Abo
  • Services:
Anzeige
Das neue Smart Platinum 7 von Vodafone
Das neue Smart Platinum 7 von Vodafone (Bild: Vodafone)

Smart Platinum 7: Vodafone bringt hochwertiges Smartphone für 400 Euro

Das neue Smart Platinum 7 von Vodafone
Das neue Smart Platinum 7 von Vodafone (Bild: Vodafone)

Mit dem Smart Platinum 7 bietet Vodafone unter eigenem Branding ein Smartphone mit sehr guter Ausstattung an: Das Gerät kommt mit hochauflösendem Display, 16-Megapixel-Kamera und gutem Snapdragon-Prozessor. Ohne Vertrag kostet es 400 Euro.

Vodafone bietet ab dem 22. Juli 2016 ein neues Smartphone unter eigenem Namen an, das - anders als die meisten bisherigen Vodafone-Geräte - eine sehr gute Ausstattung hat. Das Smart Platinum 7 wird sowohl im Rahmen eines Vodafone-Vertrags als auch vertragsfrei erhältlich sein.

Anzeige
  • Für einen Aufpreis erhalten Käufer noch ein Cardboard-kompatibles VR-Headset zum Smartphone dazu. (Bild: Vodafone)
  • Vodafone hat mit dem Smart Platinum 7 ein neues Smartphone vorgestellt, das hochwertig ausgestattet ist. (Bild: Vodafone)
  • Das Smart Platinum 7 kommt mit hochauflösendem 5,5-Zoll-Display, QUalcomm-SoC und 16-Megapixel-Kamera. (Bild: Vodafone)
Vodafone hat mit dem Smart Platinum 7 ein neues Smartphone vorgestellt, das hochwertig ausgestattet ist. (Bild: Vodafone)

Das Display des Smart Platinum 7 ist 5,5 Zoll groß und hat eine Auflösung von 2.560 x 1.440 Pixeln. Das ergibt eine sehr hohe Pixeldichte von 534 ppi, was scharf angezeigte Displayinhalte bedeuten sollte.

Guter Prozessor von Qualcomm

Im Inneren des Smartphones arbeitet Qualcomms Snapdragon-652-Prozessor, ein SoC der sehr gehobenen Mittelklasse. Die vier stärkeren A72-Kerne arbeiten mit einer Taktrate von 1,8 GHz, die vier schwächeren A53-Kerne kommen auf 1,2 GHz. Nach dem Big-Little-Prinzip teilen sich die Kerne die Arbeit je nach Lastenanforderung auf, was eine bessere Akkulaufzeit ermöglicht.

Der Arbeitsspeicher des Smart Platinum 7 ist 3 GByte groß, der eingebaute Flash-Speicher 32 GByte. Ein Steckplatz für Micro-SD-Karten bis zu einer Größe von 128 GByte ist eingebaut. Das Smartphone unterstützt Cat6-LTE und WLAN nach 802.11ac. Bluetooth läuft in der Version 4.2, ein NFC-Chip und ein GPS-Empfänger sind eingebaut.

16-Megapixel-Kamera mit Auslöseknopf

Die Kamera auf der Rückseite hat 16 Megapixel, einen Sony-Sensor und eine Anfangsblende von f/2.0. Die Frontkamera hat 8 Megapixel. Videos können mit der Hauptkamera in 4K-Auflösung aufgenommen werden. Der Blitz besteht aus zwei verschieden getönten LEDs. Die Kamera lässt sich über einen separaten Kamera-Button auslösen.

Ebenfalls auf der Rückseite verbaut ist ein Fingerabdrucksensor, mit dem Nutzer das Smartphone entsperren können. Der Akku hat eine Nennladung von 3.000 mAh, was Vodafone zufolge im UMTS-Modus für eine Standby-Zeit von 15,5 Tagen ausreichen soll. Ausgeliefert wird das Smart Platinum 7 mit Android 6.0.

