Abo
  • Services:

Smart Keyboard: Apple verlängert Garantie für iPad-Tastatur

Die Tastaturcover von Apples iPad-Pro-Reihe weisen offenbar zu oft technische Mängel auf: Apple soll daher die Garantiezeit von einem auf drei Jahre verlängert haben. Zu den Problemen sollen unter anderem nicht reagierende oder Eingaben wiederholende Tasten gehören.

Artikel veröffentlicht am ,
Das Smart Keyboard eines iPad Pro 9.7
Das Smart Keyboard eines iPad Pro 9.7 (Bild: Tobias Költzsch/Golem.de)

Wegen Qualitätsproblemen hat Apple übereinstimmenden Berichten zufolge die Garantiezeit für seine Smart Keyboards verlängert. Anstelle des üblichen einen Jahres können Nutzer die Tastaturcover für das iPad Pro und iPad Pro 9.7 drei Jahre lang kostenlos reparieren lassen.

E-Mail an Apple Stores klärt über neue Regelung auf

Stellenmarkt
  1. CSL Behring GmbH, Marburg, Hattersheim am Main
  2. Robert Bosch GmbH, Stuttgart

Die Webseiten Macrumors und 9to5Mac berichten übereinstimmend über die Praxis, nachdem sie Zugriff auf eine interne E-Mail Apples erhalten haben. In dieser für die Apple Stores gedachten Nachricht wird die verlängerte Garantiezeit angeordnet.

Den Quellen zufolge soll es bei den Tastaturen zu mehreren Problemen kommen können, unter anderem feststeckende Tasten mit daraus resultierender wiederholter Eingabe oder nicht reagierende Tasten. Auch von schlechter Verbindung über die magnetischen Konnektoren ist in den Berichten die Rede.

Apple hatte sein erstes Tastaturcover zusammen mit dem iPad Pro vorgestellt. Das 12-Zoll-Tablet wurde am 9. September 2015 der Öffentlichkeit präsentiert. Das zweite Smart Keyboard kam mit dem zweiten iPad Pro heraus, das mit 9,7 Zoll Bildschirmdiagonale so groß wie herkömmliche iPad Airs ist.

Betroffene Nutzer sollten Bescheid wissen

Ob Apple das verlängerte Reparaturprogramm noch offiziell ankündigen wird, ist nicht bekannt. Kunden, die von dem Programm nichts wissen, könnten zögern, ihr Gerät zur Reparatur zu bringen, da sie die Kosten scheuen. Denkbar ist auch, dass nicht alle Apple-Store-Mitarbeiter rechtzeitig von der neuen Regelung erfahren und unter Umständen Probleme bei der Annahme eines älteren, defekten Smart Keyboards machen.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. 3 Blu-rays für 15€, 2 Neuheiten für 15€)
  2. 5€ inkl. FSK-18-Versand
  3. (u. a. ES Blu-ray 10,83€, Die nackte Kanone Blu-ray-Box-Set 14,99€)

Subotai 09. Mai 2017

Bei ifixit gibt es einen teardown, die haben eines auseinander genommen. Ist in der Tat...


Folgen Sie uns
       


Ladevorgang beim Audi E-Tron

Wie schnell lässt sich der neue Audi E-Tron tatsächlich laden?

Ladevorgang beim Audi E-Tron Video aufrufen
IT-Sicherheit: 12 Lehren aus dem Politiker-Hack
IT-Sicherheit
12 Lehren aus dem Politiker-Hack

Ein polizeibekanntes Skriptkiddie hat offenbar jahrelang unbemerkt Politiker und Prominente ausspähen können und deren Daten veröffentlicht. Welche Konsequenzen sollten für die Sicherheit von Daten aus dem Datenleak gezogen werden?
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Datenleak Ermittler nehmen Verdächtigen fest
  2. Datenleak Politiker fordern Pflicht für Zwei-Faktor-Authentifizierung
  3. Politiker-Hack Wohnung in Heilbronn durchsucht

Datenschutz: Nie da gewesene Kontrollmacht für staatliche Stellen
Datenschutz
"Nie da gewesene Kontrollmacht für staatliche Stellen"

Zur G20-Fahndung nutzt Hamburgs Polizei eine Software, die Gesichter von Hunderttausenden speichert. Schluss damit, sagt der Datenschutzbeauftragte - und wird ignoriert.
Ein Interview von Oliver Hollenstein

  1. Brexit-Abstimmung IT-Wirtschaft warnt vor Datenchaos in Europa
  2. Österreich Post handelt mit politischen Einstellungen
  3. Digitalisierung Bär stößt Debatte um Datenschutz im Gesundheitswesen an

CES 2019: Die Messe der unnützen Gaming-Hardware
CES 2019
Die Messe der unnützen Gaming-Hardware

CES 2019 Wer wollte schon immer dauerhaft auf einem kleinen 17-Zoll-Bildschirm spielen oder ein mehrere Kilogramm schweres Tablet mit sich herumtragen? Niemand! Das ficht die Hersteller aber nicht an - im Gegenteil, sie denken sich immer mehr Obskuritäten aus.
Ein IMHO von Oliver Nickel

  1. Mobilität Das Auto der Zukunft ist modular und wandelbar
  2. Slighter im Hands on Wenn das Feuerzeug smarter als der Raucher ist
  3. Sonos Keine Parallelnutzung von Alexa und Google Assistant geplant

    •  /