Smart Home: Google will Staubsaugerdaten von iRobot nutzen

Google und iRobot wollen das Smart Home mit Hilfe der Kartierungsfähigkeiten von Staubsaugerrobotern weiterentwickeln. Die Vermessung von Wohnungen und Häusern soll genutzt werden, um die Elektronik in den Räumen zu steuern.

Artikel veröffentlicht am ,
Roomba i7 kartiert die Wohnung.
Roomba i7 kartiert die Wohnung. (Bild: iRobot)

Google will die Mapping-Daten von Staubsaugerrobotern nutzen, die in Häusern und Wohnungen umherfahren und dabei auch die Räume kartieren. Dazu arbeitet Google mit iRobot zusammen. Beide Unternehmen wollen das Smart Home durch die Datensätze der Roboter weiterentwickeln.

Stellenmarkt
  1. Mitarbeiter (m/w/d) im internen IT-Support
    NOVENTI Health SE, Bietigheim-Bissingen, München
  2. Software Entwicklungsingenieur*in (d/m/w)
    OSRAM GmbH, Paderborn
Detailsuche

Die iRobot-Roomba-Staubsauger erstellen mit ihren Rädern und niedrigauflösenden Kamerabildern Karten der Räume. Diese Daten könnten verwendet werden, um benutzerdefinierte Reinigungspläne zu erstellen oder es Nutzern zu ermöglichen, ihren Roomba zu bitten, bestimmte Räume zu saugen. Durch Integration mit dem Google Assistant könnte der Nutzer den Roomba zum Beispiel beauftragen, die Küche zu reinigen.

Die Raumpläne sollen auch für andere Smart-Home-Geräte nützlich sein. Die Geodaten ermöglichen es Nutzern auch, den Standort von Geräten in ihrem Zuhause abzubilden.

Irobot-Chef Colin Angle sagte The Verge, die Idee sei, dass bei der Aufforderung "OK Google, mach das Licht in der Küche an" klar sei, welche Lichter es dort gebe. So soll das Smart Home künftig weniger Input von Nutzern erfordern und sich an deren Bedürfnisse anpassen.

Golem Akademie
  1. Hands-on C# Programmierung: virtueller Zwei-Tage-Workshop
    1.–2. Dezember 2021, virtuell
  2. Netzwerktechnik Kompaktkurs: virtueller Fünf-Tage-Workshop
    6.–10. Dezember 2021, virtuell
Weitere IT-Trainings

Dass Kunden wollen, dass Google Daten über den Grundriss ihrer Wohnungen sammelt, ist allerdings unwahrscheinlich. Google sagte The Verge daher direkt, dass die Daten nicht im Werbegeschäft verwendet würden.

Auch zu diesem Thema:

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


JetGirl 08. Nov 2018

Die Cloud hat einige Vorteile, das ist unbestreitbar, aber warum muss alles in die Cloud...

asmix 02. Nov 2018

Alles wird smart, viele Menschen werden zusehends "gläsern", die Privatsphäre wird immer...

Vögelchen 01. Nov 2018

Und natürlich wird die Krankenkasse teurer, weil das Bett das falsche Modell ist und...

Vögelchen 01. Nov 2018

Nur der Superduper-KI-Quanten-Klaut-Hochleistungsrechner von Google kann dem Roboter...

tg-- 01. Nov 2018

Habe mich auch ganz bewusst kürzlich dafür entschieden ein Gerät ohne WLAN und ohne...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Pornhub, Youporn, Mydirtyhobby
Gericht bestätigt Zugangsverbot für Pornoportale

Die Landesmedienanstalt NRW hat zu Recht gegen drei Pornoportale mit Sitz in Zypern ein Zugangsverbot verhängt.

Pornhub, Youporn, Mydirtyhobby: Gericht bestätigt Zugangsverbot für Pornoportale
Artikel
  1. Zip: Ratenzahlung in Microsoft Edge empört die Community
    Zip
    Ratenzahlung in Microsoft Edge empört die Community

    Die App Zip wird seit Microsoft Edge 96 standardmäßig aktiviert. Diese bietet Ratenzahlung an, schürt aber nur Hass in der Community.

  2. Kompakter Einstieg in die Netzwerktechnik
     
    Kompakter Einstieg in die Netzwerktechnik

    Die Golem Akademie bietet Admins und IT-Sicherheitsbeauftragten in einem Fünf-Tage-Workshop einen umfassenden Überblick über Netzwerktechnologien und -konzepte.
    Sponsored Post von Golem Akademie

  3. Razer Zephyr im Test: Gesichtsmaske mit Stil bringt nicht viel
    Razer Zephyr im Test
    Gesichtsmaske mit Stil bringt nicht viel

    Einmal Cyberpunk mit Beleuchtung bitte: Tragen wir Razers Zephyr in der U-Bahn, fallen wir auf. Allerdings ist das Produkt nicht ausgereift.
    Ein Test von Oliver Nickel

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Last Minute Angebote bei Amazon • Crucial-RAM zu Bestpreisen (u. a. 16GB Kit DDR4-3600 73,99€) • HP 27" FHD 165Hz 199,90€ • Razer Iskur X Gaming-Stuhl 239,99€ • Adventskalender bei MM/Saturn (u. a. Surface Pro 7+ 849€) • Alternate (u. a. Adata 1TB PCIe-4.0-SSD für 129,90€) [Werbung]
    •  /