Abo
  • IT-Karriere:

Smart Home: Philips-Hue-Leuchtmittel mit Bluetooth

Die Philips-Hue-Leuchtmittel werden künftig auch mit Bluetooth angeboten. Das hat den Vorteil, dass die Hue Bridge bei der direkten Ansteuerung dann überflüssig wird.

Artikel veröffentlicht am ,
App zur Steuerung von Hue-Leuchten.
App zur Steuerung von Hue-Leuchten. (Bild: Signify)

Signify hat neue Leuchtmittel für das Philips-Hue-System entwickelt, die auch mit Bluetooth ausgerüstet sind. Gerade für Einsteiger in das Smart Home soll damit die Hürde abgebaut werden, auch noch die Bridge installieren zu müssen, über die die Lampen bisher ausschließlich angesteuert werden konnten. Die Bridge mit Zigbee-Funk gibt es nach wie vor, die Leuchtmittel erhalten Bluetooth zusätzlich. Teurer werden sie nach Angaben der Herstellers dadurch nicht. Der Nachteil von Bluetooth ist allerdings die geringe Reichweite. Mehr als 10 Meter sollte der Nutzer von dem jeweiligen Licht nicht entfernt sein, um es ein- und ausschalten oder dimmen zu können. Je nach Modell sind auch Wechsel in der Farbe oder Farbtemperatur per App einstellbar.

Stellenmarkt
  1. Deutsche Forschungsgemeinschaft e. V., Bonn
  2. Amprion GmbH, Pulheim-Brauweiler

Der Hersteller will die Philips Hue mit Bluetooth zunächst für seine A19- und GU10-Leuchtmittel ab Herbst 2019 in Europa anbieten, weitere sollen noch 2019 und 2020 folgen.

Die Preise sollen gegenüber den Zigbee-Modellen gleich bleiben. 19,99 Euro kostet eine Philips Hue White, 29,95 Euro sind für eine Philips Hue White Ambiance fällig und 59,95 Euro für eine Philips Hue White & Color Ambiance.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 49,70€
  2. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)
  3. täglich neue Deals bei Alternate.de

Folgen Sie uns
       


Smarte Wecker im Test

Wir haben die beiden smarten Wecker Echo Show 5 von Amazon und Smart Clock von Lenovo getestet. Das Amazon-Gerät läuft mit dem digitalen Assistanten Alexa, auf dem Lenovo-Gerät läuft der Google Assistant. Beide Geräte sind weit davon entfernt, smarte Wecker zu sein.

Smarte Wecker im Test Video aufrufen
Elektrautos auf der IAA: Die Gezeigtwagen-Messe
Elektrautos auf der IAA
Die Gezeigtwagen-Messe

IAA 2019 Viele klassische Hersteller fehlen bei der IAA oder zeigen Autos, die man längst gesehen hat. Bei den Elektroautos bekommen alltagstaugliche Modelle wie VW ID.3, Opel Corsa E und Honda E viel Aufmerksamkeit.
Ein Bericht von Dirk Kunde

  1. Umfrage Kunden fühlen sich vor Elektroautokauf schlecht beraten
  2. Batterieprobleme Auslieferung des e.Go verzögert sich
  3. ID Charger VW bringt günstige Wallbox auf den Markt

Galaxy Fold im Hands on: Samsung hat sein faltbares Smartphone gerettet
Galaxy Fold im Hands on
Samsung hat sein faltbares Smartphone gerettet

Ifa 2019 Samsungs Überarbeitungen beim Galaxy Fold haben sich gelohnt: Das Gelenk wirkt stabil und dicht, die Schutzfolie ist gut in den Rahmen eingearbeitet. Im ersten Test von Golem.de haben wir trotz aller guten Eindrücke Bedenken hinsichtlich der Kratzempfindlichkeit des Displays.
Ein Hands on von Tobias Költzsch

  1. Orbi AX6000 Netgears Wi-Fi-6-Mesh-System ist teuer
  2. Motorola Tech 3 Bluetooth-Hörstöpsel sind auch mit Kabel nutzbar
  3. Wegen US-Sanktionen Huawei bringt Mate 30 ohne Play Store und Google Maps

TVs, Konsolen und HDMI 2.1: Wann wir mit 8K rechnen können
TVs, Konsolen und HDMI 2.1
Wann wir mit 8K rechnen können

Ifa 2019 Die Ifa 2019 ist bezüglich 8K nüchtern. Wird die hohe Auflösung wie 4K fast eine Dekade lang eine Nische bleiben? Oder bringen kommende Spielekonsolen und Anschlussstandards die Auflösung schneller als gedacht?
Eine Analyse von Oliver Nickel

  1. Kameras und Fernseher Ein 120-Zoll-TV mit 8K reicht Sharp nicht
  2. Sony ZG9 Erste 8K-Fernseher werden bald verkauft
  3. 8K Sharp schließt sich dem Micro-Four-Thirds-System an

    •  /