematisch

  4. Streit um Stream On

    Die Telekom spielt das Uber-Spiel

  5. US-Verteidigungsministerium

    Pentagon forschte jahrelang heimlich nach Ufos

  6. Age of Empires (1997)

    Mit sanftem "Wololo" durch die Antike

  7. Augmented Reality

    Google stellt Project Tango ein

  8. Uber vs. Waymo

    Uber spionierte Konkurrenten aus

  9. Die Woche im Video

    Amerika, Amerika, BVG, Amerika, Security

  10. HTTPS

    Fritzbox bekommt Let's Encrypt-Support und verrät Hostnamen



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Twitch, Youtube Gaming und Mixer: Weltweites Aufmerksamkeitsdefizit
Twitch, Youtube Gaming und Mixer
Weltweites Aufmerksamkeitsdefizit
  1. Kiyo und Seiren X Razer bringt Ringlicht-Webcam für Streamer
  2. Roboter Megabots kündigt Video vom Roboterkampf an
  3. Free to Play World of Tanks bringt pro Nutzer und Monat 3,30 Dollar ein

Umrüstung: Wie der Elektromotor in den Diesel-Lkw kommt
Umrüstung
Wie der Elektromotor in den Diesel-Lkw kommt
  1. Uniti One Schwedisches Unternehmen Uniti stellt erstes Elektroauto vor
  2. LEVC London bekommt Elektrotaxis mit Range Extender
  3. Vehicle-to-Grid Honda macht Elektroautos zu Stromnetz-Puffern

Watch Series 3 im Praxistest: So hätte Apples erste Smartwatch sein müssen
Watch Series 3 im Praxistest
So hätte Apples erste Smartwatch sein müssen
  1. Apple Watch Apple veröffentlicht WatchOS 4.2
  2. Alivecor Kardiaband Uhrenarmband für Apple Watch zeichnet EKG auf
  3. Smartwatch Die Apple Watch lieber nicht nach dem Wetter fragen

  1. Für mich der letzte Besuch auf Golem(minge).de

    wondering00 | 20:35

  2. Re: Wo ist da nun das Problem?

    Tuxgamer12 | 20:19

  3. gut konzertierte Werbemaßnahme

    cicero | 20:04

  4. Re: Börsen ohne Identitätsnachweis

    MaWoihf | 20:00

  5. Immer noch kein Tweet von Trump

    cicero | 19:58


  1. 14:17

  2. 13:34

  3. 12:33

  4. 11:38

  5. 10:34

  6. 08:00

  7. 12:47

  8. 11:39


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel