Smart Home: Neuartige Hue-Leuchtmittel und Gaming-Zubehör von Signify

Ergänzend zum Philips Hue Play Gradient Lightstrip hat Signify seine ersten Lightguide-Lampen fürs Smart Home vorgestellt - eine farbenfrohe Variante der klassischen Filament-Lampe.

Artikel veröffentlicht am ,
Neue Philips Hue Lightguide
Neue Philips Hue Lightguide (Bild: Signify)

Signify hat anlässlich der Ifa 2022 neue Philips-Hue-Produkte vorgestellt. Zum einen gibt es eine spezielle Beleuchtung für Computermonitore und zum anderen wurden die ersten Lightguide-Lampen vorgestellt. Die Lightguide-Modelle sind eine Ergänzung zum Portfolio an Filament-Lampen und bieten eine farbige Beleuchtung. In Kürze gibt es auch neue Funktionen für die Hue-App.

Stellenmarkt
  1. Business Intelligence Sachbearbeiterin / Sachbearbeiter - Datenanalystin / Datenanalyst (m/w/d)
    Kreis Nordfriesland, Husum
  2. Java Anwendungsentwickler (w/m/d) Backend
    ING Deutschland, Frankfurt am Main
Detailsuche

Speziell für den Spielebereich ist der neue Philips Hue Play Gradient Lightstrip gedacht. Er wird auf die Rückseite des Monitors befestigt, um von dort eine indirekte Beleuchtung zu liefern. Im Idealfall stehen die Monitore vor einer Wand, von der das indirekte Licht zurückgeworfen wird.

Jeder Leuchtstreifen kann mehrere Farben zur gleichen Zeit darstellen, um einen nahtlosen Farbverlauf zu erzielen. Die Farben des Lightstrips werden dabei mit den Farben, die vorrangig auf dem Bildschirm zu sehen sind, synchronisiert. Die Umgebung wird also farblich in das gleiche Licht getaucht, wie es auf dem Monitor zu sehen ist.

Philips Hue Lightstrips in mehreren Ausführungen

Zum Lieferumfang des Philips Hue Play Gradient Lightstrip gehören verschiedene Befestigungen, um ihn an allen handelsüblichen Monitoren befestigen zu können. Dabei werden auch gebogene Monitore unterstützt. Für die Synchronisation des Lichts muss auf dem Computer eine spezielle Software laufen, die den Bildschirminhalt beobachtet. Die entsprechende Software gibt es für Windows und MacOS. Eine spezielle Box wie bei der Lösung mit der Philips Hue Play HDMI Sync Box wird nicht benötigt.

Golem Karrierewelt
  1. Advanced Python – Fortgeschrittene Programmierthemen: virtueller Drei-Tage-Workshop
    23.-25.01.2023, Virtuell
  2. Entwicklung mit Unity auf der Microsoft HoloLens 2 Plattform: virtueller Zwei-Tage-Workshop
    10./11.10.2022, Virtuell
Weitere IT-Trainings

Die Philips Hue Play Gradient Lightstrips sollen Mitte September 2022 auf den Markt kommen. Je nach Monitorgröße stehen verschiedene Ausführungen zur Verfügung. Die Variante für Monitore mit einer Bilddiagonalen von 24 Zoll bis 27 Zoll kostet 150 Euro. Diese gibt es auch als Set mit drei Lightstrips für 260 Euro. Zudem wird eine Variante für Monitore von 32 Zoll bis 34 Zoll für 170 Euro angeboten. Davon gibt es kein 3er-Set.

Für den Einsatz des Philips Hue Play Gradient Lightstrip wird zwingend eine Hue-Bridge benötigt. Ist noch keine Hue-Bridge vorhanden, werden entsprechende Starter-Sets angeboten. Das Set für Monitore mit einer Bilddiagonalen von 24 Zoll bis 27 Zoll kostet dann 200 Euro. Dieses gibt es auch als 3er-Set mit drei Lightstrips zum Preis von 300 Euro. Die Variante für Monitore mit 32 Zoll bis 34 Zoll wird für 220 Euro angeboten.

Philips-Hue-Lightguide-Lampen leuchten farbig

Die vor kurzem vorab auf Amazon erschienenen Lightguide-Leuchtmittel wurden offiziell vorgestellt. Die Lightguide-Modelle sieht Signify als Ergänzung zu den Filament-Leuchtmitteln, ein Lampenschirm wird also nicht benötigt. Alle Lightguide-Leuchten haben einen E27-Sockel sowie einen Leuchtstab in der Mitte, der viele Farben darstellen kann und das Licht sanft im Raum verteilen soll. Die Lightguide-Modelle wird es in den Formen Globe, Triangular und Ellipse geben.

  • Philips Hue Lightguide (Bild: Signify)
  • Philips Hue Lightguide (Bild: Signify)
  • Halterung für Philips Hue Lightguide (Bild: Signify)
  • Philips Hue Play Gradient Lightstrip (Bild: Signify)
  • Philips Hue Play Gradient Lightstrip (Bild: Signify)
  • Philips Hue Play Gradient Lightstrip (Bild: Signify)
  • Philips-Hue-White-Ambiance-Filament-Kerze (Bild: Signify)
  • Philips-Hue-White-Ambiance-Filament-Kerze (Bild: Signify)
  • Neue Version der Hue-App intergriert Funktionen für die Philips Hue Play HDMI Sync Box (Bild: Signify)
Philips Hue Play Gradient Lightstrip (Bild: Signify)

Signify will die Lightguide-Leuchten im Oktober 2022 auf den Markt bringen. Die Formen Globe und Triangular werden 85 Euro kosten und sind damit teurer als die 75 Euro, die Amazon genannt hatte. Für die Lightguide-Leuchte im Ellipse-Format werden 100 Euro verlangt.

Neue Philips-Hue-White-Ambiance-Filament-Kerze

Speziell für die Philips Hue Lightguide ist eine Halterung geplant, in denen der Sockel der Lampe verschwindet. Damit soll das Leuchtmittel besonders gut zur Geltung kommen. Die Kordelhalterung soll ebenfalls im Oktober 2022 auf den Markt kommen und dann 50 Euro kosten. Die Halterung soll in den Farben Schwarz oder Weiß erscheinen. Das weiße Modell wird es nur direkt beim Hersteller geben.

Tolle Produkte in der Welt von Philips Hue

Bereits Mitte September 2022 soll die neue Philips-Hue-White-Ambiance-Filament-Kerze erscheinen. Das Leuchtmittel mit E14-Fassung soll dabei etliche Weißtöne von Warm- bis Kaltweiß wiedergeben können und ist dabei dimmbar. Einzeln kostet sie 45 Euro, als 2er-Set werden 65 Euro fällig.

Neue Funktionen für Hue-App

Im September 2022 wird die neue Funktion Mimic Presence in die Hue-App integriert. Damit soll eine Anwesenheit zuhause simuliert werden, die nicht statisch agiert. Das Hue-System beobachtet die übliche Nutzung der Kunden und erstellt basierend darauf Routinen, die zu bestimmten Zeiten in bestimmten Räumen Licht einschalten.

Mit der neuen Funktion kann festgelegt werden, welche Leuchten im Rahmen der Routine eingeschaltet werden sollen und wie lange diese eingeschaltet bleiben sollen. Bei einer längeren Abwesenheit soll von außen nicht ersichtlich sein, dass eigentlich niemand zu Hause ist. Damit sollen Diebe abgeschreckt und Einbrüche verhindert werden.

Im vierten Quartal 2022 werden alle Funktionen der Hue-Sync-App in die normale Hue-App integriert. Damit soll es bei der Nutzung der Philips Hue Play HDMI Sync Box nicht mehr nötig sein, zwei Apps für die Hue-Produkte zu verwenden. Zudem hat Signify eine Zusammenarbeit mit Samsung geschlossen, um den Bereich Musik-Synchronisation zu erweitern. Mit der aktuellen Version von Smartthings können Hue-Produkte zum Takt der Musik leuchten. Das soll mit jeder Musik funktionieren, die auf einem Galaxy-Smartphone oder einem Galaxy-Tablet läuft. Die Funktion dafür muss in der Smartthing-App aktiviert werden. Diese Funktion soll im vierten Quartal 2022 erscheinen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Neue Grafikkarten
Erste Preise für Nvidias Geforce RTX 4090 aufgetaucht

Der US-Händler Newegg gibt einen Blick auf die Preise der Nvidia-Ada-Grafikkarten. Sie werden teurer als die Geforce RTX 3090 zuvor.

Neue Grafikkarten: Erste Preise für Nvidias Geforce RTX 4090 aufgetaucht
Artikel
  1. Smart Home Eco Systems: Was unterscheidet Alexa von Homekit von Google Home?
    Smart Home Eco Systems
    Was unterscheidet Alexa von Homekit von Google Home?

    Alexa, Homekit, Google Home - ist das nicht eigentlich alles das Gleiche? Nein, es gibt erhebliche Unterschiede bei Sprachsteuerung, Integration und Datenschutz. Ein Vergleich.
    Eine Analyse von Karl-Heinz Müller

  2. Hideo Kojima: Es sollte ein Death-Stranding-Spiel für Google Stadia geben
    Hideo Kojima
    Es sollte ein Death-Stranding-Spiel für Google Stadia geben

    Hideo Kojima arbeitete am Exklusivtitel für Stadia. Das wurde vorzeitig eingestellt, auch weil Google nicht an Einzelspieler-Games glaubte.

  3. Superbase V: Zendures Solarstation mit 6.400 Wh kommt mit hohem Rabatt
    Superbase V
    Zendures Solarstation mit 6.400 Wh kommt mit hohem Rabatt

    Vor dem Verkaufsstart über die eigene Webseite verkauft Zendure seine Superbase V über Kickstarter - mit teilweise fast 50 Prozent Rabatt.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Razer DeathAdder V3 Pro 106,39€ • Alternate (u. a. Kingston FURY Beast RGB 32 GB DDR5-6000 226,89€, be quiet! Silent Base 802 Window 156,89€) • MindFactory (u. a. Kingston A400 240/480 GB 17,50€/32€) • SanDisk microSDXC 400 GB 29,99€ • PCGH-Ratgeber-PC 3000 Radeon Edition 2.500€ [Werbung]
    •  /