• IT-Karriere:
  • Services:

Smart Paper: Forscher entwickeln Bluetooth-Papier

Das wasserabweisende Papier dient dank aufgedrucktem Bluetooth-Schaltkreis beispielsweise als Eingabegerät für Computer.

Artikel veröffentlicht am ,
Ein mit einem Nummernblock bedrucktes Stück Papier
Ein mit einem Nummernblock bedrucktes Stück Papier (Bild: Purdue University)

Wissenschaftler der Purdue-Universität in den USA haben eine Möglichkeit entwickelt, Papier wasser-, öl- und staubabweisend zu machen und Schaltkreise darauf zu drucken. Durch die spezielle Beschichtung können mehrere Lagen an Schaltkreisen auf das Papier gedruckt werden, da sie nicht miteinander verlaufen.

Stellenmarkt
  1. operational services GmbH & Co. KG, Frankfurt am Main, Berlin, Dresden, München
  2. NÜRNBERGER Versicherung, Nürnberg

Die Schaltkreise bilden ein Touchpad, das mittels Bluetooth mit anderen Geräten kommunizieren kann. Auf diese Weise lässt sich beispielsweise ein Blatt Papier als Eingabegerät für einen PC nutzen, wie die Wissenschaftler in einem Video demonstrieren.

Dabei geben sie über ein aufgedrucktes Touchpad Zahlen in einen PC ein. In einem anderen Nutzungsszenario wird ein Musik-Player über aufgedruckte Bedienungselemente gesteuert. Unter anderem lässt sich die Lautstärke mit einem Schiebeschalter regulieren.

Keine Batterien oder Akkus nötig

Die Schaltkreise benötigen keine interne Stromquelle. Sie beziehen die notwendige Energie aus dem Kontakt mit menschlichem Gewebe - in den gezeigten Fällen also aus dem über das Papier streichenden Finger.

Als mögliche Anwendungsgebiete haben die Forscher smarte Pakete oder Lebensmittelverpackungen im Sinn. So könnten Verbraucher beispielsweise bei einem verpackten Lebensmittel leichter erfahren, ob es noch zum Verzehr geeignet ist. Bei Paketen könnte durch eine aufgedruckte Eingabefläche der Empfang quittiert und digital erfasst werden.

Den Wissenschaftlern zufolge kann herkömmliches Notizbuchpapier mit der Beschichtung unempfindlich gemacht und mit Schaltkreisen bedruckt werden. Wann die Technologie tatsächlich in marktreifen Produkten verwendet wird, ist aktuell noch unklar. Generell können Interessenten bei der Purdue-Universität eine Lizenzierung von Entwicklungen anfragen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. täglich neue Deals bei Alternate.de

ul mi 04. Sep 2020 / Themenstart

Ja, weil du einen dicken Sender in 20cm Entfernung hast. Und im Grundsatz(tm) kannst du...

Eheran 04. Sep 2020 / Themenstart

+1 Das ist das wichtige (und neue?), alles andere ist mehr oder weniger unsinniges...

Seega 03. Sep 2020 / Themenstart

Ich stimme dir zu, dass die Anwendungsbeispiele echt an den Haaren herbei gezogen sind...

HoffiKnoffu 03. Sep 2020 / Themenstart

Kwt

Kommentieren


Folgen Sie uns
       


Prozessor: Wie arm ARM mit Nvidia dran ist
Prozessor
Wie arm ARM mit Nvidia dran ist

Von positiv bis hin zum Desaster reichen die Stimmen zum Deal: Was der Kauf von ARM durch Nvidia bedeuten könnte.
Eine Analyse von Marc Sauter

  1. Prozessoren Nvidia kauft ARM für 40 Milliarden US-Dollar
  2. Chipdesigner Nvidia bietet mehr als 40 Milliarden Dollar für ARM
  3. Softbank-Tochter Nvidia hat Interesse an ARM

Verkehrswende: Zaubertechnologie statt Citybahn
Verkehrswende
Zaubertechnologie statt Citybahn

In Wiesbaden wird um den Bau einer Straßenbahn gestritten, eine Bürgerinitiative kämpft mit sehr kuriosen Argumenten dagegen.
Eine Recherche von Hanno Böck

  1. Fernbus Roadjet mit zwei WLANs und Maskenerkennung gegen Flixbus
  2. Mobilität Wie sinnvoll sind synthetische Kraftstoffe?

IT-Freelancer: Der kürzeste Pfad zum nächsten Projekt
IT-Freelancer
Der kürzeste Pfad zum nächsten Projekt

Die Nachfrage nach IT-Freelancern ist groß - die Konkurrenz aber auch. Der nächste Auftrag kommt meist aus dem eigenen Netzwerk oder von Vermittlern. Doch wie findet man den passenden Mix?
Ein Bericht von Manuel Heckel

  1. Selbstständiger Sysadmin "Jetzt fehlen nur noch die Aufträge"

    •  /