• IT-Karriere:
  • Services:

Smart Home: Ikea plant Open-Source-Abteilung

Die Open-Source-Aktivitäten von Ikea sollen gebündelt und zentral gesteuert werden. Das könnte sich auch auf die Smart-Home-Angebote auswirken.

Artikel veröffentlicht am ,
Ikea bekommt eine Open-Source-Abteilung.
Ikea bekommt eine Open-Source-Abteilung. (Bild: JONATHAN NACKSTRAND/AFP via Getty Images)

Für seine Digitalsparte baut der Möbelhaus-Konzern Ikea ein sogenanntes Open Source Program Office (OSPO) auf und sucht dafür einen Service Manager. Das geht aus einer Stellenausschreibung des Unternehmens hervor. Ein OSPO dient üblicherweise dazu, alle Anstrengungen eines Unternehmens in Bezug auf Open-Source-Software zentral zu koordinieren und Aufgaben zu bündeln. Das umfasst etwa Entscheidungen zu eingesetzter Software, Support-Verträge mit Unternehmen, Lizenzen und Urheberrecht.

Stellenmarkt
  1. Technische Universität Darmstadt, Darmstadt
  2. Osthannoversche Eisenbahnen AG, Celle

Die Notwendigkeit eines OSPO ergibt sich inzwischen aus der Komplexität der Fragen im Zusammenhang mit Open-Source-Software und dem breiten Open-Source-Einsatz in allen Bereichen der IT. Innerhalb der Linux Foundation tauschen sich mittlerweile eine Vielzahl großer IT-Unternehmen dazu in der Todo-Group aus und entwickeln ein gemeinsames Vorgehen zu zentralen Fragen. Für Ikea bedeutet der Schritt vor allem eine Professionalisierung seiner konzernweiten IT.

Hauptaufgabe der neuen Position wird wohl zunächst der Aufbau des OSPO mit einem dazugehörigen Team werden, hinzu kommt die Harmonisierung innerhalb des Unternehmens in Bezug auf die Open-Source-Nutzung und der Anstoß neuer Initiativen. Ikea sucht für die Stelle explizit einen "neugierigen Open-Source-Rebell", der das sogenannte Inner-Source-Konzept im Unternehmen etabliert und ein Open-Source-Ökosystem im Unternehmen aufbaut.

Es ist davon auszugehen, dass sich das neue OSPO bei Ikea zunächst um Backend-Server und die Cloud-Strategie kümmern wird. Mittelfristig könnte sich eine offensive Open-Source-Strategie des Unternehmens aber auch auf die Smart-Home-Serie Trådfri auswirken. Schon jetzt ist es vergleichsweise einfach möglich, etwa die von Ikea genutzten Microcontroller mit eigener Firmware zu flashen. Darüber hinaus ist das von Ikea genutzte Steuerungsprotokoll durch die Community dokumentiert worden, so dass sich das System vergleichsweise leicht in eigene Bastelprojekte integrieren lässt. So lässt sich das Trådfri-Gateway etwa in Home-Assistant oder ähnlichen Projekten nutzen. Wünschenswert wäre wohl aber, dass Ikea dies einfacher gestaltet und den eigenen Code offenlegt oder zumindest die Nutzung besser dokumentiert.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Mobile-Angebote
  1. (u. a. Galaxy S21 mit Galaxy Buds Pro In-Ears und Galaxy Smart Tag für 849€)
  2. 279,99€ (Bestpreis)
  3. 249,09€ mit Rabattcode "POWEREBAY6" (Bestpreis)

Elpe 03. Jan 2021 / Themenstart

Das nennt sich Free Refill und ist in vielen Ländern normal.

KönigSchmadke 31. Dez 2020 / Themenstart

Und natürlich wird nur die Führungskraft in Vollzeit arbeiten können. Alle weiteren...

Kommentieren


Folgen Sie uns
       


Die Tesla-Baustelle von oben (Januar-November 2020)

Wir haben den Fortschritt in Grünheide dokumentiert.

Die Tesla-Baustelle von oben (Januar-November 2020) Video aufrufen
Boeing 737 Max: Neustart mit Hindernissen
Boeing 737 Max
Neustart mit Hindernissen

Die Boeing 737 ist nach dem Flugzeugabsturz in Indonesien wieder in den Schlagzeilen. Die Version Max darf seit Dezember wieder fliegen - doch Kritiker halten die Verbesserungen für unzureichend.
Ein Bericht von Friedrich List

  1. Flugzeug Boeing erhält den letzten Auftrag für den Bau der 747
  2. Boeing 737 Max Boeing-Strafverfahren gegen hohe Geldstrafe eingestellt
  3. Zunum Luftfahrt-Startup verklagt Boeing

Razer Book 13 im Test: Razer wird erwachsen
Razer Book 13 im Test
Razer wird erwachsen

Nicht Lenovo, Dell oder HP: Anfang 2021 baut Razer das zunächst beste Notebook fürs Büro. Wer hätte das gedacht? Wir nicht.
Ein Test von Oliver Nickel

  1. Gaming-Notebook Razer Blade 15 mit Geforce RTX 3080 und gestecktem RAM
  2. Project Brooklyn Razer zeigt skurrilen Gaming-Stuhl mit ausrollbarem OLED
  3. Tomahawk Gaming Desktop Razers winziger Gaming-PC erhält Geforce RTX 3080

20 Jahre Wikipedia: Verlässliches Wissen rettet noch nicht die Welt
20 Jahre Wikipedia
Verlässliches Wissen rettet noch nicht die Welt

Noch nie war es so einfach, per Wikipedia an enzyklopädisches Wissen zu gelangen. Doch scheint es viele Menschen gar nicht mehr zu interessieren.
Ein IMHO von Friedhelm Greis

  1. Desktop-Version Wikipedia überarbeitet "klobiges" Design

    •  /