Abo
  • Services:
Anzeige
Smart Highway mit leuchtender Fahrbahnmarkierung: Straßen werden sicherer und poetisch.
Smart Highway mit leuchtender Fahrbahnmarkierung: Straßen werden sicherer und poetisch. (Bild: Studio Roosegaarde)

Smart Highway: Leuchtende Mittelstreifen und Straßenbäume

Smart Highway mit leuchtender Fahrbahnmarkierung: Straßen werden sicherer und poetisch.
Smart Highway mit leuchtender Fahrbahnmarkierung: Straßen werden sicherer und poetisch. (Bild: Studio Roosegaarde)

Auf einer Straße in den Niederlanden ist die Fahrbahnmarkierung mit einer luminiszenten Farbe aufgemalt worden. Die Straßenbemalung ist Teil eines Projekts zu einer intelligenten Straße.

Leuchtende Streifen leiten Autofahrer auf einer Straße in den Niederlanden. Sie sind Teil des Projekts Smart Highway, das der niederländische Designer Daan Roosegaarde ersonnen hat.

Anzeige

In die Farbe, mit der Seiten- und Mittelstreifen auf die Fahrbahn gemalt wurden, wurde ein spezielles Pulver hineingemischt. Es absorbiert tagsüber das Sonnenlicht und leuchtet dann bei Dunkelheit über einen Zeitraum von etwa acht Stunden. So sollen die Fahrer die Fahrbahnmarkierungen besser erkennen.

Sichere und poetische Straßen

Die Farbe wurde in Zusammenarbeit mit dem Bauunternehmen Heijmans entwickelt. Die leuchtenden Fahrbahnmarkierungen seien eine nachhaltige Alternative für Gegenden, in denen es keine Straßenbeleuchtung gebe, sie machten die Straßen "sicherer und poetisch", erklärt das Unternehmen.

Es werde viel Zeit, Energie und Geld für Autos aufgewandt, sagte Roosegaarde im Interview mit dem US-Fernsehsender CNN. Die Straßen seien aber noch wie im Mittelalter.

Straße warnt vor Frost

Das Konzept hatte Roosegaarde 2012 vorgestellt. Seine Vorstellungen gehen noch weiter: So könnten die Straßen etwa vor Frost warnen: Mit einer Spezialfarbe, die auf Temperaturen reagiert, werden - so stellt Roosegaarde es sich vor - Schneeflocken auf den Asphalt gemalt. Sinkt die Temperatur unter einen bestimmten Wert, werden die Frostwarnungen sichtbar.

Eine andere Möglichkeit sei das Interactive Light, eine adaptive Straßenbeleuchtung: Statt die Straßen dauerhaft zu beleuchten, sollen sie nur aufleuchten, wenn ein Auto vorbeifährt. Dazu würden die Lampen mit Sensoren ausgestattet, die erkennen, wenn ein Auto vorbeifährt und die Lampen entsprechend steuern.

Das Interactive Light könnte indes schon überholt sein. Für die Beleuchtung des Smart Highway könnten in Zukunft die Bäume am Straßenrand sorgen. Er habe eine Zusammenarbeit mit Bioglow vereinbart, sagte Roosegaarde im März dem britischen Architektur- und Designmagazin Dezeen.

Leuchtende Pflanzen

Das US-Biotechnologieunternehmen hat in das Erbgut einer Tabakpflanze das Erbgut eines marinen Bakteriums eingepflanzt, das ein Luciferin produziert. Luciferine sind die Stoffe, mit denen biolumineszente Lebewesen wie Glühwürmchen oder manche Meeresbewohner Licht erzeugen. Auf diese Weise hat Bioglow eine leuchtende Tabakpflanze gezüchtet. Roosegaardes Idee ist, den Straßenrand mit leuchtenden Pflanzen zu säumen.

