Smart Home: Google bringt Matter auf alle Nest-Geräte und Android

Google will den neuen Smart-Home-Standard Matter umfassend unterstützen. Künftige Geräte sollen in wenigen Schritten in Android eingebunden werden.

Artikel veröffentlicht am ,
Google hat seine breite Unterstützung für Matter angekündigt.
Google hat seine breite Unterstützung für Matter angekündigt. (Bild: Google)

Der neue Netzstandard Matter wird von Google umfassend unterstützt. Das hat das Unternehmen in einem Blogbeitrag mitgeteilt. Google gehört zu den Hauptunterstützern von Matter, das ein herstellerübergreifender Standard sein soll. Die Interoperabilität der verschiedenen Smart-Home-Geräte soll durch Matter verbessert werden.

Google kündigt an, alle Nest-Geräte mithilfe von Updates Matter-kompatibel zu machen. Nest-Geräte, die Thread unterstützen - wie Nest Wifi, Nest Hub Max und der Nest Hub der zweiten Generation - sollen als Verbindungspunkte fungieren und bessere sowie schnellere Verbindungen ermöglichen.

Alle Nest-Geräte sollen automatisch auf Matter aktualisiert werden. Das neue Nest Thermostat wird ebenfalls Matter unterstützen und damit erstmals über andere Plattformen ansteuerbar sein - etwa über Amazons-Sprachassistenten Alexa oder Apples Siri.

Android und Matter sollen eng verzahnt werden

Gleichzeitig soll Android voll Matter-kompatibel werden. Entsprechende Smart-Home-Geräte sollen in wenigen Schritten eingerichtet werden. Daraufhin sollen sie intuitiv über das Betriebssystem steuerbar sein. Damit sollen Android-Smartphones besser als bislang als Smart-Home-Zentrale fungieren und vor allem einfacher mit Geräten anderer Hersteller funktionieren.

Google will zudem die Routinen für Smart-Home-Geräte verbessern und es beispielsweise ermöglichen, Nest-Kameras automatisch beim Verlassen des Zuhauses zu aktivieren.

Als Anlaufstelle für Informationen zu den neuen Smart-Home-Möglichkeiten hat Google eine Webseite eingerichtet, die als Wissensdatenbank dienen soll. Dort erhalten Interessenten Informationen zu kompatiblen Geräten und zu deren Einrichtung.

Zeiträume für die Updates auf Matter hat Google in seiner Ankündigung noch nicht bekannt gegeben.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Truppenversuch
Microsofts Kampfbrille macht Soldaten schlechter

Beim Truppenversuch der modifizierten Hololens 2 für die US-Armee hat sich herausgestellt, dass die Soldaten an Kampfkraft einbüßen und die Brillen ablehnen.

Truppenversuch: Microsofts Kampfbrille macht Soldaten schlechter
Artikel
  1. Morgan Stanley: Bank reicht Whatsapp-Millionen-Strafe an Angestellte weiter
    Morgan Stanley
    Bank reicht Whatsapp-Millionen-Strafe an Angestellte weiter

    Wegen der Nutzung von Whatsapp hatten Finanzregulatoren 2022 mehrere Banken mit hohen Strafen belegt.

  2. Nutzertest: Deutsche Glasfaser erreicht 1 GBit/s nicht ganz
    Nutzertest
    Deutsche Glasfaser erreicht 1 GBit/s nicht ganz

    Ein Kunde hat seine Hardware aufgerüstet, dennoch bekommt er statt 1 GBit/s nur 950 MBit/s im Download. Deutsche Glasfaser forscht nach.

  3. Nutzerfreundlichkeit und Datenschutz: Fünf All-in-One-Messenger im Vergleichstest
    Nutzerfreundlichkeit und Datenschutz
    Fünf All-in-One-Messenger im Vergleichstest

    Ständiges Wechseln zwischen Messenger-Apps ist lästig. All-in-One-Messenger versprechen, dieses Problem zu lösen. Wir haben fünf von ihnen getestet und große Unterschiede bei Bedienbarkeit und Datenschutz festgestellt.
    Ein Test von Leo Dessani

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • XFX RX 7900 XTX 1.199€ • WSV bei MM • Razer Viper V2 Pro 119,99€ • MindStar: XFX RX 6950 XT 799€, MSI RTX 4090 1.889€ • Epos Sennheiser Game One -55% • RAM/Graka-Preisrutsch • Razer Gaming-Stuhl -41% • 3D-Drucker 249€ • Kingston SSD 1TB 49€ • Asus RTX 4080 1.399€[Werbung]
    •  /