Ohne Vertrag für 400 Euro erhältlich

Das Smart Platinum 7 kostet ohne Vertrag 400 Euro, mit Vertragsbindung ist es in allen Red-Tarifen bei einmaliger Zahlung von 10 Euro für eine monatliche Zuzahlung von 10 Euro erhältlich. Zusammen mit einem Cardboard-VR-Headset kostet das Smartphone weiterhin 10 Euro pro Monat, die einmalige Zuzahlung beträgt jedoch dann 40 Euro.

Zusammen mit dem Smart Platinum 7 hat Vodafone auch das Tablet Tab prime 7 vorgestellt. Das Mittelklasse-Gerät mit 10,1 Zoll großem Full-HD-Display und Snapdragon-430-Prozessor soll voraussichtlich im September 2016 erscheinen und 200 Euro kosten.


eye home zur Startseite
David64Bit 21. Jul 2016

Das ist alles Blödsinn für den ein oder anderen. VR macht aufm Handy für mich keinen...

RicoBrassers 21. Jul 2016

Das hat aber im Grunde erstmal nichts zu sagen. mehr kerne bedeuten nicht automatisch...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. inovex GmbH, verschiedene Standorte
  2. Ratbacher GmbH, Wolfsburg
  3. Statistisches Bundesamt, Wiesbaden
  4. Daimler AG, Stuttgart


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. Reign, Person of Interest, Gossip Girl, The Clone Wars)
  2. 29,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)
  3. (u. a. Hobbit Trilogie Blu-ray 43,89€ und Batman Dark Knight Trilogy Blu-ray 17,99€)

Folgen Sie uns
       


  1. Search Light

    Google testet schlanke Such-App

  2. 3D-Drucker

    Neues Verfahren erkennt Manipulationen beim 3D-Druck

  3. AVS Device SDK

    Amazon bringt Alexa auf Raspberry Pi und andere Boards

  4. Adblock Plus

    OLG München erklärt Werbeblocker für zulässig

  5. Streaming

    Netflix plant 7 Milliarden US-Dollar für eigenen Content ein

  6. Coffee Lake

    Core i3 als Quadcores und Core i5 als Hexacores

  7. Starcraft Remastered im Test

    Klick, klick, klick, klick, klick als wär es 1998

  8. KB4034658

    Anniversary-Update-Update macht Probleme mit WSUS

  9. Container

    Githubs Kubernetes-Cluster überlebt regelmäßige Kernel-Panic

  10. Radeon RX Vega

    Mining-Treiber steigert MH/s deutlich



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Mitmachprojekt: HTTPS vermiest uns den Wetterbericht
Mitmachprojekt
HTTPS vermiest uns den Wetterbericht

Breitbandausbau auf Helgoland: Deutschlands Hochseefelsen bekommt nur Vectoring
Breitbandausbau auf Helgoland
Deutschlands Hochseefelsen bekommt nur Vectoring
  1. Provider Dreamhost will keine Daten von Trump-Gegnern herausgeben
  2. Home Sharing Airbnb wehrt sich gegen Vorwürfe zu Großanbietern
  3. Illegale Waffen Migrantenschreck gibt es wieder - jetzt als Betrug

Google Home auf Deutsch im Test: "Tut mir leid, ich verstehe das nicht"
Google Home auf Deutsch im Test
"Tut mir leid, ich verstehe das nicht"
  1. Kompatibilität mit Sprachassistenten Trådfri-Update kommt erst im Herbst
  2. Smarte Lampen Ikeas Trådfri wird kompatibel mit Echo, Home und Homekit
  3. Lautsprecher-Assistent Google Home ab 8. August 2017 in Deutschland erhältlich

  1. Re: Warum ich die Golem Werbung blocke ..

    jayrworthington | 17:46

  2. Re: Was nicht alles geht wenn konkurrenz da ist.

    Dwalinn | 17:45

  3. Re: Solange sie Content produzieren wie

    Stefan Grotz | 17:45

  4. Re: Ist ja lustig dass es gerade Toyota ist

    ArcherV | 17:42

  5. Re: wer bekommt eigentlich alles Android 8?

    Crossfire579 | 17:39


  1. 17:02

  2. 15:55

  3. 15:41

  4. 15:16

  5. 14:57

  6. 14:40

  7. 14:26

  8. 13:31


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel