Smart Home: Smarte LED-Leiste Ikea Myrvarv jetzt erhältlich

Ikeas flexible LED-Lichtschlange Myrvarv ist im Onlineshop des Unternehmens verfügbar. Der Preis von 20 Euro ist etwas trügerisch.

Artikel veröffentlicht am ,
Ikea Myrvarv
Ikea Myrvarv (Bild: Ikea)

Die LED-Lichtschlange Ikea Myrvarv kann gebogen und beschnitten werden, um beispielsweise Möbeln oder Vorsprüngen in Innenräumen einen Lichtakzent zu verschaffen. Entsprechendes Material zum Ankleben und Anschrauben von Befestigungsclips liegt bei. Eine Myrvarv ist zwei Meter lang, kann aber reduziert werden. Das abgeschnittene Stück ist nicht weiterverwendbar.

Stellenmarkt
  1. Consultant Networking Security (w/m/d)
    ORBIT Gesellschaft für Applikations- und Informationssysteme mbH, Bonn
  2. Software Architect (f/m/d)
    NEXPLORE Technology GmbH, Darmstadt, Essen, München
Detailsuche

Die Lichtleiste kann über eine Fernbedienung (10 Euro), einen Dimmer-Schalter (6 Euro) oder über die Smart-Home-App von Ikea über das Trådfri-System bedient werden.

Ikea Myrvarv lässt sich dimmen, aber nicht in der Farbtemperatur ändern. Diese bleibt warmweiß. Leider lassen sich auch nicht mehrere Lichtleisten aneinanderhängen, um eine längere, durchgehende Beleuchtung zu erzeugen.

Ohne Zubehör kein Licht bei Ikea

In allen Fällen ist der Treiber für Fernbedienung erforderlich - ein länglicher grauer Trafo samt Zigbee-Modul mit daran angeschlossener weißer Box mit Steckereingängen für 25 Euro. In diese Steckeranschlüsse werden die Verbindungskabel der Lichtleiste oder anderen Lampen des Systems gesteckt.

Golem Karrierewelt
  1. AZ-500 Microsoft Azure Security Technologies (AZ-500T00): virtueller Vier-Tage-Workshop
    30.01.-02.02.2023, virtuell
  2. Container Technologie: Docker und Kubernetes - Theorie und Praxis: virtueller Drei-Tage-Workshop
    14.-16.12.2022, virtuell
Weitere IT-Trainings

Das Ganze muss auch noch mit dem Stromnetz verbunden werden, ein Netzkabel (5 Euro extra) liegt nicht bei. An einen Trafo können auch zwei Myrvarv angeschlossen werden.

  • Ikea Myrvarv (Bild: Ikea)
  • Ikea Myrvarv (Bild: Ikea)
Ikea Myrvarv (Bild: Ikea)

Wer die LED-Beleuchtung ins Smart Home integrieren will, braucht noch mehr Technik. Das Zigbee-kompatible Gerät muss nicht zwangsweise über Ikeas Zigbee-Router (20 Euro) verbunden werden. Auch das Philips-Hue-Gateway lässt sich nutzen. Über Apples Homekit oder über Alexa und Google Home kann die Lichtleiste auch in viele vorhandene Lösungen integriert werden.

Philips Hue im Vergleich zur Ikea Myrvarv

Im Vergleich dazu erscheint der Philips Hue Lightstrip mit zwei Metern Länge und Netzteil gar nicht einmal so teuer. Der Listenpreis liegt bei 80 Euro, im Versandhandel ist die LED-Lichtschlange, die im Gegensatz zu Ikeas Lösung auch farbiges Licht erzeugt, schon für etwa 60 Euro erhältlich.

Auch hier sind der Zigbee-Router oder ein Dimmer-Schalter nicht im Preis enthalten, dafür müssen aber keine zusätzlichen Netzteile oder Netzkabel gekauft werden. Zum Vergleich: Der Philips Hue Lightstrip wird 1.600 Lumen hell, die Ikea Myrvarv nur 1.200 Lumen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Amazon Shopper Panel
Amazon zahlt für Überwachung des Smartphone-Datenverkehrs

Wer seinen gesamten Smartphone-Datenverkehr über Amazons Server leitet, wird mit einem monatlichen Gutschein dafür bezahlt.

Amazon Shopper Panel: Amazon zahlt für Überwachung des Smartphone-Datenverkehrs
Artikel
  1. Northrop Grumman: B21 Raider als erster digitaler Bomber vorgestellt
    Northrop Grumman
    B21 Raider als erster digitaler Bomber vorgestellt

    Northrop Grumman hat mit dem B-21 Raider eine neuen Tarnkappenbomber vorgestellt. Dabei kamen agile Softwareentwicklung und digitales Engineering zum Einsatz.

  2. Soziale Netzwerke: Liken bei Hasspostings kann strafbar sein
    Soziale Netzwerke
    Liken bei Hasspostings kann strafbar sein

    Facebook-Nutzer, die nicht davor zurückschrecken, diskriminierende oder beleidigende oder Postings zu liken, sollten sich das gut überlegen. Denn das Drücken des Gefällt-mir-Buttons kann hier erhebliche rechtliche Folgen haben.
    Von Harald Büring

  3. Konflikt mit den USA: Snowden verteidigt seine russische Staatsbürgerschaft
    Konflikt mit den USA
    Snowden verteidigt seine russische Staatsbürgerschaft

    Eigentlich wollte Edward Snowden parallel die US-amerikanische Staatsbürgerschaft behalten - das wurde ihm unmöglich gemacht.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • PS5-Bundle vorbestellbar • SanDisk Extreme PRO 1TB 141,86€ • Amazon-Geräte bis -53% • Mindstar: Alphacool Eiswolf 2 AiO 360 199€, AMD-Ryzen-CPUs zu Bestpreisen • Alternate: WD_BLACK P10 2TB 76,89€ • Advent-Tagesdeals bei MediaMarkt/Saturn • Thrustmaster Ferrari GTE Wheel 87,60€ [Werbung]
    •  /