Abo
  • Services:
Anzeige
Netatmo-Heizkörperthermostat
Netatmo-Heizkörperthermostat (Bild: Netatmo)

Smart Home: Netatmo bringt Heizkörperthermostate mit App-Fernbedienung

Netatmo-Heizkörperthermostat
Netatmo-Heizkörperthermostat (Bild: Netatmo)

Netatmo hat Heizkörperthermostate vorgestellt, die per Siri sprachgesteuert werden können oder sich über eine Smartphone-App programmieren lassen. Offene Fenster erkennen sie auch.

Die vernetzten Netatmo-Heizkörperthermostate sollen den Energiebedarf im Haushalt senken und ermöglichen es, die Heizung von Räumen per App zu kontrollieren. Die Netatmo-Lösung ersetzt herkömmliche Thermostate.

Anzeige

Mit Hilfe der App kann ein Heizungsplan entworfen werden. Dabei wird zum Beispiel festgelegt, dass es im Badezimmer morgens 21 Grad Celsius warm sein soll und nachts die Temperatur auf ein Minimum abgesenkt wird. Solche Szenarien lassen sich für jeden Raum festlegen. Über die App kann auch manuell eingegriffen werden, die Regler lassen sich mechanisch drehen.

Sensoren im Heizkörperthermostat sollen zudem offene Fenster erkennen und dafür sorgen, dass nicht unnötig geheizt wird. Wer will, kann beim Heizplan auch das Wetter, die Isolierung des Hauses, die Anzahl der Personen im Raum und die verwendeten elektronischen Geräte berücksichtigen. Das sind alles Faktoren, die eine Rolle dabei spielen, wie stark der Regler aufgedreht werden muss, um die gewünschte Zieltemperatur kostensparend zu erreichen.

Die "Netatmo smarte Heizkörperthermostate" verwenden WLAN und können aus der Ferne gesteuert werden. Wer will, kann die Temperatur per Sprachbefehl an Siri regulieren. Die Heizkörperthermostate gibt es in vier verschiedenen Farbkombinationen. Ende 2016 sollen sie in den Handel kommen. Das Starterpaket mit zwei Thermostaten kostet 180 Euro. Die Netatmo Energy App ist kostenlos für iOS und Android erhältlich.


eye home zur Startseite
Abdiel 05. Sep 2016

Habe seit Jahren in unterschiedlichen Wohnungen die Honeywell-Thermostate im Einsatz und...

waswiewo 02. Sep 2016

Wir tauschen hier in den Netatmo-Geraten tatsächlich etwa alle zwei Jahre die Batterien aus.

rixxx 02. Sep 2016

In meinem Fall wären das 900¤. Habe mir vor wenigen tage gebrauchte Rondostat HR20 Style...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Hochschule Esslingen - University of Applied Sciences, Esslingen
  2. Sky Deutschland GmbH, Unterföhring bei München
  3. Mitscherlich PartmbB, München
  4. L-Bank Staatsbank für Baden-Württemberg, Karlsruhe


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 89,90€ + 3,99€ Versand (Vergleichspreis ca. 140€)
  2. und Destiny 2 gratis erhalten

Folgen Sie uns
       


  1. Tele Columbus

    1 GBit würden "gegenwärtig nur die Nerds buchen"

  2. Systemkamera

    Leica CL verbindet Retro-Design mit neuester Technik

  3. Android

    Google bekommt Standortdaten auch ohne GPS-Aktivierung

  4. Kabelnetz

    Primacom darf Kundendaten nicht weitergeben

  5. SX-10 Aurora Tsubasa

    NECs Beschleuniger nutzt sechs HBM2-Stacks

  6. Virtual Reality

    Huawei und TPCast wollen VR mit 5G streamen

  7. Wayland-Desktop

    Nvidia bittet um Mitarbeit an Linux-Speicher-API

  8. Kabelnetz

    Vodafone liefert Kabelradio-Receiver mit Analogabschaltung

  9. Einigung erzielt

    EU verbietet Geoblocking im Online-Handel

  10. Unitymedia

    Discounter Eazy kommt technisch nicht an das TV-Kabelnetz



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Gaming-Smartphone im Test: Man muss kein Gamer sein, um das Razer Phone zu mögen
Gaming-Smartphone im Test
Man muss kein Gamer sein, um das Razer Phone zu mögen
  1. Razer Phone im Hands on Razers 120-Hertz-Smartphone für Gamer kostet 750 Euro
  2. Kiyo und Seiren X Razer bringt Ringlicht-Webcam für Streamer
  3. Razer-CEO Tan Gaming-Gerät für mobile Spiele soll noch dieses Jahr kommen

Firefox 57: Viel mehr als nur ein Quäntchen schneller
Firefox 57
Viel mehr als nur ein Quäntchen schneller
  1. Mozilla Wenn Experimente besser sind als Produkte
  2. Firefox 57 Firebug wird nicht mehr weiterentwickelt
  3. Mozilla Firefox 56 macht Hintergrund-Tabs stumm

Windows 10 Version 1709 im Kurztest: Ein bisschen Kontaktpflege
Windows 10 Version 1709 im Kurztest
Ein bisschen Kontaktpflege
  1. Windows 10 Microsoft stellt Sicherheitsrichtlinien für Windows-PCs auf
  2. Fall Creators Update Microsoft will neues Windows 10 schneller verteilen
  3. Windows 10 Microsoft verteilt Fall Creators Update

  1. Re: auf Wunsch von Sony?

    Hotohori | 06:06

  2. Re: Trailer und Werbung vor dem Film

    Hotohori | 06:04

  3. Und Unitymedia müsste separat verklagt werden ...

    M.P. | 06:02

  4. Re: Wie gehts eigentlich der Java Version?

    Hotohori | 06:00

  5. Android oder GApps

    wudu | 05:54


  1. 20:00

  2. 18:28

  3. 18:19

  4. 17:51

  5. 16:55

  6. 16:06

  7. 15:51

  8. 14:14


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel