• IT-Karriere:
  • Services:

Smart Home: Smarte LED-Leiste Ikea Myrvarv jetzt erhältlich

Ikeas flexible LED-Lichtschlange Myrvarv ist im Onlineshop des Unternehmens verfügbar. Der Preis von 20 Euro ist etwas trügerisch.

Artikel veröffentlicht am ,
Ikea Myrvarv
Ikea Myrvarv (Bild: Ikea)

Die LED-Lichtschlange Ikea Myrvarv kann gebogen und beschnitten werden, um beispielsweise Möbeln oder Vorsprüngen in Innenräumen einen Lichtakzent zu verschaffen. Entsprechendes Material zum Ankleben und Anschrauben von Befestigungsclips liegt bei. Eine Myrvarv ist zwei Meter lang, kann aber reduziert werden. Das abgeschnittene Stück ist nicht weiterverwendbar.

Stellenmarkt
  1. DAVASO GmbH, Leipzig-Mölkau
  2. Sanner GmbH, Bensheim bei Darmstadt

Die Lichtleiste kann über eine Fernbedienung (10 Euro), einen Dimmer-Schalter (6 Euro) oder über die Smart-Home-App von Ikea über das Trådfri-System bedient werden.

Ikea Myrvarv lässt sich dimmen, aber nicht in der Farbtemperatur ändern. Diese bleibt warmweiß. Leider lassen sich auch nicht mehrere Lichtleisten aneinanderhängen, um eine längere, durchgehende Beleuchtung zu erzeugen.

Ohne Zubehör kein Licht bei Ikea

In allen Fällen ist der Treiber für Fernbedienung erforderlich - ein länglicher grauer Trafo samt Zigbee-Modul mit daran angeschlossener weißer Box mit Steckereingängen für 25 Euro. In diese Steckeranschlüsse werden die Verbindungskabel der Lichtleiste oder anderen Lampen des Systems gesteckt.

Das Ganze muss auch noch mit dem Stromnetz verbunden werden, ein Netzkabel (5 Euro extra) liegt nicht bei. An einen Trafo können auch zwei Myrvarv angeschlossen werden.

  • Ikea Myrvarv (Bild: Ikea)
  • Ikea Myrvarv (Bild: Ikea)
Ikea Myrvarv (Bild: Ikea)

Wer die LED-Beleuchtung ins Smart Home integrieren will, braucht noch mehr Technik. Das Zigbee-kompatible Gerät muss nicht zwangsweise über Ikeas Zigbee-Router (20 Euro) verbunden werden. Auch das Philips-Hue-Gateway lässt sich nutzen. Über Apples Homekit oder über Alexa und Google Home kann die Lichtleiste auch in viele vorhandene Lösungen integriert werden.

Philips Hue im Vergleich zur Ikea Myrvarv

Im Vergleich dazu erscheint der Philips Hue Lightstrip mit zwei Metern Länge und Netzteil gar nicht einmal so teuer. Der Listenpreis liegt bei 80 Euro, im Versandhandel ist die LED-Lichtschlange, die im Gegensatz zu Ikeas Lösung auch farbiges Licht erzeugt, schon für etwa 60 Euro erhältlich.

Auch hier sind der Zigbee-Router oder ein Dimmer-Schalter nicht im Preis enthalten, dafür müssen aber keine zusätzlichen Netzteile oder Netzkabel gekauft werden. Zum Vergleich: Der Philips Hue Lightstrip wird 1.600 Lumen hell, die Ikea Myrvarv nur 1.200 Lumen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 8,99€
  2. 3,39€
  3. gratis (bis 22.04.)

TrollNo1 06. Apr 2021 / Themenstart

Müsste sich das nicht verringern, wenn man die Streifen kürzt? Gehen halt maximal 2,5...

Kommentieren


Folgen Sie uns
       


Razer Kyio Pro Webcam - Test

Webcams müssen keine miese Bildqualität haben, wie Razers Kyio Pro in unserem Test beweist.

Razer Kyio Pro Webcam - Test Video aufrufen
Programm für IT-Jobeinstieg: Hoffen auf den Klebeeffekt
Programm für IT-Jobeinstieg
Hoffen auf den Klebeeffekt

Aktuell ist der Jobeinstieg für junge Ingenieure und Informatiker schwer. Um ihnen zu helfen, hat das Land Baden-Württemberg eine interessante Idee: Es macht sich selbst zur Zeitarbeitsfirma.
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. Arbeitszeit Das Sechs-Stunden-Experiment bei Sipgate
  2. Neuorientierung im IT-Job Endlich mal machen!
  3. IT-Unternehmen Die richtige Software für ein Projekt finden

Weclapp-CTO Ertan Özdil: Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!
Weclapp-CTO Ertan Özdil
"Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!"

Der CTO von Weclapp träumt von smarter Software, die menschliches Eingreifen in der nächsten ERP-Generation reduziert. Deutschen Perfektionismus hält Ertan Özdil aber für gefährlich.
Ein Interview von Maja Hoock


    Fiat 500 als E-Auto im Test: Kleinstwagen mit großem Potenzial
    Fiat 500 als E-Auto im Test
    Kleinstwagen mit großem Potenzial

    Fiat hat einen neuen 500er entwickelt. Der Kleine fährt elektrisch - und zwar richtig gut.
    Ein Test von Peter Ilg

    1. Vierradlenkung Elektrischer GMC Hummer SUV fährt im Krabbengang seitwärts
    2. MG Cyberster MG B Roadster mit Lasergürtel und Union Jack
    3. Elektroauto E-Auto-Prämie übersteigt in 2021 schon Vorjahressumme

      •  /