• IT-Karriere:
  • Services:

Smart Home: Philips-Hue-Leuchtmittel mit Bluetooth

Die Philips-Hue-Leuchtmittel werden künftig auch mit Bluetooth angeboten. Das hat den Vorteil, dass die Hue Bridge bei der direkten Ansteuerung dann überflüssig wird.

Artikel veröffentlicht am ,
App zur Steuerung von Hue-Leuchten.
App zur Steuerung von Hue-Leuchten. (Bild: Signify)

Signify hat neue Leuchtmittel für das Philips-Hue-System entwickelt, die auch mit Bluetooth ausgerüstet sind. Gerade für Einsteiger in das Smart Home soll damit die Hürde abgebaut werden, auch noch die Bridge installieren zu müssen, über die die Lampen bisher ausschließlich angesteuert werden konnten. Die Bridge mit Zigbee-Funk gibt es nach wie vor, die Leuchtmittel erhalten Bluetooth zusätzlich. Teurer werden sie nach Angaben der Herstellers dadurch nicht. Der Nachteil von Bluetooth ist allerdings die geringe Reichweite. Mehr als 10 Meter sollte der Nutzer von dem jeweiligen Licht nicht entfernt sein, um es ein- und ausschalten oder dimmen zu können. Je nach Modell sind auch Wechsel in der Farbe oder Farbtemperatur per App einstellbar.

Stellenmarkt
  1. SySS GmbH, Tübingen
  2. Bundeszentralamt für Steuern, Berlin

Der Hersteller will die Philips Hue mit Bluetooth zunächst für seine A19- und GU10-Leuchtmittel ab Herbst 2019 in Europa anbieten, weitere sollen noch 2019 und 2020 folgen.

Die Preise sollen gegenüber den Zigbee-Modellen gleich bleiben. 19,99 Euro kostet eine Philips Hue White, 29,95 Euro sind für eine Philips Hue White Ambiance fällig und 59,95 Euro für eine Philips Hue White & Color Ambiance.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (u. a. MSI Optix G24C für 155,00€, Asus VP278H für 125,00€, LG 27UD59-W für 209,00€ und HP...
  2. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)
  3. 1439,90€ (Vergleichspreis: 1530,95€)

Folgen Sie uns
       


Halo (2001) - Golem retro_

2001 feierte der Master Chief im Klassiker Halo: Kampf um die Zukunft sein Debüt. Wir blicken zurück und merken, wie groß der Einfluss des Spiels wirklich ist.

Halo (2001) - Golem retro_ Video aufrufen
Sicherheitslücken: Microsoft-Parkhäuser ungeschützt im Internet
Sicherheitslücken
Microsoft-Parkhäuser ungeschützt im Internet

Eigentlich sollte die Parkhaussteuerung nicht aus dem Internet erreichbar sein. Doch auf die Parkhäuser am Microsoft-Hauptsitz in Redmond konnten wir problemlos zugreifen. Nicht das einzige Sicherheitsproblem auf dem Parkhaus-Server.
Von Moritz Tremmel

  1. Datenleck Microsoft-Datenbank mit 250 Millionen Support-Fällen im Netz
  2. Office 365 Microsoft testet Werbebanner in Wordpad für Windows 10
  3. Application Inspector Microsoft legt Werkzeug zur Code-Analyse offen

Digitalisierung: Aber das Faxgerät muss bleiben!
Digitalisierung
Aber das Faxgerät muss bleiben!

"Auf digitale Prozesse umstellen" ist leicht gesagt, aber in vielen Firmen ein komplexes Unterfangen. Viele Mitarbeiter und Chefs lieben ihre analogen Arbeitsmethoden und fürchten Veränderungen. Andere wiederum digitalisieren ohne Sinn und Verstand und blasen ihre Prozesse unnötig auf.
Ein Erfahrungsbericht von Marvin Engel

  1. Arbeitswelt SAP-Chef kritisiert fehlende Digitalisierung und Angst
  2. Deutscher Städte- und Gemeindebund "Raus aus der analogen Komfortzone"
  3. Digitalisierungs-Tarifvertrag Regelungen für Erreichbarkeit, Homeoffice und KI kommen

Europäische Netzpolitik: Die Rückkehr des Axel Voss
Europäische Netzpolitik
Die Rückkehr des Axel Voss

Elektronische Beweismittel, Nutzertracking, Terrorinhalte: In der EU stehen in diesem Jahr wichtige netzpolitische Entscheidungen an. Auch Axel Voss will wieder mitmischen. Und wird Ursula von der Leyen mit dem "Digitale-Dienste-Gesetz" wieder zu "Zensursula"?
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Mitgliederentscheid Netzpolitikerin Esken wird SPD-Chefin
  2. Nach schwerer Krankheit FDP-Netzpolitiker Jimmy Schulz gestorben

    •  /