Bislang ist der Smart Highway jedoch noch in einer sehr frühen Phase. Die Fahrbahnmarkierungen leuchten auf zwei jeweils 500 Metern langen Abschnitten einer Landstraße bei Oss in der niederländischen Provinz Nordbrabant.


eye home zur Startseite
gaym0r 19. Apr 2014

Wann hast du deine Grundausbildung gemacht?

tomatentee 16. Apr 2014

Öhm...nein!? Das Risiko geht man ein, es ist aber nicht der Grund zu fahren. Deshalb...

derdiedas 16. Apr 2014

denn wenn nicht einmal das nötigste Geld vorhanden ist um unsere Straßen überhaupt...

Bouncy 15. Apr 2014

Blitzeis? Na also wenn das passiert, ist die Straße doch schon längst mit Eis...

Lord LASER 15. Apr 2014

Elektronik ist billig geworden. Sehr billig. Viele Pollen- und Feinstaubmessstationen...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Sky Deutschland GmbH, Unterföhring bei München
  2. Bayerische Versorgungskammer, München
  3. Deutsche Bundesbank, Düsseldorf
  4. DFL Digital Sports GmbH, Köln


Anzeige
Top-Angebote
  1. 30,99€
  2. 429,00€ bei Alternate.de
  3. 89,90€ statt 129,90€ bei Alternate.de

Folgen Sie uns
       

  1. Abwehr

    Qualcomm erhöht Gebot für NXP um 5 Milliarden US-Dollar

  2. Rockpro64

    Bastelplatine kommt mit USB-C, PCIe und Sechskernprozessor

  3. Jameda

    Ärztin setzt Löschung aus Bewertungsportal durch

  4. Autonomes Fahren

    Forscher täuschen Straßenschilderkennung mit KFC-Schild

  5. Fernsehstreaming

    Magine TV zeigt RTL-Sender in HD-Auflösung

  6. TV

    SD-Abschaltung bei Satellitenfernsehen steht jetzt fest

  7. PM1643

    Samsung liefert SSD mit 31 TByte aus

  8. Spielebranche

    Innogames wächst weiter stark mit Free-to-Play

  9. HP Omen X VR im Test

    VR auf dem Rücken kann nur teils entzücken

  10. Google

    Deep-Learning-System analysiert Augenscans nach Krankheiten



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Chargery: 150 Kilo Watt auf drei Rädern
Chargery
150 Kilo Watt auf drei Rädern
  1. Europa-SPD Milliardenfonds zum Ausbau von Elektrotankstellen gefordert
  2. Elektromobilität China subventioniert Elektroautos mit großer Reichweite
  3. Elektromobilität Dyson entwickelt drei Elektroautos

Dorothee Bär: Netzbetreiber werden über 100 MBit/s angeblich kaum los
Dorothee Bär
Netzbetreiber werden über 100 MBit/s angeblich kaum los
  1. FTTH Landkreistag fordert mit Vodafone Glasfaser bis in Gebäude
  2. Glasfaserkabel zerstört Zehntausende Haushalte in Berlin ohne Telefon und Internet
  3. Colt Technology Mobilfunk ist Glasfaser mit Antennen

Toshiba-Notebooks: Reverse-Engineering mit Lötkolben und Pseudocode
Toshiba-Notebooks
Reverse-Engineering mit Lötkolben und Pseudocode
  1. Router und Switches Kritische Sicherheitslücke in Cisco ASA wird ausgenutzt
  2. Olympia 2018 Mutmaßlicher Crackerangriff bei Eröffnung in Pyeongchang
  3. Schweiz 800.000 Kundendaten von Swisscom kopiert

  1. Re: 100$ + Netzteil + SD-Karte

    chris1284 | 16:43

  2. Re: Bis zum nächsten Gerichtstermin

    Umdenker | 16:42

  3. Bis dahin sind eh alle Sender in HD empfangbar

    DebugErr | 16:40

  4. Re: Wir schreiben 2018, nicht mehr 2017. Kein...

    otraupe | 16:40

  5. Re: Lebensmittel auf dem Land liefern..

    Garius | 16:40


  1. 16:32

  2. 15:52

  3. 15:14

  4. 14:13

  5. 13:55

  6. 13:12

  7. 12:56

  8. 12:25


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel