Abo
  • Services:
Anzeige
Hue-Bewegungsmelder mit App-Steuerung
Hue-Bewegungsmelder mit App-Steuerung (Bild: Philips)

Smart Home: Philips-Hue-Bewegungsmelder und neue Leuchten angekündigt

Hue-Bewegungsmelder mit App-Steuerung
Hue-Bewegungsmelder mit App-Steuerung (Bild: Philips)

Philips bringt zur Ifa 2016 einen Bewegungsmelder für das Hue-System. Er erlaubt personalisierbare Einstellungen für schwächeres Licht in der Nacht und kann beliebige Lichtstimmungen in unterschiedlichen Räumen aktivieren. Außerdem werden 26 neue Leuchten vorgestellt.

Philips zeigt auf der Ifa 2016 einen Sensor für sein Lichtsystem Philips Hue. Der Philips-Hue-Bewegungsmelder soll ab Ende Oktober 2016 für rund 40 Euro in den Handel kommen.

Anzeige
  • Philips-Hue-Bewegungsmelder (Bild: Philips)
  • Philips-Hue-Bewegungsmelder (Bild: Philips)
  • Philips-Hue-Bewegungsmelder (Bild: Philips)
  • Philips-Hue-Bewegungsmelder (Bild: Philips)
  • Neue Hue-Leuchten - hier eine Tischleuchte (Bild: Philips)
  • Neue Hue-Leuchten - eine Deckenleuchte (Bild: Philips)
  • Neue Hue-Leuchten - eine Pendelleuchte (Bild: Philips)
  • Neue Hue-Leuchten - ein Spotlight (Bild: Philips)
Philips-Hue-Bewegungsmelder (Bild: Philips)

Der Sensor wird mit zwei AAA-Batterien betrieben, die nur alle zwei bis drei Jahre gewechselt werden müssen. Eine Verkabelung ist nicht erforderlich. Der Sensor kann horizontal wie vertikal um 60 Grad geschwenkt werden und wird mit der Hue-App verbunden. Bis zu zwölf Sensoren für bis zu 50 Lichtquellen können im gesamten Haus verteilt werden.

"Der Sensor erkennt, wenn man den Raum verlässt und kann dann die Beleuchtung ausschalten, um zusätzlich Energie einzusparen", so Susanne Behrens von Philips Lighting.

Die Reaktionszeit des Geräts soll bei 0,5 Sekunden liegen. Die Reaktionen der Beleuchtung lassen sich zum Beispiel an die Tageszeit anpassen. So wird zum Beispiel die Beleuchtung nicht auf 100 Prozent Helligkeit geschaltet, wenn der Nutzer sich nachts in Richtung Bad begibt. Wer will, kann den Philips-Hue-Bewegungsmelder natürlich zu anderen Tageszeiten auch anders programmieren.

Tagsüber reagiert der Bewegungsmelder nur, wenn nicht genügend Tageslicht vorhanden ist. Er besitzt dafür einen Tageslichtsensor. Auch das Abschalten erfolgt nicht prompt, damit niemand im Dunkeln steht, nur weil er sich nicht mehr bewegt. Zunächst reduziert der Sensor die Helligkeit nur um die Hälfte. Wer will, kann den Sensor über eine App auch deaktivieren.

Außerdem zeigt Philips auf der Ifa 2016 gleich 26 neue Hue-Leuchten. Die Neuheiten umfassen in unterschiedlichen Designs sowohl Pendel-, Decken- und Tischleuchten als auch Wandleuchten und Spotlights. Zudem wurden die farbfähigen Hue-Lampen nach Herstellerangaben weiterentwickelt. Die Leuchtmittel für den E27-Sockel sollen nun mit satteren Blau- und Grüntönen leuchten.


eye home zur Startseite
Theodor Troll 30. Aug 2016

Verstehe ich auch nicht ... Habe letztens eine Mail an Philips geschickt und nachgefragt...

kvoram 29. Aug 2016

Anstatt der offiziellen Seite würde ich noch folgendes Forum empfehlen: www.everyhue.com

picaschaf 29. Aug 2016

Gibt es schon zu Hauf von anderen Herstellern. Funktioniert auch mit der Apple Watch oder...

EstebanPeligrosso 29. Aug 2016

Nein wird mit bis zu 3 Jahren Gefängnis bestraft leider

Jakelandiar 29. Aug 2016

+1



Anzeige

Stellenmarkt
  1. SOLUTIONS Gesellschaft für Organisationslösungen mbH, Region Stuttgart
  2. Robert Bosch GmbH, Schwieberdingen
  3. censhare AG, München
  4. Sky Deutschland GmbH, Unterföhring bei München


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 10,99€
  2. 59,99€
  3. 19,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)

Folgen Sie uns
       


  1. Tele Columbus

    1 GBit würden "gegenwärtig nur die Nerds buchen"

  2. Systemkamera

    Leica CL verbindet Retro-Design mit neuester Technik

  3. Android

    Google bekommt Standortdaten auch ohne GPS-Aktivierung

  4. Kabelnetz

    Primacom darf Kundendaten nicht weitergeben

  5. SX-10 Aurora Tsubasa

    NECs Beschleuniger nutzt sechs HBM2-Stacks

  6. Virtual Reality

    Huawei und TPCast wollen VR mit 5G streamen

  7. Wayland-Desktop

    Nvidia bittet um Mitarbeit an Linux-Speicher-API

  8. Kabelnetz

    Vodafone liefert Kabelradio-Receiver mit Analogabschaltung

  9. Einigung erzielt

    EU verbietet Geoblocking im Online-Handel

  10. Unitymedia

    Discounter Eazy kommt technisch nicht an das TV-Kabelnetz



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Gaming-Smartphone im Test: Man muss kein Gamer sein, um das Razer Phone zu mögen
Gaming-Smartphone im Test
Man muss kein Gamer sein, um das Razer Phone zu mögen
  1. Razer Phone im Hands on Razers 120-Hertz-Smartphone für Gamer kostet 750 Euro
  2. Kiyo und Seiren X Razer bringt Ringlicht-Webcam für Streamer
  3. Razer-CEO Tan Gaming-Gerät für mobile Spiele soll noch dieses Jahr kommen

Firefox 57: Viel mehr als nur ein Quäntchen schneller
Firefox 57
Viel mehr als nur ein Quäntchen schneller
  1. Mozilla Wenn Experimente besser sind als Produkte
  2. Firefox 57 Firebug wird nicht mehr weiterentwickelt
  3. Mozilla Firefox 56 macht Hintergrund-Tabs stumm

Windows 10 Version 1709 im Kurztest: Ein bisschen Kontaktpflege
Windows 10 Version 1709 im Kurztest
Ein bisschen Kontaktpflege
  1. Windows 10 Microsoft stellt Sicherheitsrichtlinien für Windows-PCs auf
  2. Fall Creators Update Microsoft will neues Windows 10 schneller verteilen
  3. Windows 10 Microsoft verteilt Fall Creators Update

  1. Re: auf Wunsch von Sony?

    Hotohori | 06:06

  2. Re: Trailer und Werbung vor dem Film

    Hotohori | 06:04

  3. Und Unitymedia müsste separat verklagt werden ...

    M.P. | 06:02

  4. Re: Wie gehts eigentlich der Java Version?

    Hotohori | 06:00

  5. Android oder GApps

    wudu | 05:54


  1. 20:00

  2. 18:28

  3. 18:19

  4. 17:51

  5. 16:55

  6. 16:06

  7. 15:51

  8. 14:14


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel