• IT-Karriere:
  • Services:

Smart Home: Apple versucht Homekit bekannter zu machen

Mit eigenen Demonstrationsbereichen in Apples Geschäften will das Unternehmen Homekit bekannter machen. Bisher hatte Apple seine Smart-Home-Technik kaum beworben, obwohl das System schon seit iOS 8 im Einsatz ist.

Artikel veröffentlicht am ,
Homekit ausprobieren geht jetzt auch in ausgewählten Apple Stores.
Homekit ausprobieren geht jetzt auch in ausgewählten Apple Stores. (Bild: Apple/Screenshot: Golem.de)

Apple hat angefangen das eigene Smart-Home-System Homekit stärker bekanntzumachen. Einem Bericht von Techcrunch zufolge wird es in 46 Apple Stores Demoareale für Homekit geben. In welchen Geschäften genau sie sich befinden, ist noch unklar. Es sollen aber nicht nur Apple Stores in den USA damit ausgestattet werden.

Stellenmarkt
  1. Zühlke Engineering GmbH, Hannover
  2. Schwarz Dienstleistung KG, Raum Neckarsulm

Homekit selbst ist schon recht lange im Einsatz. Offiziell vorgestellt wurde es vor über drei Jahren mit iOS 8. Allerdings fehlte gerade im ersten Jahr eine große Auswahl an praktischen Anwendungsszenarien und mit iOS 9 wurde Homekit zudem noch einmal überarbeitet.

Das dürfte sich mittlerweile geändert haben, zumal einige Hersteller ihre Geräte entweder in einer zweiten Revision veröffentlichten oder die Software noch einmal angepasst haben. Trotzdem ist Homekit für jemanden, der die Hardware nicht zum Ausprobieren kauft, nur schwer verständlich; insbesondere wenn es darum geht, die Interaktionen zwischen unterschiedlichen Herstellern von Homekit-Hardware und auch der Apps untereinander und zur Homekit-App zu verstehen. Die Demoareale dürften dies leichter machen.

Die Forderung nach Homekit-Unterstützungen ist bisweilen hoch genug. So hat Belkin sein Wemo-System mit einer Bridge an Homekit angepasst und selbst Fertighäuser gibt es mittlerweile mit Homekit.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 4,99€
  2. 22,99€
  3. (-72%) 16,99€
  4. (-79%) 12,50€

senf.dazu 13. Jul 2017

Ich bin mir nicht sicher - aber gibt's bei Homekit wirklich ein Device zu kaufen das...


Folgen Sie uns
       


Eichrechtskonforme Ladesäule von Allego getestet

Spezielle Module erlauben eine eichrechtskonforme Nutzung von Ladesäulen. Doch sie stellen ein Sicherheitsrisiko dar.

Eichrechtskonforme Ladesäule von Allego getestet Video aufrufen
Grünheide: Umweltbewegung agiert bei Tesla-Fabrik unglücklich
Grünheide
Umweltbewegung agiert bei Tesla-Fabrik unglücklich

Es gibt gute Gründe, die Elektromobilität nicht nur unkritisch zu bejubeln. Einige Umweltverbände und Klimaaktivisten machen im Fall der Tesla-Fabrik in Grünheide dabei aber keine besonders gute Figur.
Ein IMHO von Hanno Böck

  1. Gigafactory Berlin Der "Tesla-Wald" ist fast gefällt
  2. Grünheide Tesla darf Wald weiter roden
  3. Gigafactory Grüne kritisieren Grüne Liga wegen Baumfällstopp für Tesla

Dauerbrenner: Bis dass der Tod uns ausloggt
Dauerbrenner
Bis dass der Tod uns ausloggt

Jedes Jahr erscheinen mehr Spiele als im Vorjahr. Trotzdem bleiben viele Gamer über Jahrzehnte hinweg technisch veralteten Onlinerollenspielen wie Tibia treu. Woher kommt die anhaltende Liebe für eine virtuelle Welt?
Von Daniel Ziegener

  1. Unchained Archeage bekommt Parallelwelt ohne Pay-to-Win
  2. Portal Knights Computerspielpreis-Gewinner bekommt MMO-Ableger

Dreams im Test: Bastelwastel im Traumiversum
Dreams im Test
Bastelwastel im Traumiversum

Bereits mit Little Big Planet hat das Entwicklerstudio Media Molecule eine Kombination aus Spiel und Editor produziert, nun geht es mit Dreams noch ein paar Schritte weiter. Mit dem PS4-Titel muss man sich fast schon anstrengen, um nicht schöne Eigenkreationen zu erträumen.
Ein Test von Peter Steinlechner

  1. Ausdiskutiert Sony schließt das Playstation-Forum
  2. Sony Absatz der Playstation 4 geht weiter zurück
  3. PS4-Rücktasten-Ansatzstück im Test Tuning für den Dualshock 4

    •  /