Smart Home: Ikeas Shortcut Button kostet 6 Euro

Das neue Zubehör bringt mehr Komfort beim Einsatz von Ikeas Smart-Home-System.

Artikel veröffentlicht am ,
Shortcut Button für Ikeas Trådfri-System kostet 6 Euro.
Shortcut Button für Ikeas Trådfri-System kostet 6 Euro. (Bild: Ikea)

Mit einiger Verspätung bringt Ikea das Smart-Home-Zubehör Shortcut Button in Deutschland auf den Markt. Eigentlich sollte der Shortcut Button bereits seit Februar 2020 angeboten werden, aber in den vergangenen Monaten gab es immer wieder Verzögerungen bei der Markteinführung. Seit kurzem ist der Shortcut Button auf der Ikea-Webseite gelistet und kann dort für 6 Euro bestellt werden.

Stellenmarkt
  1. Digital Product Owner (m/w/d)
    ASCon Systems GmbH, Stuttgart, Mainz, München
  2. Principal Expert (m/w/d) Digital Work Security
    Atruvia AG, Karlsruhe
Detailsuche

Aufgrund des Lockdowns im Kampf gegen die Coronapandemie sind die Möbelhäuser des Unternehmens derzeit geschlossen. Es lassen sich allerdings Waren online bestellen und an einem Ikea-Standort abholen. Bis zu einem Warenwert von 300 Euro werden dafür laut Ikea-Webseite 10 Euro verlangt. Zudem ist eine Lieferung möglich, dabei fallen Versandkosten in Höhe von 4,90 Euro an.

Der Shortcut Button erlaubt ergänzend zu den bisherigen Smart-Home-Knöpfen für Ikeas Trådfri-System die Steuerung von Smart-Home-Komponenten. Anders als bei den bisherigen Knöpfen dient der Shortcut Button nicht nur zum einfachen Ein- und Ausschalten von Smart-Home-Komponenten.

Ikeas Smart Home bequem per Knopfdruck steuern

Der Shortcut Button kann mit passenden Szenen belegt werden. Diese Szenen lassen sich in der Smart-Home-App von Ikea anlegen und verwalten. Dabei können Lampen, Steckdosen, Jalousien sowie Lautsprecher in einer Szene verwendet werden. Bei den Lautsprechern werden die Symfonisk-eigenen Modelle sowie Sonos-Produkte unterstützt. Auf jeden Shortcut Button kann eine Szene gelegt werden, die bei Druck entsprechend ausgelöst wird.

  • Shortcut Button für Ikeas Trådfri-System (Bild: Ikea)
  • Shortcut Button für Ikeas Trådfri-System (Bild: Ikea)
  • Shortcut Button für Ikeas Trådfri-System (Bild: Ikea)
  • Shortcut Button für Ikeas Trådfri-System (Bild: Ikea)
  • Shortcut Button für Ikeas Trådfri-System (Bild: Ikea)
  • Shortcut Button für Ikeas Trådfri-System (Bild: Ikea)
Shortcut Button für Ikeas Trådfri-System (Bild: Ikea)
Golem Akademie
  1. Kubernetes Dive-in-Workshop: virtueller Vier-Halbtage-Workshop
    25.–28. Januar 2022, Virtuell
  2. Terraform mit AWS: virtueller Zwei-Tage-Workshop
    14.–15. Dezember 2021, Virtuell
Weitere IT-Trainings

Eine Knopfsteuerung für das eigene Smart Home hat den Vorteil, dass die entsprechenden Komponenten einfacher als durch Aufruf einer App bedient werden können. Außerdem ist eine Steuerung mehrerer Personen einfacher möglich. Der Shortcut Button kann etwa so eingestellt werden, dass alle Lampen und Steckdosen ausgeschaltet werden, sobald der Knopf betätigt wird.

TRÅDFRI Shortcut-Button, weiß

Für den Einsatz des Shortcut Button wird Ikeas Trådfri-Gateway benötigt, das im August 2020 im Preis gesenkt wurde und seitdem für 20 Euro zu haben ist. Zuvor verlangte das Unternehmen dafür 30 Euro. Erst mit dem Gateway lassen sich die Smart-Home-Komponenten von Ikea über die Smart-Home-App steuern und diese ist erforderlich, um Szenen dem Shortcut Button hinzufügen zu können.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


FerdiGro 10. Feb 2021

Hmm. Also dann warte ich solange bis es da was gibt. Danke trotzdem.

dantist 10. Feb 2021

IFTTT ist doch für sowas völlig ungeeignet. Wenn ich einen Schalter drücke, will ich...

happymeal 10. Feb 2021

Letztes Jahr im hiesigen IKEA gekauft. Beim nächsten Besuch in der Filiale war kein...

wo.ist.der... 10. Feb 2021

Sorry, aber wenn ein paar Hausautomatisierungen dir das letzte bisschen Bewegung rauben...

Nec 09. Feb 2021

Bei Philips Hue und bei Tuya Hubs lässt er sich nicht benutzen. Habe ich selber getestet...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
S9U fürs Homeoffice
Samsung stellt 49-Zoll-Ultrawide-Monitor mit KVM-Switch vor

Der S9A ist Samsungs neuer 32:9-Bildschirm. Er integriert USB-C mit 90 Watt Power Delivery und einen KVM-Switch. Das Panel schafft 120 Hz.

S9U fürs Homeoffice: Samsung stellt 49-Zoll-Ultrawide-Monitor mit KVM-Switch vor
Artikel
  1. Rechtsextremismus: Anklage wegen NSU-2.0-Drohschreiben erhoben
    Rechtsextremismus
    Anklage wegen NSU-2.0-Drohschreiben erhoben

    Teils stammten Daten der Drohschreiben aus Polizeicomputern. An diese soll der Angeklagte durch Social Engineering gelangt sein.

  2. XTurismo: Fliegendes Jetski aus Japan für knapp 600.000 Euro
    XTurismo
    Fliegendes Jetski aus Japan für knapp 600.000 Euro

    Wo auch immer man sie fliegen dürfen wird, Multikopter für den Personentransport sind im Kommen. Dieses Flugobjekt stammt aus Japan.

  3. Linux: Erste stabile X-Server-Veröffentlichung seit drei Jahren
    Linux
    Erste stabile X-Server-Veröffentlichung seit drei Jahren

    Schon lange wird darüber diskutiert, dass der X.org X-Server kaum noch weiterentwickelt und gepflegt wird. Nun gib es eine neue Version.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Xbox Series X bestellbar • WD Black SN750 1TB 89,90€ • PS5 Digital Edition + 2. Dualsense + 100€-Amazon-Gutschein mit o2-Vertrag sofort lieferbar • Switch OLED + Metroid Dread 399€ • Kingston 1TB PCIe-SSD 69,90€ • GTA Trilogy Definitive 59,99€ • Alternate (u. a. Apacer 960GB SATA-SSD 82,90€) [Werbung]
    •  /