Smart Home: Conrad Connect geht diese Woche offline

Am 16. Dezember 2021 ist es vorbei mit Conrad Connect für Smart-Home-Geräte. Wer seine Daten sichern will, sollte schnell handeln.

Artikel veröffentlicht am ,
Conrad Connect wird am 16. Dezember 2021 geschlossen.
Conrad Connect wird am 16. Dezember 2021 geschlossen. (Bild: Pixabay)

Die IoT-Plattform Conrad Connect wird wie geplant am 16. Dezember 2021 eingestellt. Conrad Connect existiert seit dem Frühjahr 2016 und dient bisher dazu, herstellerübergreifend Smart-Home-Geräte miteinander zu vernetzen.

Bis zum Stichtag soll Conrad Connect weiterhin nutzbar sein. Eine Aboverlängerung über diesen Zeitraum hinweg wird nicht angeboten. Bereits seit Anfang November 2021 können keine Geräte, Addons, Services oder Ähnliches hinzugebucht werden. Wer ein Abo abgeschlossen hat, das nach dem Stichtag weiterlaufen und Gebühren verursachen würde, soll automatisch eine Rückerstattung erhalten, gibt der Anbieter in einem FAQ-Bereich an.

Nur eingeschränkte Exportfunktionen

Die Rohdaten aller Konten werden mit der Abschaltung am 16. Dezember 2021 gelöscht. Die in Conrad Connect angelegten Datensätze lassen sich nicht gesammelt exportierten. Conrad weist darauf hin, dass viele Dashboard-Widgets eine Daten-Exportfunktion anböten, um gemittelte Daten zu exportieren. Das Exportieren von Rohdaten ist jedoch nicht vorgesehen.

Der Anbieter gibt an, dass eine "gebündelte Self-Service-Exportfunktion für alle auf Conrad Connect gesammelten Daten aus technischen Gründen" nicht zur Verfügung gestellt werden kann.

Auf den Webseiten von Conrad Connect für Unternehmenskunden sowie Privatanwender gibt es weiterhin keinen Hinweis darauf, dass der Dienst in wenigen Tagen eingestellt wird. Der Bereich zur Anmeldung eines neuen Kontos ist seit einigen Wochen hingegen nicht mehr vorhanden.

Conrad empfiehlt Home Connect Plus

Conrad empfiehlt als Alternative die kostenlose App von Home Connect Plus, um Smart-Home-Geräte herstellerübergreifend miteinander zu vernetzen.

In den vergangenen Jahren hat Conrad versucht, die IoT-Plattform gewinnbringend zu betreiben. Das Ziel wurde offenbar nicht erreicht. Conrad Connect war prinzipiell eingeschränkt kostenlos nutzbar, für den vollen Funktionsumfang war hingegen ein kostenpflichtiges Abo erforderlich. In den vergangenen Monaten gab es immer wieder Anpassungen bei den Abopreisen, ohne dass dies ein Überleben der Plattform sichern konnte.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Ukrainekrieg
Palantir für die militärische Zielauswahl verantwortlich

Das US-Unternehmen Palantir ist mit Software am Kriegsgeschehen in der Ukraine beteiligt. Auch die hiesige Polizei setzt Software des Unternehmens ein.

Ukrainekrieg: Palantir für die militärische Zielauswahl verantwortlich
Artikel
  1. Grüner Wasserstoff: Neues Verfahren erzeugt Wasserstoff aus Salzwasser
    Grüner Wasserstoff
    Neues Verfahren erzeugt Wasserstoff aus Salzwasser

    Wo es Sonne gibt, um Wasserstoff zu erzeugen, fehlt es oft an Süßwasser. Ein neu entwickelter Elektrolyseur kann das im Überfluss vorhandene Meerwasser verarbeiten.

  2. Streaming: Netflix streicht Funktion aus drei Abomodellen
    Streaming
    Netflix streicht Funktion aus drei Abomodellen

    Künftig gibt es 3D-Raumklang alias Spatial Audio nur noch im teuersten Netflix-Abo. Wirbel entfacht eine Filmveröffentlichung in Japan.

  3. Software: Wie Entwickler Fehler aufspüren - oder gleich vermeiden
    Software
    Wie Entwickler Fehler aufspüren - oder gleich vermeiden

    Es gibt zahlreiche Arten von Softwarefehlern. Wir erklären, welche Testverfahren sie am zuverlässigsten finden und welche Methoden es gibt, um ihnen vorzubeugen.
    Von Michael Bröde

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Samsung G5 Curved 27" WQHD 260,53€ • Graka-Preisrutsch bei Mindfactory • Samsung Galaxy S23 jetzt vorbestellbar • Philips Hue 3x E27 + Hue Bridge -57% • PCGH Cyber Week • Dead Space PS5 -16% • PNY RTX 4080 1.269€ • Bis 77% Rabatt auf Fernseher • Roccat Kone Pro -56% [Werbung]
    •  /