Abo
  • Services:

Smart Home: AVM stellt Funktaster Fritzdect 400 vor

Mit dem Fritzdect 400 hat AVM ein Smart-Home-Produkt vorgestellt, das es ermöglicht, die Steckdosen Fritzdect 200 und 210 per Knopfdruck, aber kabellos ein- und auszuschalten. Eine blinkende LED bestätigt den Tastendruck.

Artikel veröffentlicht am ,
Fritzdect 400
Fritzdect 400 (Bild: AVM)

Der Fritzdect 400 ist ein Funktaster, mit dem sich AVMs Steckdosen einzeln oder in Gruppen schalten lassen. Das Gerät arbeitet nach dem Funkstandard Dect ULE und wird mit einer Fritzbox mit Dect-Modul verbunden, die als Zentrale für das Smart Home fungiert. Der Nutzer kann in der Oberfläche der Box die Steckdosen Fritzdect 200 und 210 dem Taster zuordnen.

Stellenmarkt
  1. Deutsches Krebsforschungszentrum (DKFZ), Heidelberg
  2. VSE Aktiengesellschaft, Saarbrücken

Bisher konnten die Dect-Funkdosen nur über das Fritzfon, die Myfritz-App und per Browser gesteuert werden, was im Alltag unhandlich werden kann, wenn so auch die Zimmerbeleuchtung gesteuert werden soll. Wer will schon sein Smartphone oder Haustelefon zücken, nur um das Licht anzumachen.

Der Taster benötigt mindestens FritzOS 7.01 und ist mit einer Batterie vom Typ CR 123A ausgerüstet. Das Gerät misst 52 x 52 x 24 mm. Der neue Funktaster Fritzdect 400 soll in den kommenden Tagen für rund 35 Euro in den Handel kommen.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. ab 194,90€
  2. 199€ + Versand

drvsouth 18. Dez 2018

So ein Blödsinn... Hab die Gigaset Elements Teile hier und die Basis weißt genau die...

LinuxMcBook 18. Dez 2018

Das denke ich mir bei AVM auch immer. Man hatte so eine riesige Chance, schon smarte...

LinuxMcBook 18. Dez 2018

Weil man Zuverlässigkeit braucht, wenn man mehr als nur die Lichterkette in der...

Cok3.Zer0 17. Dez 2018

Kann man denn zwei Fernbedienungen mit einer Lampe/Steckdose pairen?

Schattenwerk 17. Dez 2018

Wieso halbherzig? Es ist ein Taster, keine eierlegende Wollmilchsau.


Folgen Sie uns
       


Shadow Ghost - Test

Wir testen die Streamingbox Shadow Ghost und finden Bildartefakte und andere unschöne Fehler. Der Streamingdienst hat mit der richtigen Hardware aber Potenzial.

Shadow Ghost - Test Video aufrufen
TES Blades im Test: Tolles Tamriel trollt
TES Blades im Test
Tolles Tamriel trollt

In jedem The Elder Scrolls verbringe ich viel Zeit in Tamriel, in TES Blades allerdings am Smartphone statt am PC oder an der Konsole. Mich überzeugen Atmosphäre und Kämpfe des Rollenspiels; der Aufbau der Stadt und der Charakter-Fortschritt aber werden geblockt durch kostspielige Trolle.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Bethesda TES Blades startet in den Early Access
  2. Bethesda The Elder Scrolls 6 erscheint für nächste Konsolengeneration

Jobporträt: Wenn die Software für den Anwalt kurzen Prozess macht
Jobporträt
Wenn die Software für den Anwalt kurzen Prozess macht

IT-Anwalt Christian Solmecke arbeitet an einer eigenen Jura-Software, die sogar automatisch auf Urheberrechtsabmahnungen antworten kann. Dass er sich damit seiner eigenen Arbeit beraubt, glaubt er nicht. Denn die KI des Programms braucht noch Betreuung.
Von Maja Hoock

  1. Struktrurwandel IT soll jetzt die Kohle nach Cottbus bringen
  2. IT-Jobporträt Spieleprogrammierer "Ich habe mehr Code gelöscht als geschrieben"
  3. Recruiting Wenn die KI passende Mitarbeiter findet

Swobbee: Der Wechselakku kommt wieder
Swobbee
Der Wechselakku kommt wieder

Mieten statt kaufen, wechseln statt laden: Das Berliner Startup Swobbee baut eine Infrastruktur mit Lade- und Tauschstationen für Akkus auf. Ein ähnliches Geschäftsmodell ist schon einmal gescheitert. Dieses kann jedoch aufgehen.
Eine Analyse von Werner Pluta

  1. Elektromobilität Seoul will Zweirad-Kraftfahrzeuge und Minibusse austauschen
  2. Rechtsanspruch auf Wallboxen Wohnungswirtschaft warnt vor "Schnellschuss" bei WEG-Reform
  3. Innolith Energy Battery Schweizer Unternehmen entwickelt sehr leistungsfähigen Akku

    •  /