Abo
  • Services:

Smart Home: Amazon verbannt Nest-Geräte aus dem Onlineshop

Keine Konkurrenz im eigenen Shop: Amazon will die Smart-Home-Produkte von Nest, Googles Schwesterunternehmen, nicht mehr verkaufen. Das ist eigentlich nur konsequent: Amazon hat ebenfalls diverse Alphabet-Produkte nicht im Angebot.

Artikel veröffentlicht am ,
Thermostat von Nest: Wird er rausgeschmissen oder zurückgezogen?
Thermostat von Nest: Wird er rausgeschmissen oder zurückgezogen? (Bild: Nest Labs)

Der Streit zwischen Amazon und Alphabet geht in die nächste Runde: Der Onlinehändler will die Smart-Home-Produkte des zu Google gehörenden Unternehmens Nest Labs nicht mehr verkaufen. Das hat Amazon in einer Telefonkonferenz Nest-Mitarbeitern mitgeteilt.

Stellenmarkt
  1. Dr. August Oetker Nahrungsmittel KG, Bielefeld
  2. HUK-COBURG Versicherungsgruppe, Coburg

Die Telefonkonferenz habe bereits Ende vergangenen Jahres stattgefunden, berichtet das Onlineportal für Wirtschaftsnachrichten Business Insider unter Berufung auf einen Insider. Danach werde der Onlinehändler die aktuellen Versionen des intelligenten Thermostats sowie des Sicherheitssystems Nest Secure Home aus dem Sortiment entfernen. Nest reagierte auf Amazons Entscheidung: Das Unternehmen wolle keine Produkte mehr über Amazon verkaufen, sagte eine Quelle dem Business Insider.

An der Telefonkonferenz hatten Nest-Mitarbeiter sowie Mitglieder aus Amazons Verkaufsteam teilgenommen. Die Amazon-Mitarbeiter machten keine Angaben, von wem oder warum diese Entscheidung getroffen wurde. An der Qualität kann es nicht gelegen haben, da die Nest-Produkte bei Amazon sehr gut bewertet werden. Nest-Mitarbeiter sagten später, ihr Eindruck sei, dass diese Initiative von der Amazon-Leitung, also letztlich von Jeff Bezos, gekommen sei.

Alphabet und Amazon sind Konkurrenten in verschiedenen Bereichen. So bieten beide Smart-Home-Produkte an. Aber auch im Bereich Video sind sie Rivalen. Amazon etwa bietet Google-Produkte wie Chromecast und smarte Lautsprecher mit Google Assistant nicht an. Google wiederum kündigte Ende vorigen Jahres an, den Zugriff auf die eigene Videoplattform Youtube für Amazons Fire-TV-Geräte zu sperren.

Nest entwickelt intelligenten Heizungsthermostat

Nest Labs wurde vor einigen Jahren von Tony Fadell, dem ehemaligen Manager von Apples iPod-Abteilung, gegründet, um Smart-Home-Geräte zu entwickeln. Darunter ist etwa ein vernetzter Rauchmelder. Das bekannteste Produkt ist ein intelligenter Heizungsthermostat.

2014 kaufte Google das Unternehmen. Die Nest-Geräte wurden bisher unter eigenem Namen weiterentwickelt und vertrieben. Das könnte sich ändern: Google hat im Februar angekündigt, das Hardware-Entwicklungsteam von Nest mit seinem eigenen zusammenzulegen.



Anzeige
Top-Angebote
  1. 75€
  2. 849€ statt 1.148€ (Bestpreis!)
  3. (heute u. a. ausgewählte ASUS- und LG-Angebote)
  4. (Total War Warhammer 2 für 23,99€, Battlefield 1 - Revolution Edition für 23,49€ und...

yoyoyo 06. Mär 2018

Kann auch niemand. Google hat etwa 90% des europäischen Suchmaschinenmarkts und Amazon...

PaBa 05. Mär 2018

Naja, auch dafür gibt es Verified by Visa und schon hat man ein zusätzliches...

Yueka 05. Mär 2018

Ich denk der Vergleich hinkt etwas. Hervorhebung ist zwar marktverzerrung, aber kein ban...

Sharra 05. Mär 2018

Bei Dritthändlern. Und somit sind auch diese verantwortlich. Es sei denn Amazon wäre...

eXXogene 05. Mär 2018

Kennst du Discogs?


Folgen Sie uns
       


Detroit Become Human - Fazit

Die Handlung von Detroit: Become Human gefällt uns gut. Sie ist hervorragend geschrieben, animiert und geschnitten. Die Geschichte der Androiden wirkt auch im Vergleich mit früheren Werken von Quantic Dream viel erwachsener und intelligenter, vor allem gegenüber dem direkten Vorgänger Beyond Two Souls.

Detroit Become Human - Fazit Video aufrufen
Recycling: Die Plastikwaschmaschine
Recycling
Die Plastikwaschmaschine

Seit Kurzem importiert China kaum noch Müll aus dem Ausland. Damit hat Deutschland ein Problem. Wohin mit all dem Kunststoffabfall? Michael Hofmann will die Lösung kennen: Er bietet eine Technologie an, die den Abfall in Wertstoff verwandelt.
Ein Bericht von Daniel Hautmann


    Wonder Workshop Cue im Test: Der Spielzeugroboter kommt ins Flegelalter
    Wonder Workshop Cue im Test
    Der Spielzeugroboter kommt ins Flegelalter

    Bislang herrschte vor allem ein Niedlichkeitswettbewerb zwischen populären Spiel- und Lernrobotern für Kinder, jetzt durchbricht ein Roboter für jüngere Teenager das Schema nicht nur optisch: Cue fällt auch durch ein eher loseres Mundwerk auf.
    Ein Test von Alexander Merz


      Indiegames-Rundschau: Kampfkrieger und Abenteuer in 1001 Nacht
      Indiegames-Rundschau
      Kampfkrieger und Abenteuer in 1001 Nacht

      Battletech schickt Spieler in toll inszenierte Strategieschlachten, eine königliche Fantasywelt und Abenteuer im Orient: Unsere Rundschau stellt diesmal besonders spannende Indiegames vor.
      Von Rainer Sigl

      1. Indiegames-Rundschau Mutige Mäuse und tapfere Trabbis
      2. Indiegames-Rundschau Zwischen Fake News und Mountainbiken
      3. Indiegames-Rundschau Tiefseemonster, Cyberpunks und ein Kelte

        •  /