Abo
  • Services:

Smart Home: Apple versucht Homekit bekannter zu machen

Mit eigenen Demonstrationsbereichen in Apples Geschäften will das Unternehmen Homekit bekannter machen. Bisher hatte Apple seine Smart-Home-Technik kaum beworben, obwohl das System schon seit iOS 8 im Einsatz ist.

Artikel veröffentlicht am ,
Homekit ausprobieren geht jetzt auch in ausgewählten Apple Stores.
Homekit ausprobieren geht jetzt auch in ausgewählten Apple Stores. (Bild: Apple/Screenshot: Golem.de)

Apple hat angefangen das eigene Smart-Home-System Homekit stärker bekanntzumachen. Einem Bericht von Techcrunch zufolge wird es in 46 Apple Stores Demoareale für Homekit geben. In welchen Geschäften genau sie sich befinden, ist noch unklar. Es sollen aber nicht nur Apple Stores in den USA damit ausgestattet werden.

Stellenmarkt
  1. Fraunhofer-Institut für Produktionstechnik und Automatisierung IPA, Stuttgart
  2. Schaeffler AG, Herzogenaurach

Homekit selbst ist schon recht lange im Einsatz. Offiziell vorgestellt wurde es vor über drei Jahren mit iOS 8. Allerdings fehlte gerade im ersten Jahr eine große Auswahl an praktischen Anwendungsszenarien und mit iOS 9 wurde Homekit zudem noch einmal überarbeitet.

Das dürfte sich mittlerweile geändert haben, zumal einige Hersteller ihre Geräte entweder in einer zweiten Revision veröffentlichten oder die Software noch einmal angepasst haben. Trotzdem ist Homekit für jemanden, der die Hardware nicht zum Ausprobieren kauft, nur schwer verständlich; insbesondere wenn es darum geht, die Interaktionen zwischen unterschiedlichen Herstellern von Homekit-Hardware und auch der Apps untereinander und zur Homekit-App zu verstehen. Die Demoareale dürften dies leichter machen.

Die Forderung nach Homekit-Unterstützungen ist bisweilen hoch genug. So hat Belkin sein Wemo-System mit einer Bridge an Homekit angepasst und selbst Fertighäuser gibt es mittlerweile mit Homekit.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. 3 Blu-rays für 15€, 2 Neuheiten für 15€)
  2. 5€ inkl. FSK-18-Versand
  3. 5€ inkl. FSK-18-Versand

senf.dazu 13. Jul 2017

Ich bin mir nicht sicher - aber gibt's bei Homekit wirklich ein Device zu kaufen das...


Folgen Sie uns
       


Google Nexus One in 2019 - Fazit

Das Google Nexus One ist zehn Jahre alt - und damit unbenutzbar, oder?

Google Nexus One in 2019 - Fazit Video aufrufen
IT-Jobporträt Spieleprogrammierer: Ich habe mehr Code gelöscht als geschrieben
IT-Jobporträt Spieleprogrammierer
"Ich habe mehr Code gelöscht als geschrieben"

Wenn man im Game durch die weite Steppe reitet, auf Renaissance-Hausdächern kämpft oder stundenlang Rätsel löst, fragt man sich manchmal, wer das alles in Code geschrieben hat. Ein Spieleprogrammierer von Ubisoft sagt: Wer in dem Traumjob arbeiten will, braucht vor allem Geduld.
Von Maja Hoock

  1. Recruiting Wenn die KI passende Mitarbeiter findet
  2. Softwareentwicklung Agiles Arbeiten - ein Fallbeispiel
  3. IT-Jobs Ein Jahr als Freelancer

Enterprise Resource Planning: Drei Gründe für das Scheitern von SAP-Projekten
Enterprise Resource Planning
Drei Gründe für das Scheitern von SAP-Projekten

Projekte mit der Software von SAP? Da verdrehen viele IT-Experten die Augen. Prominente Beispiele von Lidl und Haribo aus dem vergangenen Jahr scheinen diese These zu bestätigen: Gerade SAP-Projekte laufen selten in time, in budget und in quality. Dafür gibt es Gründe - und Gegenmaßnahmen.
Von Markus Kammermeier


    Chromebook Spin 13 im Alltagstest: Tolles Notebook mit Software-Bremse
    Chromebook Spin 13 im Alltagstest
    Tolles Notebook mit Software-Bremse

    Bei Chromebooks denken viele an billige, knarzende Laptops - das Spin 13 von Acer ist anders. Wir haben es einen Monat lang verwendet - und uns am Ende gefragt, ob der veranschlagte Preis für ein Notebook mit Chrome OS wirklich gerechtfertigt ist.
    Ein Test von Tobias Költzsch


        •  /