Abo
  • Services:

Smart Platinum 7: Vodafone bringt hochwertiges Smartphone für 400 Euro

Mit dem Smart Platinum 7 bietet Vodafone unter eigenem Branding ein Smartphone mit sehr guter Ausstattung an: Das Gerät kommt mit hochauflösendem Display, 16-Megapixel-Kamera und gutem Snapdragon-Prozessor. Ohne Vertrag kostet es 400 Euro.

Artikel veröffentlicht am ,
Das neue Smart Platinum 7 von Vodafone
Das neue Smart Platinum 7 von Vodafone (Bild: Vodafone)

Vodafone bietet ab dem 22. Juli 2016 ein neues Smartphone unter eigenem Namen an, das - anders als die meisten bisherigen Vodafone-Geräte - eine sehr gute Ausstattung hat. Das Smart Platinum 7 wird sowohl im Rahmen eines Vodafone-Vertrags als auch vertragsfrei erhältlich sein.

Stellenmarkt
  1. Primus GmbH, Konstanz
  2. Bundeskriminalamt, Wiesbaden

Das Display des Smart Platinum 7 ist 5,5 Zoll groß und hat eine Auflösung von 2.560 x 1.440 Pixeln. Das ergibt eine sehr hohe Pixeldichte von 534 ppi, was scharf angezeigte Displayinhalte bedeuten sollte.

Guter Prozessor von Qualcomm

Im Inneren des Smartphones arbeitet Qualcomms Snapdragon-652-Prozessor, ein SoC der sehr gehobenen Mittelklasse. Die vier stärkeren A72-Kerne arbeiten mit einer Taktrate von 1,8 GHz, die vier schwächeren A53-Kerne kommen auf 1,2 GHz. Nach dem Big-Little-Prinzip teilen sich die Kerne die Arbeit je nach Lastenanforderung auf, was eine bessere Akkulaufzeit ermöglicht.

Der Arbeitsspeicher des Smart Platinum 7 ist 3 GByte groß, der eingebaute Flash-Speicher 32 GByte. Ein Steckplatz für Micro-SD-Karten bis zu einer Größe von 128 GByte ist eingebaut. Das Smartphone unterstützt Cat6-LTE und WLAN nach 802.11ac. Bluetooth läuft in der Version 4.2, ein NFC-Chip und ein GPS-Empfänger sind eingebaut.

16-Megapixel-Kamera mit Auslöseknopf

Die Kamera auf der Rückseite hat 16 Megapixel, einen Sony-Sensor und eine Anfangsblende von f/2.0. Die Frontkamera hat 8 Megapixel. Videos können mit der Hauptkamera in 4K-Auflösung aufgenommen werden. Der Blitz besteht aus zwei verschieden getönten LEDs. Die Kamera lässt sich über einen separaten Kamera-Button auslösen.

Ebenfalls auf der Rückseite verbaut ist ein Fingerabdrucksensor, mit dem Nutzer das Smartphone entsperren können. Der Akku hat eine Nennladung von 3.000 mAh, was Vodafone zufolge im UMTS-Modus für eine Standby-Zeit von 15,5 Tagen ausreichen soll. Ausgeliefert wird das Smart Platinum 7 mit Android 6.0.

Ohne Vertrag für 400 Euro erhältlich

Das Smart Platinum 7 kostet ohne Vertrag 400 Euro, mit Vertragsbindung ist es in allen Red-Tarifen bei einmaliger Zahlung von 10 Euro für eine monatliche Zuzahlung von 10 Euro erhältlich. Zusammen mit einem Cardboard-VR-Headset kostet das Smartphone weiterhin 10 Euro pro Monat, die einmalige Zuzahlung beträgt jedoch dann 40 Euro.

Zusammen mit dem Smart Platinum 7 hat Vodafone auch das Tablet Tab prime 7 vorgestellt. Das Mittelklasse-Gerät mit 10,1 Zoll großem Full-HD-Display und Snapdragon-430-Prozessor soll voraussichtlich im September 2016 erscheinen und 200 Euro kosten.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. und Vive Pro vorbestellbar
  2. 449€
  3. bei Alternate.de
  4. (Neuware für kurze Zeit zum Sonderpreis bei Mindfactory)

Folgen Sie uns
       


PUBG für Smartphones - Test

Wir testen PUBG für Smartphones - eine sehr gute Umsetzung der ursprünglichen Version für PC und Konsole.

PUBG für Smartphones - Test Video aufrufen
HP Z2 Mini Workstation G3 im Test: Leises Rauschen hinterm Monitor
HP Z2 Mini Workstation G3 im Test
Leises Rauschen hinterm Monitor

Unterm Tisch, auf dem Tisch oder hinter den Bildschirm geklemmt: HPs Z2 Mini Workstation ist ein potentes, wenn auch nicht gerade sehr preiswertes Komplettsystem. Den Preis ist der PC aber wert, denn er ist leise, modular und kann einfach gewartet werden. Der Admin dankt!
Ein Test von Oliver Nickel

  1. HP Pavilion Gaming Hardware für Gamer, die sich Omen nicht leisten wollen
  2. Chromebook x2 HP präsentiert Chrome-OS-Detachable mit Stift
  3. Laserjet Pro M15w und M28w HPs Laserdrucker schrumpfen auf 34 Zentimeter Länge

Virgin Galactic: Spaceship Two fliegt wieder - trotz tödlicher Unfälle
Virgin Galactic
Spaceship Two fliegt wieder - trotz tödlicher Unfälle

Die Entwicklung des Raketenflugzeugs für Touristenflüge in den Weltraum hat schon vier Menschenleben gekostet. Vergangenen Donnerstag hat Virgin Galactic die Tests mit Raketentriebwerk wieder aufgenommen.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer


    BeA: Rechtsanwaltsregister wegen Sicherheitslücke abgeschaltet
    BeA
    Rechtsanwaltsregister wegen Sicherheitslücke abgeschaltet

    Das deutsche Rechtsanwaltsregister hat eine schwere Sicherheitslücke. Schuld daran ist eine veraltete Java-Komponente, die für einen Padding-Oracle-Angriff verwundbar ist. Das Rechtsanwaltsregister ist Teil des besonderen elektronischen Anwaltspostfachs, war aber anders als dieses weiterhin online.
    Eine Exklusivmeldung von Hanno Böck

    1. BeA Secunet findet noch mehr Lücken im Anwaltspostfach
    2. EGVP Empfangsbestätigungen einer Klage sind verwertbar
    3. BeA Anwälte wollen Ende-zu-Ende-Verschlüsselung einklagen

      •  /