Abo
  • IT-Karriere:

Smart Home: Philips-Hue-Leuchtmittel mit Bluetooth

Die Philips-Hue-Leuchtmittel werden künftig auch mit Bluetooth angeboten. Das hat den Vorteil, dass die Hue Bridge bei der direkten Ansteuerung dann überflüssig wird.

Artikel veröffentlicht am ,
App zur Steuerung von Hue-Leuchten.
App zur Steuerung von Hue-Leuchten. (Bild: Signify)

Signify hat neue Leuchtmittel für das Philips-Hue-System entwickelt, die auch mit Bluetooth ausgerüstet sind. Gerade für Einsteiger in das Smart Home soll damit die Hürde abgebaut werden, auch noch die Bridge installieren zu müssen, über die die Lampen bisher ausschließlich angesteuert werden konnten. Die Bridge mit Zigbee-Funk gibt es nach wie vor, die Leuchtmittel erhalten Bluetooth zusätzlich. Teurer werden sie nach Angaben der Herstellers dadurch nicht. Der Nachteil von Bluetooth ist allerdings die geringe Reichweite. Mehr als 10 Meter sollte der Nutzer von dem jeweiligen Licht nicht entfernt sein, um es ein- und ausschalten oder dimmen zu können. Je nach Modell sind auch Wechsel in der Farbe oder Farbtemperatur per App einstellbar.

Stellenmarkt
  1. Mentis International Human Resources GmbH, Großraum Nürnberg
  2. BWI GmbH, Meckenheim

Der Hersteller will die Philips Hue mit Bluetooth zunächst für seine A19- und GU10-Leuchtmittel ab Herbst 2019 in Europa anbieten, weitere sollen noch 2019 und 2020 folgen.

Die Preise sollen gegenüber den Zigbee-Modellen gleich bleiben. 19,99 Euro kostet eine Philips Hue White, 29,95 Euro sind für eine Philips Hue White Ambiance fällig und 59,95 Euro für eine Philips Hue White & Color Ambiance.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 349,00€
  2. täglich neue Deals bei Alternate.de
  3. 529,00€

Folgen Sie uns
       


Vaio SX 14 - Test

Das Vaio SX14 ist wie schon die Vorgänger ein optisch hochwertiges Notebook mit vielen Anschlüssen und einer sehr guten Tastatur. Im Golem.de-Test zeigen sich allerdings Schwächen beim Display, dem Touchpad und der Akkulaufzeit, was das Comeback der Marke etwas abschwächt.

Vaio SX 14 - Test Video aufrufen
Super Mario Maker 2 & Co.: Vom Spieler zum Gamedesigner
Super Mario Maker 2 & Co.
Vom Spieler zum Gamedesigner

Dreams, Overwatch Workshop und Super Mario Maker 2: Editoren für Computerspiele werden immer mächtiger, inzwischen können auch Einsteiger komplexe Welten bauen. Ein Überblick.
Von Achim Fehrenbach

  1. Nintendo Akku von überarbeiteter Switch schafft bis zu 9 Stunden
  2. Hybridkonsole Nintendo überarbeitet offenbar Komponenten der Switch
  3. Handheld Nintendo stellt die Switch Lite für unterwegs vor

In eigener Sache: Golem.de bietet Seminar zu TLS an
In eigener Sache
Golem.de bietet Seminar zu TLS an

Der Verschlüsselungsexperte und Golem.de-Redakteur Hanno Böck gibt einen Workshop zum wichtigsten Verschlüsselungsprotokoll im Netz. Am 24. und 25. September klärt er Admins, Pentester und IT-Sicherheitsexperten in Berlin über Funktionsweisen und Gefahren von TLS auf.

  1. In eigener Sache Zweiter Termin für Kubernetes-Seminar
  2. Leserumfrage Wie können wir dich unterstützen?
  3. In eigener Sache Was du schon immer über Kubernetes wissen wolltest

Projektorkauf: Lumen, ANSI und mehr
Projektorkauf
Lumen, ANSI und mehr

Gerade bei Projektoren werden auf Plattformen verschiedener Onlinehändler kuriose Angaben zur Helligkeit beziehungsweise Leuchtstärke gemacht - sofern diese überhaupt angegeben werden. Wir bringen etwas Licht ins Dunkel und beschäftigen uns mit Einheiten rund um das Thema Helligkeit.
Von Mike Wobker


      •  /