Abo
  • IT-Karriere:

Smart Home: Bosch stellt neue Kameras und Multifunktionsrauchmelder vor

Für sein Smart-Home-System hat Bosch neue Bausteine vorgestellt: Mit zwei neuen Kameras können Außen- und Innenbereiche überwacht werden, ein neuer Rauchmelder soll zudem Gefahrensituation dank Infrarotlicht besser erkennen. Außerdem misst er noch die Luftgüte.

Artikel veröffentlicht am ,
Die neue Außenkamera Eyes mit eingebautem Licht und Gegensprechanlage
Die neue Außenkamera Eyes mit eingebautem Licht und Gegensprechanlage (Bild: Tobias Költzsch/Golem.de)

Die Robert Bosch Smart Home GmbH hat auf der Ifa 2016 neue Bausteine für ihr Smart-Home-System präsentiert. Neben einem einfachen Rauchmelder und einem Bewegungsmelder gibt es zwei neue Kameras sowie eine Rauchmelder-Luftgütesensor-Kombination.

  • Die Außenkamera Eyes mit eingebautem Licht (Bild: Tobias Költzsch/Golem.de)
  • Eyes hat auch einen eingebauten Bewegungsmelder und eine Gegensprechanlage. (Bild: Tobias Költzsch/Golem.de)
  • Die Eyes-Kamera mit eingeschaltetem Licht. (Bild: Tobias Költzsch/Golem.de)
  • Mit der 360°-Kamera lassen sich Innenräume im Rundumblick überwachen. (Bild: Tobias Költzsch/Golem.de)
  • Der Rauchmelder Twinguard überwacht gleichzeitig die Luftqualität. (Bild: Tobias Költzsch/Golem.de)
  • Dank Infrarotlicht soll Twinguard zuverlässiger echte Brandsituationen erkennen. (Bild: Tobias Költzsch/Golem.de)
Die Außenkamera Eyes mit eingebautem Licht (Bild: Tobias Költzsch/Golem.de)
Stellenmarkt
  1. RSG Group GmbH, Berlin
  2. operational services GmbH & Co. KG, Wolfsburg, Braunschweig

Der Twinguard genannte Rauchmelder soll mit Hilfe der sogenannten Dual-Ray-Technologie Gefahrsituationen besser erkennen und Fehlalarme verhindern. Dafür werden die Rauchpartikel mit Hilfe einer blauen und einer Infrarot-LED gemessen und darauf basierend vom Gerät eingeschätzt, ob es sich wirklich um einen Brand handelt.

Rauchmelder Twinguard misst auch die Luftqualität

Der Twinguard misst zudem die Luftqualität anhand der Temperatur, der Luftfeuchtigkeit und der Luftreinheit. So können sich Nutzer beispielsweise benachrichtigen lassen, wenn es Zeit ist, ein Fenster zu öffnen. Zusätzlich soll der Sensor auch Kohlendioxid und Schimmel registrieren.

Mit der 360°-Innenkamera hat Bosch des Weiteren eine Kamera für die Überwachung von Innenräumen vorgestellt. Die Kamera nimmt Bilder in HD-Qualität auf und reagiert auf Bewegungen. Der Kamerakopf lässt sich per App oder mit einem Druck auf den Kopf einfahren.

Neue Außenkamera mit Licht und Gegensprechanlage

Mit Eyes gibt es auch eine neue Außenkamera für das Smart-Home-System, die zusätzlich mit einer Gegensprechanlage, einem Bewegungssensor und einer Lampe ausgestattet ist. Die Kamera soll sich Bosch zufolge leicht installieren lassen.

Die neuen Bausteine sind komplett in das Smart-Home-System von Bosch integrierbar und können über die dazugehörige App gesteuert werden. Entsprechend lassen sie sich auf vielfältige Weise mit anderen Bausteinen verknüpfen.

Neue Szenarien für die Smart-Home-App

Für die App hat Bosch einen Szenario-Manager vorgestellt, mit dem sich verschiedene Bausteine des Smart-Home-Systems automatisiert aktivieren lassen. Drei Szenarien wurden voreingestellt: "Haus verlassen", "Nach Hause kommen" und "Relax". Das letzte Szenario soll für angenehme Temperaturen und Lichtstimmungen sorgen. Dazu steuert das Smart-Home-System auch Hue-Lampen von Philips an.

Der neue Twinguard-Rauchmelder soll ab Anfang 2017 in Deutschland zu einem Preis von 150 Euro in den Handel kommen, als Starter-Set mit Gateway und weiterem Zubehör kostet das Gerät 200 Euro. Die 360°-Innenkamera soll Ende 2016 erhältlich sein und 250 Euro kosten. Die Außenkamera Eyes soll ebenfalls ab Ende 2016 erhältlich sein, der Preis liegt bei 350 Euro.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 49,70€
  2. 339,00€ (Bestpreis!)

Pjörn 01. Sep 2016

http://de.boschsecurity.com/de/produkte_1/produktkatalog Bosch ist übrigens im...


Folgen Sie uns
       


Razer Blade Stealth 13 mit GTX 1650 - Hands on (Ifa 2019)

Von außen ist das Razer Blade Stealth wieder einmal unscheinbar. Das macht das Gerät für uns besonders, da darin potente Hardware steckt, etwa eine Geforce GTX 1650.

Razer Blade Stealth 13 mit GTX 1650 - Hands on (Ifa 2019) Video aufrufen
Astrobiologie: Woher kommen das Leben, das Universum und der ganze Rest?
Astrobiologie
Woher kommen das Leben, das Universum und der ganze Rest?

Erst kam der Urknall, dann entstand zufällig Leben - oder es war alles vollkommen anders. Statt Materie und Energie könnten Informationen das Wichtigste im Universum sein, und vielleicht leben wir in einer Simulation.
Von Miroslav Stimac

  1. Astronomie Amateur entdeckt ersten echten interstellaren Kometen
  2. Astronomie Forscher entdeckten uralte Galaxien
  3. 2019 LF6 Großer Asteroid im Innern des Sonnensystems entdeckt

Dick Pics: Penis oder kein Penis?
Dick Pics
Penis oder kein Penis?

Eine Studentin arbeitet an einer Software, die automatisch Bilder von Penissen aus Direktnachrichten filtert. Wer mithelfen will, kann ihr Testobjekte schicken.
Ein Bericht von Fabian A. Scherschel

  1. Medienbericht US-Regierung will soziale Netzwerke stärker überwachen
  2. Soziales Netzwerk Openbook heißt jetzt Okuna
  3. EU-Wahl Spitzenkandidat Manfred Weber für Klarnamenpflicht im Netz

Umwelt: Grüne Energie aus der Toilette
Umwelt
Grüne Energie aus der Toilette

In Hamburg wird in bislang nicht gekanntem Maßstab getestet, wie gut sich aus Toilettenabwasser Strom und Wärme erzeugen lassen. Außerdem sollen aus dem Abwasser Pflanzennährstoffe für die Landwirtschaft gewonnen werden. Dafür müssen aber erst einmal die Schadstoffe aus den Gärresten gefiltert werden.
Von Monika Rößiger

  1. Fridays for Future Klimastreiks online und offline

    •  /