Abo
  • Services:
Anzeige
Fritzbox OS 6.5 bietet Smart-Home-Funktionen.
Fritzbox OS 6.5 bietet Smart-Home-Funktionen. (Bild: Fritz)

Smart-Home-Funktionen und Captive Portal: Firmware-Update für aktuelle Fritzboxen

Fritzbox OS 6.5 bietet Smart-Home-Funktionen.
Fritzbox OS 6.5 bietet Smart-Home-Funktionen. (Bild: Fritz)

Neue Funktionen für Smart Home und WLAN-Hotspots: Mehr als 120 Neuerungen soll die neue Version des Fritzbox-Betriebssystems bringen. Die Fritzbox 7490 hat das Update schon, alle anderen Modelle folgen Anfang 2016.

AVM hat die neue Version seines Betriebssystems für die Fritzbox 7490 vorgestellt. Version 6.5 soll mehr als 120 Neuerungen bieten- - darunter die Einbindung von Smart-Home-Funktionen wie der Heizungsregelung und WLAN-Hotspots mit Captive Portals. Anfang 2016 soll die Version auch für alle anderen aktuellen Fritzbox-Modelle erscheinen.

Anzeige

Wie angekündigt wird mit der neuen Version die Möglichkeit eingeführt, sogenannte Captive Portals einzuführen, mit denen Bedingungen für die Nutzung eines WLAN-Hotspots angezeigt werden können. Captive Portals werden von der derzeit noch in Beratung befindlichen WLAN-Gesetzgebung vorgeschrieben. Außerdem soll die neue Firmware eine bessere Analyse der Auslastung des WLAN ermöglichen.

Auch die Kindersicherungsfunktionen wurden erweitert. So können jetzt pro Gerät sogenannte Tickets für die WLAN-Nutzung vergeben werden - je Ticket gibt es 45 Minuten Surfzeit. Auch Einschränkungen für verfügbare Seiten können gemacht werden. Außerdem können jetzt bis zu zwölf parallele, verschlüsselte VPN-Verbindungen aufgebaut werden. Unerwünschte Anrufer können über Blacklists ignoriert werden - jetzt sollen sich auch komplette Telefonbücher als Blacklist hinzufügen lassen.

Smart-Home-Funktionen

Eine neue Funktion betrifft die Einbindung von Smart-Home-Geräten in die Fritzbox. Derzeit werden der Heizkörperregler Comet Dect von Eurotronic und die Steckdosen Fritz Dect 200 und Fritz Powerline 546E unterstützt. Außerdem unterstützt das neue Betriebssystem nach Angaben von AVM auch die Verwaltung von IP-Sprechanlagen und -Kameras.

Die neue Oberfläche wurde laut AVM erstmals für verschiedene Geräte designt - so soll der Zugriff vom Tablet oder Smartphone jetzt besser funktionieren. Bislang war die Bedienung von mobilen Geräten aus etwas hakelig. Über die neu designte Oberfläche sollen sich alle Fritz-Produkte im Netzwerk jetzt zentral updaten und verwalten lassen.


eye home zur Startseite
Flobo.org 26. Jan 2016

ging mir recht ähnlich, bis ich auf "Ansicht - erweitert" klickte ganz unten im Footer...

dantist 12. Dez 2015

Endlich versteht einer das Problem :-) Ich betreibe ein Smart Home auf FHEM-Basis, und...

Sammie 12. Dez 2015

Konnte man mal, geht auch nicht mehr. Seit Firmware-Version 6.30 gibt es schlicht keine...

anonym 12. Dez 2015

hat nicht mittlerweile eh jedes all in one gerät auch wlan?

robinx999 12. Dez 2015

Laut Anleitung geht es nicht http://avm.de/service/fritzbox/fritzbox-7490...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Brockmann Recycling GmbH, Nützen bei Kaltenkirchen
  2. Bundeskriminalamt, Wiesbaden
  3. LuK GmbH & Co. KG, Bühl
  4. SSI Schäfer Automation GmbH, Giebelstadt


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 6,99€
  2. 269,90€ + 3,99€ Versand (Vergleichspreis 297€)
  3. 699€

Folgen Sie uns
       


  1. Liberty Global

    Giga-Standard Docsis 3.1 kommt im ersten Quartal 2018

  2. Apache-Sicherheitslücke

    Optionsbleed bereits 2014 entdeckt und übersehen

  3. Tianhe-2A

    Weltweit zweischnellster Supercomputer wird doppelt so flott

  4. Autonomes Fahren

    Japan testet fahrerlosen Bus auf dem Land

  5. Liberty Global

    Unitymedia-Mutterkonzern hat Probleme mit Amazon

  6. 18 Milliarden Dollar

    Finanzinvestor Bain übernimmt Toshibas Speichergeschäft

  7. Bundestagswahl

    Innenminister sieht bislang keine Einmischung Russlands

  8. Itchy Nose

    Die Nasensteuerung fürs Smartphone

  9. Apple

    Swift 4 erleichtert Umgang mit Strings und Collections

  10. Redundanz

    AEG stellt Online-USV für den 19-Zoll-Serverschrank vor



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Inspiron 5675 im Test: Dells Ryzen-Gaming-PC reicht mindestens bis 2020
Inspiron 5675 im Test
Dells Ryzen-Gaming-PC reicht mindestens bis 2020
  1. Android 8.0 im Test Fertig oder nicht fertig, das ist hier die Frage
  2. Logitech Powerplay im Test Die niemals leere Funk-Maus
  3. Polar vs. Fitbit Duell der Schlafexperten

Energieversorgung: Windparks sind schlechter gesichert als E-Mail-Konten
Energieversorgung
Windparks sind schlechter gesichert als E-Mail-Konten
  1. Apache Struts Monate alte Sicherheitslücke führte zu Equifax-Hack
  2. Kreditrating Equifax' Krisenreaktion ist ein Desaster
  3. Best Buy US-Handelskette verbannt Kaspersky-Software aus Regalen

Anki Cozmo im Test: Katze gegen Roboter
Anki Cozmo im Test
Katze gegen Roboter
  1. Die Woche im Video Apple, Autos und ein grinsender Affe
  2. Anki Cozmo ausprobiert Niedlicher Programmieren lernen und spielen

  1. Re: Alles verstaatlichen! :)

    Ovaron | 18:45

  2. Re: Ich dachte, CCleaner selbst ist die Malware ...

    Der Held vom... | 18:42

  3. Re: Der Kühlergrill...

    ArcherV | 18:40

  4. Re: CO2 Ausstoß dieses Akkus bei der Produktion?

    EmperorDiablo | 18:40

  5. Re: Achtung 1 Phasig

    Ovaron | 18:39


  1. 18:10

  2. 17:45

  3. 17:17

  4. 16:47

  5. 16:32

  6. 16:22

  7. 16:16

  8. 14:28


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel