Smart Home: Homepod Mini funktioniert mit Thread-Netzwerk

Die Vision von Thread ist es, das Smart Home eines Herstellers mit dem eines anderen zu verbinden. Mit dabei sind Apple, Google und Qualcomm.

Artikel veröffentlicht am ,
Apples Homepod Mini unterstützt Thread.
Apples Homepod Mini unterstützt Thread. (Bild: Apple)

Apples kürzlich vorgestellter Homepod Mini und andere Smart-Home-Geräte der Homekit-Serie unterstützen Thread. Dieses IPv6-Netzwerk wurde speziell für IoT-Geräte entwickelt und ermöglicht es verschiedenen Geräten, in einem Mesh miteinander zu kommunizieren. Dazu wird 6Lowpan - kurz für IPv6 over Low-Power Wireless Personal Area Networks - verwendet.

Thread implementiert im Gegensatz zu einem Standard-IP-Netzwerkstack keine Anwendungsschicht, was CPU-Ressourcen auf den Sensoren selbst einsparen soll. Applikationen sind kompatibel, solange sie wenig Bandbreite nutzen und per IPv6 kommunizieren. Das ist etwa bei vielen älteren Anwendungen nicht immer der Fall. Die Kommunikation in einem Thread-Netzwerk ist durch einen Netzwerkschlüssel abgesichert. Auch dürfen sich nur zuvor speziell authentifizierte Geräte darin einwählen.

Border Router notwendig

Für die Kommunikation von Thread-Geräten mit einem herkömmlichen Netzwerk und dem Internet ist durch die fehlende Anwendungsschicht (hier OSI-Layer 4 bis 7) mit wichtigen Diensten wie DHCP, DNS und Port Forwarding allerdings ein Border-Router notwendig, der ein einzelner Flaschenhals oder eine Schwachstelle des ansonsten redundant ausgelegten Mesh-Netzwerks sein kann. Eine Open-Source-Implementierung des Protokolls bietet etwa Google mit Openthread an.

Thread ist ein Gemeinschaftsprojekt der Thread Group Alliance, die neben Apple auch Konzerne wie Alphabet, Qualcomm und Samsung als Mitglieder führt. Das Ziel soll es sein, ein produktübergreifendes Netzwerksystem zu erstellen, welches im Smart-Home-Bereich genutzt werden kann.

Allerdings gibt Apple an, dass die Thread-Kompatibilität zunächst nur für die eigenen Homekit-Geräte gegeben ist. Noch ist es also nicht möglich, ein Apple-Smart-Home etwa mit einem Google-Assistant-Gerät zu steuern. Das soll allerdings ein Zukunftsziel der Thread Group sein.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
25 Jahre Starship Troopers
Paul Verhoevens missverstandene Satire

Als Starship Troopers in die Kinos kam, wurde ihm faschistoides Gedankengut unterstellt. Dabei ist der Film des Niederländers Paul Verhoeven eine beißende Satire.
Von Peter Osteried

25 Jahre Starship Troopers: Paul Verhoevens missverstandene Satire
Artikel
  1. Azure DevOps: Die Entwicklerplattform, die es richtig macht
    Azure DevOps
    Die Entwicklerplattform, die es richtig macht

    Azure DevOps ist eine mächtige und ständig wachsende Plattform. Ich bin Fan - und zwar aus guten Gründen.
    Ein IMHO von Rene Koch

  2. Lügenvorwürfe: Beschwerden über Telekom-Drückerkolonnen auch in Karlsruhe
    Lügenvorwürfe
    Beschwerden über Telekom-Drückerkolonnen auch in Karlsruhe

    Wie in Köln arbeiten Telekom-Werber offenbar auch in Karlsruhe mit fragwürdigen Methoden. Verbraucherschützer fordern ein Verbot solcher Besuche ohne Einwilligung.

  3. Energiekrise: Brauchen wir Atomkraftwerke noch?
    Energiekrise
    Brauchen wir Atomkraftwerke noch?

    Wegen des Kriegs in der Ukraine laufen die letzten drei deutschen Atomkraftwerke bis Mitte April. Ein Weiterbetrieb wird gefordert. Wie realistisch oder sinnvoll ist das?
    Eine Analyse von Werner Pluta

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Kingston NV2 2TB 104,90€ • Patriot Viper VPN100 2TB 123,89€ • Alternate: Weekend Sale • WSV bei MediaMarkt • XIAOMI Watch S1 149€ • Alphacool Eiswolf 2 AiO 360 Radeon RX 6800/XT 227,89€ • MindStar: be quiet! Dark Power 13 1000W 259€ • The Legend of Zelda: Link's Awakening 39,99€ [Werbung]
    •  /