Abo
  • Services:
Anzeige
Google-Sprachsteuerung für Nest
Google-Sprachsteuerung für Nest (Bild: Google)

Smart Home: Google Nest mit Sprachbefehlen steuern

Google-Sprachsteuerung für Nest
Google-Sprachsteuerung für Nest (Bild: Google)

Google hat seinen intelligenten Thermostat Nest um eine Sprachsteuerung erweitert. Zudem erkennt der Thermostat, wann er anfangen muss zu heizen, damit der Anwender beim Betreten der Wohnung nicht frieren muss.

Anzeige

Google hat die Nest-Thermostate um eine Sprachsteuerung erweitert. Damit lässt sich die gewünschte Zieltemperatur mit einem Sprachkommando über die Google-Now-App für iOS und Android einstellen. Mit dem üblichen "Ok, Google" wird die Sprachsteuerung aktiviert und dann die gewünschte Temperatur genannt.

Auch ein Geofencing-Werkzeug wurde eingebaut. Dabei werden die Position des Anwenders außer Haus erfasst und die Wegstrecke und die Fahrzeit ermittelt, die er bis nach Hause noch benötigen wird. Passend dazu regelt der Thermostat die Heizung, damit die gewünschte Temperatur beim Eintreffen in der Wohnung erreicht ist.

Google hatte im Januar 2014 mit Nest den Anbieter für einen Heizungsthermostat und einen Rauchgasmelder für 3,2 Milliarden US-Dollar übernommen. Ursprünglich wurde das Unternehmen vom ehemaligen Apple-Manager Tony Fadell gegründet, der für die Entwicklung des iPods mitverantwortlich war. Die Bedienung von Nest erfolgt vor Ort wie bei einem herkömmlichen Temperaturregler. Der Anwender stellt lediglich die gewünschte Zieltemperatur ein. Im Gegensatz zu anderen Thermostaten merkt sich Nest jedoch die Uhrzeit und den Wochentag, an dem die Einstellung vorgenommen wurde. Nach einer Woche soll das Gerät genügend Informationen über die Heizgewohnheiten der Hausbewohner gesammelt haben, um selbst die Temperatur regeln zu können. Nest lernt bei manuellen Eingriffen kontinuierlich weiter.

  • Nest erkennt die Abwesenheit der Bewohner. (Bild: Nest Labs)
  • Nest mit eingeschalteter  Displaybeleuchtung im Kühlmodus (Bild: Nest Labs)
  • Nest mit eingeschalteter  Displaybeleuchtung im Heizmodus (Bild: Nest Labs)
  • Nest-Mitbegründer Matt Rogers (Bild: Nest Labs)
  • Nest-Mitbegründer Tony Fadell (Bild: Nest Labs)
  • Nest-Produktverpackung und iOS-App (Bild: Nest Labs)
Nest erkennt die Abwesenheit der Bewohner. (Bild: Nest Labs)

Außerdem hat Nest mit dem Protect einen vernetzten Rauchmelder entwickelt, der auch das giftige Gas Kohlenmonoxid erkennen kann. Seine Gestenbedienung musste Google allerdings deaktivieren, weil sie zu unzuverlässig arbeitete.


eye home zur Startseite
chriz.koch 16. Dez 2014

Immerhin hast du die U2 Songs eh schon direkt auf Itunes bekommen, ein Problem weniger :D

Ben Stan 16. Dez 2014

Dito. Jeder weiß, dass man moderne gut isolierte Häuser kontinuierlich heizen soll, das...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Hays Professional Solutions GmbH, München
  2. Schlemmer Holding GmbH, Poing bei München
  3. Daimler AG, Stuttgart
  4. Robert Bosch GmbH, Reutlingen


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 23,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)
  2. 65,00€
  3. (u. a. Hawaii Five-0, Call the Midwife, Blue Bloods)

Folgen Sie uns
       


  1. Prozessor

    Lightroom CC 6.9 exportiert deutlich schneller

  2. Telia

    Schwedischer ISP muss Nutzerdaten herausgeben

  3. Nokia

    Deutlich höhere Datenraten durch LTE 900 möglich

  4. Messenger

    Facebook sagt "Daumen runter"

  5. Wirtschaftsministerin

    Huawei wird in Bayern Netzwerkausrüstung herstellen

  6. Overwatch

    Blizzard will bessere Beschwerden

  7. Mobilfunk

    Nokia nutzt LTE bei 600 MHz erfolgreich

  8. Ohne Flash und Silverlight

    Netflix schließt HTML5-Umzug ab

  9. Mass Effect Andromeda im Technik-Test

    Frostbite für alle Rollenspieler

  10. Hannover

    Die Sommer-Cebit wird teuer



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Technik-Kritiker: Jaron Lanier will Facebook zerschlagen
Technik-Kritiker
Jaron Lanier will Facebook zerschlagen
  1. Let's Play Facebook ermöglicht Livevideos vom PC
  2. Facebook & Co Bis zu 50 Millionen Euro Geldbuße für Hasskommentare
  3. OCP Facebook rüstet das Rechenzentrum auf

Forensik Challenge: Lust auf eine Cyber-Stelle beim BND? Golem.de hilft!
Forensik Challenge
Lust auf eine Cyber-Stelle beim BND? Golem.de hilft!
  1. Reporter ohne Grenzen Verfassungsklage gegen BND-Überwachung eingereicht
  2. Selektorenaffäre BND soll ausländische Journalisten ausspioniert haben
  3. Ex-Verfassungsgerichtspräsident Papier Die Politik stellt sich beim BND-Gesetz taub

Lithium-Akkus: Durchbruch verzweifelt gesucht
Lithium-Akkus
Durchbruch verzweifelt gesucht
  1. Super MCharge Smartphone-Akku in 20 Minuten voll geladen
  2. Brandgefahr HP ruft über 100.000 Notebook-Akkus zurück
  3. Brandgefahr Akku mit eingebautem Feuerlöscher

  1. Re: "Derzeit sind kein Geräte geplant, die das...

    Cassiel | 18:55

  2. Bin gerade in Norwegen

    Snooozel | 18:55

  3. Re: Irgendwas mache ich wohl falsch...

    Hakuro | 18:55

  4. Re: Ach Golem!

    Ebola | 18:50

  5. iSCSI-LUN?

    elgooG | 18:49


  1. 18:26

  2. 18:18

  3. 18:08

  4. 17:39

  5. 16:50

  6. 16:24

  7. 15:46

  8. 14:39


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel